United, Paris und Roma feiern Gruppensieg

Während die Bayern trotz eines 3:1-Erfolgs gegen Paris den Gruppensieg verpassten, qualifizierte sich die Roma vor Chelsea für das Achtelfinale und machte Basel Platz zwei perfekt.

Marcus Rashford erzielte den Siegtreffer für Manchester United
Marcus Rashford erzielte den Siegtreffer für Manchester United ©Getty Images
  • Manchester United, Paris und Roma werden Gruppensieger
  • Basel und Juventus stehen ebenfalls im Achtelfinale
  • CSKA, Celtic, Atlético und Sporting in der Europa League

Alle haben ihren Platz im Fußball, unabhängig davon, wer sie sind, woher sie stammen und wie gut sie spielen. Das ist #EqualGame. Weitere Informationen unter www.equalgame.com.

Gruppe A

Manchester United - CSKA Moskva 2:1
Die Red Devils trafen in der zweiten Halbzeit zweimal innerhalb von zwei Minuten und drehten damit das Spiel gegen die Russen. Romelu Lukaku und Marcus Rashford sorgten mit ihren Toren für den Sieg von United, das als Gruppensieger ins Achtelfinale einzog.

Benfica - Basel 0:2
Dank der beiden Kopfballtore von Mohamed Elyounoussi und Dimitri Oberlin zieht Basel als Gruppenzweiter ins Achtelfinale ein.

Gruppe B

Bayern München - Paris Saint-Germain 3:1
Robert Lewandowski und Corentin Tolisso schossen die Bayern im Spitzenspiel zu einer 2:0-Pausenführung, ehe Kylian Mbappé verkürzen konnte. Tolisso machte den Bayern-Sieg mit seinem zweiten Tor perfekt, trotzdem verpasste der Bundesliga-Tabellenführer den Gruppensieg.

Celtic - Anderlecht 0:1
Anderlecht gewann verdient und durfte nach dem Eiegntor von Jozo Šimunović sogar von Platz drei träumen. Doch es blieb schließlich beim 1:0 – zu wenig, um die 0:3-Heimniederlage gegen Celtic wettzumachen. Brendan Rodgers' Mannschaft zieht nun als Dritter in die UEFA Europa League ein.

Gruppe C

Roma - Qarabağ 1:0
Die Hausherren mussten hart für ihren Sieg kämpfen, der sie am letzten Spieltag auf Platz eins der Gruppe C führte. Diego Perrotti markierte per Kopf den entscheidenden Treffer.

Chelsea - Atlético Madrid 1:1
Ein Remis mit zwei Verlierern. Denn da die Roma gewann, verlor Chelsea noch Platz eins. Und Atlético musste sich von der Königsklasse verabschieden. Saúl Ñíguez brachte die Gäste mit einem Kopfballtor in Führung, ehe Chelsea mehr Druck machte und das Eigentor von Stefan Savić provozierte. Nach diesem Unentschieden muss Atlético nun mit der UEFA Europa League Vorlieb nehmen.

Gruppe D

Olympiacos - Juventus 0:2
Der letztjährige Finalist erreicht nach den Toren von Juan Cuadrado und Federico Bernardeschi als Gruppenzweiter die K.-o.-Runde.

Barcelona - Sporting CP 2:0
Die Gastgeber waren bereits als Gruppensieger für das Achtelfinale qualifiziert und beendeten die Vorrunde mit einem Sieg im Camp Nou. Paco Alcácers Kopfball brachte Barça nach einer knappen Stunde in Führung. In der Nachspielzeit sorgte der ehemalige Barça-Spieler Jérémy Mathieu mit einem Eigentor für die Entscheidung.

Partien am Mittwoch

Gruppe E: Real Madrid - Dortmund

Oben