Die offizielle Website des europäischen Fußballs

Wenger verlangt volle Konzentration

Veröffentlicht: Dienstag, 20. November 2012, 19.05MEZ
Arsène Wenger weiß, dass Arsenal FC "eine gute Leistung" zeigen muss, um gegen Montpellier Hérault SC zu gewinnen, René Girard freut sich unterdessen auf eine große Herausforderung.
von Jamie Reid
aus London
Wenger verlangt volle Konzentration
Olivier Giroud (links) beim Training am Dienstag ©AFP/Getty Images

Turnier-Statistiken

ArsenalMontpellier

Tore13
 
6
auf das Tor43
 
41
am Tor vorbei21
 
38
Ecken30
 
28
Abseits23
 
27
Begangene Fouls123
 
75
Gelbe Karten26
 
15
Rote Karten0
1

Pressemappen

  • Pressemappe (Deutsch)
 
Veröffentlicht: Dienstag, 20. November 2012, 19.05MEZ

Wenger verlangt volle Konzentration

Arsène Wenger weiß, dass Arsenal FC "eine gute Leistung" zeigen muss, um gegen Montpellier Hérault SC zu gewinnen, René Girard freut sich unterdessen auf eine große Herausforderung.

Arsène Wenger verlangt von seiner Mannschaft, mit einem Dreier gegen Montpellier Hérault SC den Einzug in die nächste Runde perfekt zu machen. Am ersten Spieltag drehten die Gunners in Frankreich einen Rückstand und gewannen die Partie. Mit nur einem Punkt aus den ersten vier Partien ist das Abenteuer UEFA Champions League für das Team von Gästetrainer René Girard bereits beendet.

Arsenal
Arsène Wenger, Trainer
Am Samstag haben wir einen wichtigen Sieg eingefahren. Darauf lässt sich aufbauen und wir werden gestärkt in die nächsten Partien gehen. Wir wissen, was wir wollen. Und das ist ein Sieg, mit dem wir uns für die nächste Runde qualifizieren können. Ein Sieg ist Voraussetzung, um alles klar zu machen.

Wir machen einen Schritt nach dem anderen. Zuerst wollen wir uns qualifizieren, dann wollen wir Gruppensieger werden. Wir müssen aber zuerst das Spiel gewinnen. Nach dem Tottenham-Spiel ist es wichtig, dass wir die Leistung bestätigen und entschlossen zu Werke gehen. Wenn wir noch einmal auf diesem Level spielen können, dann gewinnen wir.

Es besteht keine Gefahr, dass dieses Team selbstgefällig wird. Sie wollen immer gut spielen und gelingt ihnen das nicht, so zweifeln sie direkt an sich selbst. Aber ich würde nicht eine Sekunde daran denken, dass sie selbstgefällig sind. Sie wollen unbedingt eine gute Leistung zeigen und gewinnen. Da bin ich mir sicher.

Letztes Pflichtspiel
Samstag: Arsenal - Tottenham Hotspur FC 5:2 (24. Mertesacker, 42. Podolski, 45.+1. Giroud, 60. Cazorla, 90.+1. Walcott; 10. Adebayor, 71. Bale)
Szczęsny; Sagna, Mertesacker, Koscielny, Vermaelen; Arteta, Wilshere (71. Ramsey), Cazorla; Walcott, Giroud (86. Oxlade-Chamberlain), Podolski (80. Santos)

• Per Mertesacker traf beim Derbysieg gegen Tottenham zum ersten Mal in dieser Saison. Tottenhams Emmanuel Adebayor wurde bereits nach 18 Minuten des Feldes verwiesen, acht Minuten zuvor traf er noch zum 1:0. Wojciech Szczęsny feierte nach zweimonatiger Verletzungspause sein Comeback in der Startelf.

Rund ums Team
Gervinho (Sprunggelenk) und Kieran Gibbs (Oberschenkel) konnten am Dienstag mittrainieren und stehen wohl zur Verfügung. Szczęsny feierte bereits am Samstag seine Rückkehr und wird nun auch in der UEFA Champions League wieder dabei sein. Łukasz Fabiański (Rücken), André Santos (Schulter), Theo Walcott (Muskelzerrung), Abou Diaby (Oberschenkel) und Tomáš Rosický (Sehne) fallen alle aus.

Montpellier
René Girard, Trainer
Das ist ein tolles Spiel für uns. Auch wenn in der Champions League Endstation ist, können wir uns immer noch für die Europa League qualifizieren. Darüber hinaus müssen wir uns für die Liga vorbereiten. Vor uns liegen einige wichtige Spiele.

Wenn man das Privileg hat, in der Champions League anzutreten, alle Spieler haben davon geträumt und letzte Saison hart dafür gearbeitet, dann muss man das Spiel respektieren. Für mich ist es eine absolute Ehre, in einem Stadion wie diesem gegen Arsenal zu spielen.

Wir haben nichts zu verlieren, aber gegen eine Mannschaft wie Arsenal muss man gut ins Spiel finden. Zu Hause haben wir bereits bewiesen, dass wir ihnen Probleme bereiten können. Wir müssen als Einheit auftreten, hinten sicher stehen und das ganze Spiel konzentriert bleiben. Dann können wir ein gutes Ergebnis erzielen. Aber wir treffen auf eine Mannschaft, die mitunter den besten Offensivfußball in ganz Europa spielt.

Letztes Pflichtspiel
Samstag: Valenciennes FC - Montpellier 1:1 (28. Pujol; 9. Charbonnier)
Jourdren; El Kaoutari, Yanga-Mbiwa, Congré, Bedimo; Camara, Estrada, Saihi, Mounier (58. Marveaux); Cabella, Charbonnier (71. Herrera)

• Jamel Saihi wurde zwölf Minuten nach der Pause des Feldes verwiesen. Doch Montpellier fuhr trotzdem das dritte Remis in Folge in der Ligue 1 ein.

Rund ums Team
Younés Belhanda (gesperrt), Hilton (Leiste), John Utaka (Oberschenkel), Benjamin Stambouli (Virusinfektion) und Karim Aït-Fana (Knie) fehlten allesamt beim Unentschieden gegen Valenciennes.

Hintergrund
• Olivier Giroud spielte zwei Jahre bei Montpellier und erzielte dabei 33 Tore in 73 Partien der Ligue 1, bevor er im Sommer zu Arsenal wechselte.

Letzte Aktualisierung: 21.11.12 0.59MEZ

http://de.uefa.com/uefachampionsleague/season=2013/matches/round=2000347/match=2009554/prematch/preview/index.html#wenger+verlangt+volle+konzentration

  • © 1998-2014 UEFA. Alle Rechte vorbehalten.
  • Die Namen CHAMPIONS LEAGUE und UEFA CHAMPIONS LEAGUE, das Logo und die Trophäe der UEFA Champions League sowie das Logo des Endspiels der UEFA Champions League sind geschützte Marken und/oder von der UEFA urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen nicht für kommerzielle Zwecke verwendet werden. Mit der Verwendung von UEFA.com erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzpolitik für die Website einverstanden.