"Unser Champions-League-Lauf ist noch nicht zu Ende"

Manchmal ist Kevin De Bruyne selbst ein bisschen fassungslos, wie gut und erfolgreich ManCity diese Saison spielt, dennoch traut der Belgier seinem Team noch Großes zu.

Kevin De Bruyne & Fernandinho haben mit Manchester City noch Großes vor
Kevin De Bruyne & Fernandinho haben mit Manchester City noch Großes vor ©AFP/Getty Images

"Wir haben sicher nicht diese Geschichte wie Barcelona, Real [Madrid] oder Bayern [München]. Wir sind ein aufstrebender Klub, aber einer, der in den letzten zehn Jahren schon sehr viel erreicht hat."

Und der - das könnte Kevin De Bruyne anfügen - noch sehr viel mehr erreichen möchte. Der Belgier, der einst bei Bremen und Wolfsburg die Bundesliga entzückte, gehört auch bei Manchester City zu den absoluten Leistungsträgern. Im Gespräch mit UEFA.com blickte der 26-Jährige selbt ein bisschen fassungslos auf die bisherige Saison der SkyBlues zurück.

De Bruyne und Leroy Sané - ein teuflisch gutes Duo
De Bruyne und Leroy Sané - ein teuflisch gutes Duo©Getty Images

"Das ist der Wahnsinn, wir haben ganze drei Spiele verloren. Schade, dass wir aus dem FA Cup geflogen sind, aber so etwas passiert halt mal – du machst alles richtig, verlierst aber das Spiel. Aber der Rest war unglaublich. Mal sehen, welche Titel wir holen werden, aber was wir bisher geschafft haben, ist fantastisch und ich werde mich immer gerne daran zurückerinnern."

Untermauern wir De Bruynes verständliche Begeisterung mal mit konkreten Zahlen. In der Premier League führt ManCity die Tabelle nach 29 Spielen (25/3/1) mit sattem Vorsprung an, in der UEFA Champions League gewannen die Engländer fünf ihrer sechs Gruppenspiele und zauberten im Achtelfinale den FC Basel mal eben aus dem St. Jakob-Park.

Schon in Wolfsburg zeigte De Bruyne sein großes Talent
Schon in Wolfsburg zeigte De Bruyne sein großes Talent©Getty Images

"Tja, es ist ja noch ziemlich früh in der Saison, aber unsere Gruppenphase war schon vom Allerfeinsten", freut sich De Bruyne. "Und mit dem 4:0 in Basel sind wir auch großartig in die K.o.-Runde gestartet. Jetzt müssen wir zuhause den Sack nur noch zumachen und dann wartet das Viertelfinale. Da kann aber alles passieren, weil dann nur noch Top-Teams im Rennen sind. Das wird schwer, aber ich bin sicher, dass unser Lauf in der Champions League noch nicht zu Ende ist."

Den Grund für seine eigenen Gala-Vorstellungen und die seines Teams sieht De Bruyne vor allem in seinem Coach: "Pep [Guardiola] und ich stehen auf derselben Seite, die Arbeit mit ihm ist ein Vergnügen. Wir denken in dieselbe Richtung. Er ist sehr intelligent und versteht unglaublich viel von Taktik. Seine Fußball-Philosophie deckt sich exakt mit meiner. Als er letzte Saison zu uns kam, habe ich sofort verstanden, was er von uns wollte. Er ist der perfekte Trainer für uns!"

 

 

 

Oben