Real Madrid - Liverpool: Alles Wissenswerte

Frühere Duelle, einstige Trips nach Kiew und Jürgen Klopps Bilanz gegen Real; UEFA.com blickt schon mal auf das Endspiel zwischen Madrid und Liverpool voraus.

Karim Benzema war gegen Liverpool bereits dreimal erfolgreich
Karim Benzema war gegen Liverpool bereits dreimal erfolgreich ©AFP/Getty Images

Frühere Duelle

Spiele: 5
Siege Madrid: 2 (4 Tore)
Siege Liverpool: 3 (6 Tore)

Liverpool - Real Madrid 0:3 (23. Ronaldo, 30., 41. Benzema)
Real Madrid - Liverpool 1:0 (27. Benzema)
Gruppenphase der UEFA Champions League 2014/15 

Karim Benzema war an den Spieltagen drei und vier mit drei Treffern der überragende Akteur für die Mannen von Carlo Ancelotti. "Es ist ein wahres Vergnügen für jeden Spieler, in solch einem legendären Stadion wie Anfield einen Sieg einzufahren", sagte Iker Casillas nach dem zweiten Spiel.

Real Madrid - Liverpool 0:1 (82. Benayoun)
Liverpool - Real Madrid 4:0 (16. Torres, 28., 47. Gerrard, 88. Dossena)
Achtelfinale der UEFA Champions League 2008/09 

Im Rückspiel kassierten die Königlichen ihre höchste #UCL-Pleite aller Zeiten. "Es gibt keine Entschuldigungen", sagte Real-Kapitän Raúl González. "In den ersten 20 Minuten haben sie mit so viel Wucht gespielt und die Führung erzielt."

Liverpool - Real Madrid 1:0 (81. Kennedy)
Endspiel im Pokal der europäischen Meistervereine 1980/81

Highlights: Paisleys Hattrick
Highlights: Paisleys Hattrick

Außenverteidiger Alan Kennedy erzielte nach 81 Minuten in Paris den Siegtreffer, womit Bob Paisley zum ersten Trainer avancierte, der den wichtigsten europäischen Vereinswettbewerb dreimal mit einem Klub gewinnen konnte. "Die Heimkehr war unglaublich", erinnerte sich Kennedy. "Überall war Rot und Blau, denn auch die Everton-Fans haben uns unterstützt."

Wer hat schon im NSC Olimpiyskyi gepielt?

Liverpools Dejan Lovren und Madrids Luka Modrić spielten dort für Kroatien im Oktober 2017 in der Qualifikation zur FIFA-Weltmeisterschaft bei einem 2:0-Sieg gegen die Ukraine.

Sergio Ramos hatte in Kiew schon viel Grund zum Feiern
Sergio Ramos hatte in Kiew schon viel Grund zum Feiern©Getty Images

Sergio Ramos hat bereits einen bedeutenden Pokal in diesem Stadion eingefahren, als er 2012 mit Spanien das Endspiel der UEFA EURO gegen Italien gewann.

Karim Benzema kam zum Einsatz, als Frankreich in der Gruppenphase 2012 mit 0:2 gegen Schweden verlor. Zudem spielte er bei einem 2:2-Remis gegen die Ukraine in der Qualifikation für die UEFA EURO 2008 für die Franzosen.

Toni Kroos erzielte im November 2011 im NSK Olimpiyskyi bei einem 3:3-Testspielremis gegen die Ukraine seinen zweiten Länderspieltreffer für Deutschland.

Nacho und Isco standen in der Startelf, als Spanien im Oktober 2015 in den European Qualifiers 1:0 in der Ukraine gewann.

Jordan Henderson 2012 in Kiew
Jordan Henderson 2012 in Kiew©Sportsfile

Liverpools Jordan Henderson wurde im Viertelfinale der UEFA EURO 2012 bei einem 0:0-Remis der Engländer gegen Italien eingewechselt, das Spiel ging dann im Elfmeterschießen verloren. James Milner stand in der Startelf, der jetzt verletzte Alex Oxlade-Chamberlain kam nicht zum Einsatz.

Milner und Oxlade-Chamberlain hatten 2012 in der Gruppenphase bei einem 3:2-Sieg gegen Schweden gespielt, Henderson kam nicht zum Einsatz.

Milner lief 2013 in der WM-Qualifikation für England bei einem torlosen Remis in der Ukraine auf.

Mohamed Salah spielte im NSK Olimpiyskyi für die Fiorentina bei einem 1:1-Remis im Viertelfinale der UEFA Europa League 2014/15.

Jürgen Klopp gegen Madrid

Klopps Dortmund nach dem Halbfinalsieg gegen Madrid
Klopps Dortmund nach dem Halbfinalsieg gegen Madrid©Getty Images

6 Spiele, 3 Siege, 1 Remis, 2 Pleiten, 10:9 Tore
Zidane hat bislang weder gegen Klopp noch gegen Liverpool gespielt, aber der Boss der Reds bekam es als Dortmund-Trainer in zwei Spielzeiten sage und schreibe sechsmal mit Real Madrid zu tun. Dortmund war in den Begegnungen 2012/13 obenauf: 2:1-Heimsieg und auswärts 2:2 in der Gruppenphase, ehe im Halbfinale ein 4:3-Gesamtsieg folgte (Robert Lewandowski erzielte alle vier Tore beim 4:1-Sieg im Hinspiel). 2013/14 konnte sich Real revanchieren und schaltete den BVB im Viertelfinale mit insgesamt 3:2 aus.

Oben