De Gea träumt vom Henkelpott

Nach dem Achtelfinal-Hinspiel in Sevilla gab es viel Kritik am Spiel von Manchester United. Dass die Red Devils trotzdem gute Chancen auf das Erreichen des Viertelfinals haben, liegt vor allem am überragenden David de Gea.

Nicht nur Sevillas Luis Muriel verzweifelte im Hinspiel an David de Gea
Nicht nur Sevillas Luis Muriel verzweifelte im Hinspiel an David de Gea ©AFP/Getty Images

"Natürlich wollen wir ins Finale und das dann auch gewinnen. Wir sind Manchester United, wir wollen jeden Titel holen." An Torhüter David de Gea wird es jedenfalls nicht liegen, sollte der Traum vom vierten Titel in der Königsklasse in dieser Saison in Manchester nicht realisiert werden.

Schon beim 0:0 im Achtelfinal-Hinspiel in Sevilla bewahrte der gebürtige Madrilene die Red Devils mit spektakulären Paraden fast im Alleingang vor einem schier uneinholbaren Rückstand. Doch von zu viel Lob will der 27-Jährige nichts wissen, sein Credo ist klar: "Wir sind eine große Mannschaft mit großartigen Spielern. Was zählt, ist der Teamgeist. Natürlich ist die Defensive unsere große Stärke, aber vorne haben wir auch einige sehr schnelle Spieler, die jederzeit für ein Tor gut sind."

In Sevilla war davon nicht viel zu sehen, aber wer ManUnited unterschätzt, hat seine Rechnung ohne Trainer José Mourinho gemacht, glaubt De Gea: "Er hat uns seinen Siegerwillen eingeimpft. Wir sind eine gute und sehr aggressive Mannschaft und wenn wir das auf dem Rasen umsetzen, muss man uns erst mal schlagen."

José Mourinho weiß, was er an seinem Keeper hat
José Mourinho weiß, was er an seinem Keeper hat©Getty Images

Vor allem muss man erst mal an De Gea vorbei. Viele Experten halten den spanischen Nationaltorhüter schon jetzt für die aktuell beste Nummer 1 der Welt. Schwächen hat De Gea praktisch keine, sein Erfolgsgeheimnis ist eigentlich ganz simpel: "Ich glaube, entscheidend für einen Torhüter ist die Mentalität. Ich habe das große Glück, mental sehr stark zu sein, ich kann sehr gut mit Drucksituationen umgehen. An allem anderen kann man arbeiten, an den technischen und physischen Aspekten deines Jobs, aber wenn du mental nicht stark genug bist, ist es unglaublich schwer, daran etwas zu ändern."

Mit Atlético Madrid und ManUnited hat De Gea - neben anderen Titeln - jeweils die UEFA Europa League gewonnen, doch noch fehlt ihm in seiner Sammlung die ultimative Krönung, die UEFA Champions League. "Natürlich träume ich davon, sie zu gewinnen. Das ist ein ganz besonderer Wettbewerb und jeder Spieler möchte diese Trophäe wenigstens einmal in der Hand gehalten haben. Hoffentlich kann ich mir diesen Traum erfüllen."

Auch in Spanien ist De Gea längst die Nummer 1
Auch in Spanien ist De Gea längst die Nummer 1©AFP/Getty Images

Angesichts der zuletzt gezeigten Leistungen seiner Teamkollegen und der schier übermächtigen Konkurrenz könnte es noch ein wenig dauern, bis sich der 1.92-Meter-Hüne in der Königsklasse verewigen kann, andererseits sollte man die Kombination ManUnited/Mourinho auch nicht unterschätzen, meint De Gea. "Klar müssen wir uns noch steigern, aber ein Klub mit einer so großen Geschichte wird immer alles geben. Wir sind noch im Rennen und wir wollen so weit kommen, wie nur möglich."

 

Oben