Fünfjahreswertung: Bundesliga hinkt hinterher

Die Bundesliga hat trotz der Erfolge der drei deutschen Klubs in der Fünjahreswertung der UEFA weiter an Boden auf die führenden Nationen eingebüßt, darf aber auf die nächste Europapokal-Runde hoffen.

Dortmund kann in der nächsten Runde weiter punkten
Dortmund kann in der nächsten Runde weiter punkten ©AFP/Getty Images

Mit einem Sieg (FC Bayern), einem Remis (Borusia Dortmund) und einer Niederlage (RB Leipzig) hat die Bundesliga in der Fünfjahreswertung der UEFA weiter an Boden auf die führenden Nationen eingebüßt.

Immerhin können alle drei deutschen Teams in der nächsten Runde noch punkten, während Italien mit SSC Napoli und Atalanta Bergamo zwei Klubs verabschieden musste. Spitzenreiter Spanien büßte mit Villarreal und Real Sociedad ebenfalls zwei Mannschaften ein. Da der Vorsprung auf Frankreich allerdings weiterhin komfortabel ist, droht der Bundesliga auf lange Sicht kaum der Verlust eines Champions-League-Startplatzes.

Die UEFA-Fünfjahreswertung nach dem Achtelfinale der UEFA Europa League und den Achtelfinal-Hinspielen der UEFA Champions League (gesamte Rangliste hier):

1. Spanien - 101,998 (2017/18: 14,714)
2. England - 76,605 (2017/18: 17,071)
3. Italien - 73,082 (2017/18: 14,166)
4. Deutschland - 69,284 (2017/18: 7,714 Punkte)
5. Frankreich - 54,248 (2017/18: 9,333)
6. Russland - 52,38 (2017/18: 11,600)
.
.
10. Türkei - 35,800 (2017/18: 6,800)
11. Österreich - 30,600 (2017/18: 7,500)
12. Schweiz - 29,800 (2017/18: 6,100)

Was wäre die Bundesliga ohne die Erfolge des FC Bayern
Was wäre die Bundesliga ohne die Erfolge des FC Bayern©Getty Images
Oben