Die offizielle Website des europäischen Fußballs

Chelsea lässt Genk keine Chance

Veröffentlicht: Mittwoch, 19. Oktober 2011, 22.53MEZ
Chelsea FC - KRC Genk 5:0
Die Gastgeber feierten ihren höchsten Heimsieg in der UEFA Champions League, Fernando Torres steuerte zwei Tore dazu bei.
von Trevor Haylett
aus London
Chelsea lässt Genk keine Chance
Fernando Torres (Chelsea FC) ©Getty Images

Spielstatistiken

ChelseaGenk

Erzielte Tore5
 
0
Versuche aufs Tor13
 
0
Schüsse vorbei12
 
2
Ecken5
 
4
Abseits3
 
4
Begangene Fouls9
 
10
Gelbe Karten1
 
2
Rote Karten0
 
0
Ballbesitz (%)62
 
38

Tabellen

Gruppe E

SPkt.
1Chelsea FC Chelsea37
2Bayer 04 Leverkusen Leverkusen36
3Valencia CF Valencia32
4KRC Genk Genk31
Letzte Aktualisierung: 21/05/2012 17:32 MEZ

Legende:

S: Spiele   
Pkt.: Punkte   
 
Veröffentlicht: Mittwoch, 19. Oktober 2011, 22.53MEZ

Chelsea lässt Genk keine Chance

Chelsea FC - KRC Genk 5:0
Die Gastgeber feierten ihren höchsten Heimsieg in der UEFA Champions League, Fernando Torres steuerte zwei Tore dazu bei.

Fernando Torres erzielte zwei herrliche Tore, als Chelsea FC seinen höchsten Heimsieg in der UEFA Champions League feierte und die Tabellenführung in der Gruppe E damit eindrucksvoll untermauerte. Für die Gäste von KRC Gent war es ein deprimierender Abend, sie ließen jegliche Ordnung in der Defensive vermissen und warten weiter auf ihr erstes Tor im laufenden Wettbewerb.

Nach elf Minuten stand es durch die Treffer von Raul Meireles und Torres bereits 2:0. Per Kopf markierte der Spanier dann das 3:0, ehe Branislav Ivanović kurz vor der Pause nach einem Freistoß von Florent Malouda auf 4:0 erhöhte. Der eingewechselte Salomon Kalou setzte schließlich den Schlusspunkt.

Torres gab gleich den ersten Warnschuss ab, als er von Meireles eingesetzt wurde, doch der Ball flog noch am Kasten der Belgier vorbei. Eine Minute später fiel dann aber schon das 1:0. Meireles versuchte aus 27 Metern sein Glück, László Köteles war wohl überrascht und musste den Flachschuss in die linke Ecke passieren lassen.

Danach wurden auch die Gäste offensiv. Kevin De Bruyne hatte auf der linken Seite immer wieder gute Ideen, doch in der Abwehr von Genk stimmte es überhaupt nicht. In der 11. Minute klingelte es zum zweiten Mal, als Torres nach Zuspiel von Frank Lampard eiskalt abschloss.

Malouda vergab anschließend eine Gelegenheit, genauso wie Lampard nach einer Flanke von Torres. Kurz zuvor hatte jedoch Torres schon auf 3:0 gestellt, nach einer perfekten Hereingabe von Meireles war er mit dem Kopf zur Stelle.

Ivanović sorgte ebenfalls per Kopf für den 4:0-Pausenstand. In der zweiten Halbzeit war Petr Čech weitgehend beschäftigungslos, während auf der anderen Seite noch ein Tor fiel. Torres scheiterte nach Vorarbeit von Malouda zunächst noch an Köteles, doch der eingewechselte Kalou stand goldrichtig und schob den Abpraller zum 5:0 über die Linie.

Letzte Aktualisierung: 21.10.11 0.31MEZ

http://de.uefa.com/uefachampionsleague/season=2012/matches/round=2000263/match=2007610/postmatch/report/index.html#chelsea+lasst+genk+keine+chance

  • © 1998-2014 UEFA. Alle Rechte vorbehalten.
  • Die Namen CHAMPIONS LEAGUE und UEFA CHAMPIONS LEAGUE, das Logo und die Trophäe der UEFA Champions League sowie das Logo des Endspiels der UEFA Champions League sind geschützte Marken und/oder von der UEFA urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen nicht für kommerzielle Zwecke verwendet werden. Mit der Verwendung von UEFA.com erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzpolitik für die Website einverstanden.