Andrea Pirlo tritt zurück: Wie brillant war er?

Andrea Pirlo hat im Alter von 38 Jahren seine Karriere beendet. Der Held von Milan und Juventus hatte die letzten beiden Jahre in den USA verbracht. UEFA.com würdigt den Spielmacher.

Andrea Pirlo während seiner Zeit bei Juventus
Andrea Pirlo während seiner Zeit bei Juventus ©Getty Images

Der Spielmacher erster Güte, der Meister des ruhenden Balles, Andrea Pirlo, hat bekannt gegeben, dass er nach dem Ende der Saison bei New York City zurücktritt. "Man weiß, wann die Zeit gekommen ist", sagte der 38-Jährige."Jeden Tag hat man körperliche Probleme und man kann nicht so trainieren wie man es gerne möchte. In meinem Alter ist es eine gute Sache zu sagen: Genug ist genug." UEFA.com begleitet ihn unter Applaus vom Platz.

Was andere über ihn sagen
"Sein Herz schlägt mit 35 Schlägen pro Minute. Er ist so cool wie eine Salatgurke."
Gianluca Vialli, ehemaliger italienischer Nationalstürmer

"Als Andrea mir sagte, dass er zu uns kommen würde, war das Erste was ich dachte: 'Es gibt einen Gott.'"
Gianluigi Buffon, Torhüter von Juventus

"Pirlo ist ein ruhiger Anführer. Er spricht mit seinen Füßen."
Marcello Lippi, ehemaliger Trainer der italienischen Nationalmannschaft

"Den Ball zu Andrea Pirlo zu passen ist das gleiche, als würde man ihn in einem Safe verstauen."
Zbigniew Boniek, ehemaliger Stürmer von Juventus

"Wann immer ich ihn am Ball sah, habe ich mich gefragt, ob ich mich wirklich als Fußballer betrachten dürfe."
Gennaro Gattuso, ehemaliger Mittelfeldspieler des AC Milan und der italienischen Nationalmannschaft

"Ein Fußballer in Großbuchstaben: spektakulär. Wir haben auf jedem Niveau gespielt, ehe wir endlich als Profifußballer aufeinandertrafen, als er für Italien, Milan und dann Juventus spielte. Ich war immer ein Fan und Bewunderer von Pirlo."
Xavi Hernández, ehemaliger Mittelfeldspieler von Barcelona

Seine Bilanz
Nationalmannschaft: 116 Spiele, 13 Tore
UEFA-Vereinswettbewerbe: 139 Spiele, 11 Tore
Heimische Wettbewerbe: 556 Spiele, 61 Tore

Karrierestationen
Brescia
• Mit 16 Jahren gab er sein Profidebüt für Brescia, als er gegen Reggiana eingewechselt wurde. Geboren im in der Nähe gelegenen Flero absolvierte Pirlo die Jugendakademie von Brescia und machte erstmals in der Saison 1996/97 von sich reden, als er in 17 Spielen zwei Tore schoss und in die Serie A aufstieg.

• Beim 4:0 gegen Vicenza in der folgenden Saison schoss er seinen ersten Treffer in der Serie A, am Ende hatte er in 29 Erstligaspielen vier Tore erzielt.

Inter/Reggina
• Mircea Lucescu, der Trainer in Brescia war, als Pirlo dort in der Jugend spielte, brachte den Mittelfeldspieler 1998/99 zu Inter, wo er in seiner ersten Saison enttäuschte. Er wurde nach Reggina ausgeliehen, wo er wieder in Form kam: In 28 Spielen schoss er vier Tore, spielte in der italienischen U21 an der Seite von Roberto Baronio und Mohamed Kallon.

• Als er zu Inter zurückkehrte, enttäuschte er unter Marcello Lippi abermals, sodass er im Januar 2001 an Brescia ausgeliehen wurde, wo ihn Carlo Mazzone zum hängenden Spielmacher ausbildete. Der Trainer erinnert sich: "Ursprünglich sträubte sich der Rest der Mannschaft gegen meine Entscheidung, aber ich habe einfach jeden aufgefordert, ihm immer den Ball zu überlassen, sonst nichts."

Milan
• Milan tauschte den Argentinier Andrés Guglielminpietro gegen Inters Pirlo, wo ihn Trainer Carlo Ancelotti weiterhin als zurückgezogenen Mittelfeldspieler einsetzte. Pirlo wurde ein wesentlicher Bestandteil jenes Milan-Teams, das 2003 und 2007 jeweils das Finale der UEFA Champions League gewann.

• Zwischen diesen Erfolgen war Pirlo auch dabei, als es 2005 die legendäre Niederlage im Finale gegen Liverpool in Istanbul gab, als die Italiener bereits 3:0 geführt hatten. "Nach Istanbul hatte ich in Betracht gezogen, zurückzutreten, weil nichts mehr Sinn machte", sagte Pirlo. 

Pirlo 2007 mit dem Pokal der UEFA Champions League
Pirlo 2007 mit dem Pokal der UEFA Champions League©Getty Images

• Pirlo bestritt für Milan 401 Pflichtspiele, gewann zweimal den Scudetto und den UEFA-Superpokal, außerdem die Coppa Italia und die FIFA-WM. Ancelotti wechselte zu Chelsea, Milan verweigerte Pirlo, dem Trainer zu folgen, sodass der Spieler am Ende der Saison 2010/11 zu Juventus ging. Und viele dachten, dass seine besten Tage bereits hinter ihm lagen.

Juventus
• Er führte das von Antonio Conte trainierte Juve ohne eine einzige Niederlage 2011/12 zur Meisterschaft, und er wurde zum besten Spieler der Serie A gewählt.

• Es folgten drei weitere Scudettos, zudem erreichte er mit Juventus 2015 das Finale der UEFA Champions League (das gegen Barcelona verloren wurde), ehe er im gleichen Jahr in die USA zu New York City wechselte.

So wirbelte Pirlo auf U21-Niveau
So wirbelte Pirlo auf U21-Niveau

Italien
• 2000 führte er Italien zum Sieg bei der UEFA-U21-Europameisterschaft, wobei er zweimal im Endspiel gegen die Tschechische Republik traf. Er blieb zweitbester Torschütze der italienischen U21 aller Zeiten.

• Unter Giovanni Trapattoni gab er in der Qualifikation zur UEFA EURO 2004 gegen Aserbaidschan sein Debüt, doch am meisten glänzte er unter Lippi. Bei der FIFA-WM 2006 schoss er den ersten Treffer der Italiener (gegen Ghana), und auch im Finale traf er im Elfmeterschießen gegen Frankreich, sodass Italien zum vierten Mal die WM gewann.

• Hinter Zinédine Zidane und Fabio Cannavaro wurde er bei der WM in Deutschland zum drittbesten Spieler gewählt.

• Bei der UEFA EURO 2012 kam er mit Italien ins Finale, wo es eine Niederlage gegen Spanien gab. Im Viertelfinale überwand er im Elfmeterschießen Englands Joe Hart mit einem Heber.

• Während des FIFA-Föderationenpokals 2013 bestritt er sein 100. Länderspiel, als er beim 2:1-Sieg gegen Mexiko im Maracanã einen Treffer erzielte. 2015, nach 116 Länderspielen, beendete er seine Länderspielkarriere. Nur Fabio Cannavaro und Paolo Maldini haben mehr Partien bestritten.

Was Sie vielleicht noch nicht wussten
• Pirlo ist berühmt dafür, in Interviews mit der Presse keine Miene zu verziehen, doch in der Umkleide soll er durchaus den Spaßvogel gegeben haben, wie sich Gattuso erinnert: "Einmal nahm er mein Handy und schickte Milan-Direktor Ariedo Braida einen Text, gaukelte ihm vor, dass er ich sei, und sagte ihm, dass er ihm meine Schwester im Tausch für einen neuen Vertrag geben würde."

• Er gilt als Weinexperte. 2007 eröffnete er in seines Vaters Heimatdorf Coler, in der Nähe von Brescia, ein Weingeschäft. "Ich habe immer Wein getrunken, seit ich klein war, als meine Mutter ein wenig davon mit Wasser mischte", sagte er. "Ich lese gern über Weine, um zu verstehen und Weine aus anderen Regionen zu probieren."

Pirlo küsst 2006 den WM-Pokal
Pirlo küsst 2006 den WM-Pokal©Getty Images

Zitate
"Fußball wird mit dem Kopf gespielt. Deine Füße sind nur Werkzeuge."

"Um zu gewinnen, braucht man Persönlichkeit. Wenn man die nicht hat, verspeist einen der Gegner bei lebendigem Leibe."

"Ich fühle keinen Druck. Ich verbrachte den Nachmittag am Sonntag, 9. Juli 2006, in Berlin, schlafend und mit der PlayStation spielend. Am Abend ging ich raus und gewann die WM."