Die offizielle Website des europäischen Fußballs

Real Madrid gegen CSKA vor Pflichtaufgabe

Veröffentlicht: Mittwoch, 22. Februar 2012, 19.04MEZ
Nach dem Ende der Siegesserie bei PFC CSKA Moskva will Real Madrid zu Hause eine neue Erfolgsserie starten, doch die Russen können auf eine herausragende Bilanz in Spanien bauen.

rate galleryrate photo
1/0
counter
  • loading...

Turnier-Statistiken

Real MadridCSKA Moskva

Erzielte Tore35
 
11
Versuche aufs Tor99
 
32
Schüsse vorbei82
 
38
Ecken63
 
31
Abseits50
 
14
Begangene Fouls138
 
114
Gelbe Karten24
 
16
Rote Karten1
 
1

Pressemappen

  • Pressemappe (Deutsch)
 
Veröffentlicht: Mittwoch, 22. Februar 2012, 19.04MEZ

Real Madrid gegen CSKA vor Pflichtaufgabe

Nach dem Ende der Siegesserie bei PFC CSKA Moskva will Real Madrid zu Hause eine neue Erfolgsserie starten, doch die Russen können auf eine herausragende Bilanz in Spanien bauen.

Real Madrid CF durfte in der Gruppenphase sechs Siege feiern und schien im Achtelfinal-Hinspiel schon auf dem Weg zum siebten Erfolg in Serie zu sein, doch dann machte PFC CSKA Moskva den Madrilenen einen Strich durch die Rechnung.

• Cristiano Ronaldo brachte Real in der 28. Minute in Führung, doch bei der letzten Aktion des Spiels gelang CSKA-Debütant Pontus Wernbloom der Ausgleich. Damit sind die Russen auch nach sechs Spielen gegen spanische Gegner, sowohl zu Hause als auch auswärts, noch ungeschlagen.

• Vor zwei Jahren hat sich CSKA im Achtelfinale bereits gegen ein spanisches Team durchgesetzt. Nach einem 2:1-Auswärtserfolg durch Tore von Tomáš Necid und Keisuke Honda reichte im Rückspiel gegen Sevilla FC ein 1:1 - Torschütze war Mark González - zum Einzug in die nächste Runde.

Hintergrund
• Die Madrilenen mussten vor dem ersten Duell dieser beiden Teams auf spanischem Boden in neun Heimspielen gegen eine Mannschaft aus Russland nur eine Niederlage hinnehmen, als sie im Viertelfinale des Pokals der europäischen Meistervereine 1990/91 mit 1:3 gegen den FC Spartak Moskva verloren. In den anderen acht Spielen gab es sieben Siege.

• José Mourinhos Truppe erzielte bei den drei Heimsiegen in Gruppe D insgesamt 13 Treffer und musste nur zwei Gegentore hinnehmen. Real ist erst das fünfte Team, welches alle sechs Gruppenspiele in der UEFA Champions League gewinnen konnte.

• Madrid hat von 21 Duellen in UEFA-Wettbewerben nur eines verloren, wenn es im Hinspiel auswärts ein Unentschieden gab, und zwar 1990/91 gegen Spartak, als das Auswärtsspiel mit 0:0 endete.

• Die Spanier haben alle neun Duelle gewonnen, in denen sie im Hinspiel in der Fremde ein 1:1 holten. Zuletzt war dies im Achtelfinale der vergangenen Saison gegen Olympique Lyonnais der Fall.

• Mourinhos FC Internazionale Milano setzte sich auf dem Weg zum Titel im Viertelfinale 2009/10 zu Hause als auch auswärts mit 1:0 gegen CSKA durch. Noch nie zuvor war der Klub aus Moskau so weit gekommen.

• Vor den Spielen gegen Sevilla traf der Armeeklub bereits auf zwei andere Teams aus Spanien, unter anderem gab es in der Gruppenphase des UEFA-Pokals 2008/09 einen 3:0-Sieg in Moskau gegen RC Deportivo La Coruña. Der bemerkenswerteste Erfolg liegt allerdings schon einige Jahre zurück, als man den amtierenden Sieger des Pokals der europäischen Meistervereine, den FC Barcelona, in der zweiten Runde 1992/93 mit 3:2 im Camp Nou schlug und sich mit insgesamt 4:3 durchsetzte.

• Der Gewinner des UEFA-Pokals 2004/05 hat sich den Platz in der Runde der letzten 16 vor allem dank der Auswärtsstärke und einem 2:1-Sieg am 6. Spieltag bei Inter verdient, als sie in Gruppe B vom vierten Platz noch auf den zweiten Rang kletterten. Am 1. Spieltag reichte es nach einem 0:2-Rückstand am Ende immer noch zu einem 2:2 bei LOSC Lille Métropole, ehe sie sich bei Trabzonspor AŞ ein torloses Unentschieden erkämpften.

• Diese Triumphe gegen Barcelona und Sevilla sind die einzigen beiden Male, dass CSKA nach einem Unentschieden im Hinspiel zu Hause noch in die nächste Runde eines UEFA-Wettbewerbs einzog; die anderen drei Duelle wurden verloren.

Rund um die Teams
• Igor Akinfeev, Sergei Ignashevich und Vasili Berezutski spielten mit Russland bei der UEFA EURO 2008 gegen ein spanisches Team mit Sergio Ramos, Xabi Alonso und Iker Casillas. Die beiden Mannschaften standen sich sowohl beim 4:1 im ersten Gruppenspiel sowie beim 3:0 im Halbfinale gegenüber, beide Male setzte sich die Truppe von der iberischen Halbinsel durch.

• Ronaldo und Ricardo Carvalho führten Portugal bei der UEFA EURO 2004 zu einem 2:0-Sieg gegen Russland um Yevgeni Aldonin.

• Ronaldo erzielte bei Portugals 7:1-Sieg im Oktober 2004 in Lissabon im Rahmen der Qualifikation zur FIFA-Weltmeisterschaft zwei Treffer gegen Russland. Carvalho, Ignashevich und Aldonin standen ebenfalls in der Startelf. Beim torlosen Rückspiel im September 2005 in Moskau standen alle vier Akteure dagegen in der Startelf, und auch Akinfeev sowie die Berezutski-Brüder waren mit von der Partie.

• Mourinho traf bereits in seiner ersten Saison bei Chelsea FC in der Gruppenphase 2004/05 auf CSKA. Der Klub aus London mit Carvalho setzte sich mit 2:0 zu Hause sowie 1:0 auswärts durch.

• In sechs Ligaspielen gegen Real Madrid ging Mark González nur einmal als Sieger vom Platz, als er 2008 den entscheiden Treffer zum 2:1 für Real Betis Balompié erzielte. Außerdem markierte er 2006 beim 1:1-Unentschieden von Real Sociedad de Fútbol im Santiago Bernabéu den Ausgleich.

• Kaká spielte in einem Freundschaftsspiel im März 2006 in Moskau für Brasilien gegen Russland um Akinfeev, Ignashevich, Aldonin und die Berezutski-Brüder und setzte sich dabei mit 1:0 durch.

Letzte Aktualisierung: 05.12.13 19.29MEZ

http://de.uefa.com/uefachampionsleague/season=2012/matches/round=2000264/match=2007678/prematch/background/index.html#madrid+pflichtaufgabe

  • © 1998-2014 UEFA. Alle Rechte vorbehalten.
  • Die Namen CHAMPIONS LEAGUE und UEFA CHAMPIONS LEAGUE, das Logo und die Trophäe der UEFA Champions League sowie das Logo des Endspiels der UEFA Champions League sind geschützte Marken und/oder von der UEFA urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen nicht für kommerzielle Zwecke verwendet werden. Mit der Verwendung von UEFA.com erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzpolitik für die Website einverstanden.