Die offizielle Website des europäischen Fußballs

1998/99: Solskjaer trifft Bayern ins Mark

Veröffentlicht: Mittwoch, 26. Mai 1999, 16.34MEZ
1998/99: Solskjaer trifft Bayern ins Mark
Celebration (Manchester United FC) ©AFP

Endergebnis

Das Endspiel - 26.05.1999
Man. United2-1Bayern
EnglandEngland
 
DeutschlandDeutschland
  • Stadion: Camp Nou
  • Ort: Barcelona (ESP)
Halbfinalisten
Dynamo KyivUkraineUkraine
JuventusItalienItalien
 
 

Kalender

Qualifikation

Gruppenphase

K.-o.-Phase

Finale

Veröffentlicht: Mittwoch, 26. Mai 1999, 16.34MEZ

1998/99: Solskjaer trifft Bayern ins Mark

Manchester United FC - FC Bayern München 2:1
(Sheringham 90, Solskjær 90; Basler 6)
Camp Nou, Barcelona

Für die meisten Zuschauer war der Triumph von Manchester United FC in der UEFA Champions League ein letzter Akt der Rehabilitation des englischen Fußballs für die Tragödie im Heysel-Stadion. Englische Klubs durften danach erst im Jahr 1990 wieder an europäischen Vereinswettbewerben teilnehmen. Die Mannschaft von Sir Alex Ferguson überstand das Viertel- und Halbfinale in souveräner Manier, doch im Finale sah es lange Zeit nach einem enttäuschenden Ende aus.

Starke Bayern
Vor dem Endspiel-Triumph gegen den FC Bayern München konnte sich ManU gegen Internazionale FC und Juventus FC durchsetzen. Im Delle Alpi lag Manchester bereits mit 0:2 und damit mit einem Gesamtergebnis von 1:3 zurück, doch dann schlugen die Engländer durch Tore von Roy Keane, Dwight Yorke und Andy Cole zurück. Warum einfach, wenn es auch umständlich geht? Die Red Devils hatten in dieser Partie gezeigt, dass sie die Klasse und das Selbstvertrauen haben, auch mit einer solchen Situation umzugehen. In der zweiten Qualifikationsrunde besiegten sie LKS Lódz, und in einer harten ersten Gruppenphase hatten sie es mit den Bayern, dem FC Barcelona und Brøndby IF zu tun. Die Münchner wurden am Ende Gruppensieger, weil sie zwei Mal gegen Barça gewinnen konnten und gegen ManU zwei Unentschieden erkämpften.

Jubel um Solksjaer
Danach ließen die Bayern einen 6:0-Gesamtsieg gegen den 1. FC Kaiserslautern folgen. Im Halbfinale gegen den FC Dynamo Kyiv bescherte Mario Basler dem deutschen Rekordmeister nach einem 3:3-Unentschieden in der Ukraine mit dem einzigen Treffer im Rückspiel den Einzug ins Finale. Im Camp Nou brachte der Mittelfeldspieler die Bayern dann erneut in Führung. Doch dann geschah das Unfassbare. ManU erzielte durch die eingewechselten Teddy Sheringham und Ole Gunnar Solksjaer zwei Tore in der Nachspielzeit und gewann damit neben dem FA Cup und der englischen Meisterschaft auch den Pokal der europäischen Meistervereine.

Letzte Aktualisierung: 30.04.10 19.26MEZ

http://de.uefa.com/uefachampionsleague/season=1998/overview/index.html#199899+solskjaer+trifft+bayern+mark

  • © 1998-2014 UEFA. Alle Rechte vorbehalten.
  • Die Namen CHAMPIONS LEAGUE und UEFA CHAMPIONS LEAGUE, das Logo und die Trophäe der UEFA Champions League sowie das Logo des Endspiels der UEFA Champions League sind geschützte Marken und/oder von der UEFA urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen nicht für kommerzielle Zwecke verwendet werden. Mit der Verwendung von UEFA.com erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzpolitik für die Website einverstanden.