#UCL-Stars fiebern WM-Debüt entgegen

In der Königsklasse gehören sie bereits zu den großen Namen, doch bei einer WM waren sie noch nie dabei. Diese Stars betreten Neuland.

Harry Kane und Casemiro sind erstmals bei einer WM dabei
Harry Kane und Casemiro sind erstmals bei einer WM dabei ©Getty Images

32 Teams machen sich in diesen Tagen auf den Weg nach Russland zur FIFA-Weltmeisterschaft. Darunter einige alte Hasen, die schon mehrfach WM-Luft schnuppern durften.

Aber auch zahlreiche Akteure, die in der UEFA Champions League schon seit Jahren für Furore sorgen, bei der WM jedoch eine Premiere feiern.

Paulo Dybala (Juventus, Argentinien)

©AFP/Getty Images

Der quirlige Argentinier gab sein Nationalmannschaftsdebüt erst ein Jahr nach der letzten WM. In Zeiten, in denen die Albiceleste noch von Lionel Messi getragen wird, gilt der 24-Jährige noch als zukünftiger Hoffnungsträger. Vielleicht geht sein Nationalmannschaftsstern ja in Russland auf - ein erstes Länderspieltor wäre dabei sicher hilfreich.

#UCL-Einsätze: 26
Tore in der Königsklasse: 6
Länderspiele: 12
Treffer in der Nationalmannschaft: 0

Mohamed Salah (Liverpool, Ägypten)

Alle Saisontore von Salah in 60 Sekunden
Alle Saisontore von Salah in 60 Sekunden

Seit dem Endspiel der UEFA Champions League hatte man in Ägypten die Luft angehalten, doch kurz vor der endgültigen Kader-Nominierung gab es die kollektive Erleichterung: Der Superstar des Landes kann trotz der Schulterverletzung bei der Endrunde dabei sein. Setzt Salah seine überragende Form in der machbaren Gruppe A fort, könnte sein Team zu den Überraschungen gehören.

#UCL-Einsätze: 28
Tore in der Königsklasse: 13
Länderspiele: 57
Treffer in der Nationalmannschaft: 33

Harry Kane (Tottenham, England)

©Getty Images

Glaubt man neuesten Studien, ist der 24-Jährige der momentan wertvollste Spieler der Welt. Es ist ein weiteres Detail in seinem rasanten Aufstieg, der mit bärenstarken Auftritten in der Königsklasse zementiert wurde. Bei seiner ersten WM  hat der Spurs-Torjäger ganz schon viele Päckchen zu tragen, wird er von den heimischen Medien doch als Heilsbringer gekennzeichnet und er muss in seiner neuen Rolle als Kapitän auch abseits des Platzes mehr Verantwortung übernehmen.

#UCL-Einsätze: 10
Tore in der Königsklasse: 9
Länderspiele: 24
Treffer in der Nationalmannschaft: 13

Marco Reus (Dortmund, Deutschland)

©AFP/Getty Images

Von allen Spielern dieser Liste wartet wohl keiner so sehnsüchtig auf den ersten WM-Einsatz wie Reus, der große DFB-Pechvogel der letzten großen Turniere. Jogi Löw hat ihm kürzlich eine "großartige Form" attestiert und wenn dieses Mal die Last-Minute-Verletzung ausbleibt, bekommt Deutschland im Vergleich zur WM 2014 und zur UEFA EURO 2016 eine unberechenbare Waffe dazu.

#UCL-Einsätze: 30
Tore in der Königsklasse: 16
Länderspiele: 31
Treffer in der Nationalmannschaft: 9

Isco (Real Madrid, Spanien)

©Getty Images

Als er im Februar 2013 sein Debüt für Spanien bestritt und einige Monate später zu Real Madrid wechselte, sahen ihn viele auf dem besten Wege, schnell zu einem dominanten Akteur der Nationalmannschaft zu werden. Seine Entwicklung bei La Roja geriet etwas ins Stocken, doch er ist der WM-Neuling mit den meisten Champions-League-Einsätzen auf dem Buckel.

#UCL-Einsätze: 61
Tore in der Königsklasse: 7
Länderspiele: 28
Treffer in der Nationalmannschaft: 10

Casemiro (Real Madrid, Brasilien)

Reals #UCL-Kabinenparty
Reals #UCL-Kabinenparty

Mit dem Prädikat "viermaliger Champions-League-Sieger" freut sich ein weiterer Akteur von Real Madrid auf seine erste Weltmeisterschaft. Dabei durfte er seine ersten Schritte bei der Seleção bereits 2011 gehen. In Russland dürfte er seinen Stammplatz sicher haben und dem ein oder anderen kreativen Mittelfeldspieler des Gegners schlechte Laune bereiten.

#UCL-Einsätze: 46
Tore in der Königsklasse: 4
Länderspiele: 24
Treffer in der Nationalmannschaft: 0

Oben