Fünfjahreswertung: Bundesliga lässt erneut Federn

Auch in dieser Woche hat die Bundesliga in der UEFA-Fünfjahreswertung weiter an Boden auf das Führungs-Trio verloren, der vierte Rang ist aber nicht gefährdet.

Dortmund verlor diese Woche zu Hause gegen Salzburg
Dortmund verlor diese Woche zu Hause gegen Salzburg ©Getty Images

Nach dem Sieg von RB Leipzig und der Niederlage von Borussia Dortmund in den Achtelfinal-Hinspielen der UEFA Europa League bringt es die Bundesliga in dieser Woche auf 0,286 Punkte in der UEFA-Fünfjahreswertung.

Damit hat sich der Rückstand auf das Spitzentrio weiter vergrößert, denn Spanien und England sammelten 0,714 Punkte, der Tabellendritte Italien 0,667 Zähler. Der vierte Platz der Bundesliga, der neuerdings vier feste Startplätze in der UEFA Champions League garantiert, ist allerdings nicht gefährdet. Der Vorsprung auf den Fünften Frankreich, der ebenfalls 0,667 Punkte einfuhr, beträgt immer noch deutliche 14,655 Punkte.

In der laufenden Saison liegt die Bundesliga hinter England, Spanien, Italien, Russland, Frankreich und Portugal gleichauf mit Österreich und der Ukraine nur auf Rang sieben.

Die UEFA-Fünfjahreswertung 2017/18 nach den ersten vier Achtelfinal-Rückspielen der UEFA Champions League sowie den Achtelfinal-Hinspielen der UEFA Europa League (gesamte Rangliste hier):

1. Spanien - 102,712
2. England - 77,319
3. Italien - 73,749
4. Deutschland - 69,570
5. Frankreich - 54,915
6. Russland - 52,382
7. Portugal - 46,748
8. Ukraine - 41,133
9. Belgien - 38,500
10. Türkei - 35,800

Oben