Die offizielle Website des europäischen Fußballs

Zárate sorgt für Inters Sieg bei CSKA

Veröffentlicht: Dienstag, 27. September 2011, 19.53MEZ
PFC CSKA Moskva - FC Internazionale Milano 2:3
Claudio Ranieris erstes Europapokalspiel als Coach von Inter endete dank einem Treffer von Mauro Zárate gleich mit einem Sieg.
Zárate sorgt für Inters Sieg bei CSKA
Lúcio sorgte für die Führung ©Getty Images

Spielstatistiken

CSKA MoskvaInternazionale

Erzielte Tore2
 
3
Versuche aufs Tor6
 
9
Schüsse vorbei6
 
4
Ecken7
 
6
Abseits0
5
Begangene Fouls10
 
6
Gelbe Karten0
2
Rote Karten0
 
0
Ballbesitz (%)56
 
44

Tabellen

Legende:

S: Spiele   
Pkt.: Punkte   
Letzte Aktualisierung: 20/11/2017 15:49 MEZ
 
Veröffentlicht: Dienstag, 27. September 2011, 19.53MEZ

Zárate sorgt für Inters Sieg bei CSKA

PFC CSKA Moskva - FC Internazionale Milano 2:3
Claudio Ranieris erstes Europapokalspiel als Coach von Inter endete dank einem Treffer von Mauro Zárate gleich mit einem Sieg.

Ein spätes Tor des eingewechselten Mauro Zárate entschied ein spannendes Spiel zwischen dem FC Internazionale Milano und dem PFC CSKA Moskva mit 3:2 zugunsten der Nerazzurri.

Nachdem man im zweiten Gruppe-B-Spiel in Folge einem Zwei-Tore-Rückstand hinterhergelaufen war, sah es so aus, als sollte der Gastgeber zumindest einen Punkt holen, ehe Zárate einen Pass von Esteban Cambiasso erhielt und ihn elf Minuten vor Schluss an Vladimir Gabulov vorbei ins Tor beförderte. Vágner Love hatte zwei Minuten zuvor für CSKA ausgeglichen, nachdem Alan Dzagoev per Freistoß in der ersten Halbzeit den Anschlusstreffer besorgt hatte. Inters Führung hatten Lúcio und Giampaolo Pazzini bereits in den ersten 23 Minuten herausgeschossen.

Nachdem er in den 56 Spiele zuvor sowohl für seinen Verein als auch für die Nationalmannschaft nicht getroffen hatte, gelang Lúcio nach dem Tor beim Sieg gegen Bologna FC am Samstag nun sein zweiter Treffer in den letzten beiden Spielen. Ricardo Álvarez - der erstmals von Beginn an für Inter auflief, brachte eine Ecke, die vom Kopf von Vasili Berezutski abgelenkt und dann vom Ex-Verteidiger der Bayern an Sergei Ignashevich vorbei ins Gehäuse befördert wurde.

Pazzinis Schuss hatte für die Ecke gesorgt und er stellte die Abwehr der Russen mit seiner Beweglichkeit weiter vor Probleme - immer wieder war er auf Inters rechter Seite anspielbar. Nach seiner Flanke an den langen Pfosten rettete Gabulov gegen einen Kopfball von Joel Obi.

Mitte der ersten Halbzeit war das Glück von CSKA dann aber aufgebraucht: Ranieris Mannschaft, die vor allem über die Außen stark war, konnte ihre Führung ausbauen, als Pazzini eine Hereingabe von Yuto Nagatomo im Netz unterbrachte.

Nachdem er Júlio César zuvor schon gefordert hatte, brachte Dzagoev CSKA zurück ins Spiel, indem er einen Freistoß in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit über die Mauer hinweg ins Gehäuse zirkelte. Genau da machten die Gastgeber nach der Pause weiter, zuerst zielte Pavel Mamaev knapp am linken Pfosten vorbei, bevor ein Konter von Inter knapp von Gabulov gestoppt wurde.

Nun hatten beide Seiten ihre Chancen, Gabulov musste erst gegen Diego Milito retten, ehe Vágner Love fast Erfolg gehabt hätte. Dass ein Tor fallen würde war klar - nur für wen war offen. Für die Antwort sorgte Vágner Love 13 Minuten vor dem Ende, als er Lúcio verlud und Júlio César überwand, doch der Jubel von CSKA schlug in Entsetzen um, als Zárate mit seinem Siegtor dafür sorgte, dass sich Inter nach der überraschenden Niederlage gegen Trabzonspor AŞ nun zurückmeldete.

Letzte Aktualisierung: 05.10.11 15.56MEZ

http://de.uefa.com/uefachampionsleague/season=2012/matches/round=2000263/match=2007588/postmatch/report/index.html#inter+siegt+dank+zarate