Ronaldo zum FIFA-Fußballer 2017 gewählt

Cristiano Ronaldo ist zum Besten FIFA-Fußballer 2017 gewählt worden. Damit verteidigte er seinen Titel aus dem Vorjahr und bleibt der beeindruckendste Kicker auf diesem Erdball.

©AFP/Getty Images

Cristiano Ronaldo ist auch in diesem Jahr wieder die herausragende Figur im Weltfußball, weshalb er abermals zum Besten FIFA-Fußballer gewählt wurde.

Der 32-jährige Stürmer von Real Madrid gewann die Wahl vor Lionel Messi, während Neymar auf Platz drei kam. Das bedeutet, dass er zugleich noch immer Träger des Preises als weltbester Fußballer sowie des Ballon d'Or und des besten UEFA-Spielers in Europa ist.

Dies ist erst die zweite Ausgabe des Besten FIFA-Spielers, Nachfolger des FIFA Ballon d'Or (nun nur noch als Ballon d'Or bekannt und nicht mehr im Zusammenhang stehend mit der FIFA). Ronaldo gewann bereits 2016 den Preis, als Messi Zweiter und Antoine Griezmann Dritter wurde.

Die komplette Liste der FIFA-Fußballpreise des Jahres

Gianluigi Buffon wurde zum Welttorhüter gewählt
Gianluigi Buffon wurde zum Welttorhüter gewählt©Getty Images

Bester FIFA-Spieler: Cristiano Ronaldo (Real Madrid)
Beste FIFA-Spielerin: Lieke Martens Lloyd (Rosengård, Barcelona)
Bester FIFA-Herrentrainer : Zinédine Zidane (Real Madrid)
Beste FIFA -Frauentrainerin: Sarina Wiegman (Niederlande)
Bester FIFA-Torhüter: Gianluigi Buffon (Juventus)
FIFA Fair Play Award: Francis Koné
FIFA-Puskás-Preis (bestes Tor): Olivier Giroud (Arsenal)
FIFA Fan Award: Celtic
FIFA FIFPro World 11: Gianluigi Buffon (Juventus); Dani Alves (Juventus/Paris Saint-Germain), Marcelo (Real Madrid), Sergio Ramos (Real Madrid), Leonardo Bonucci (Juventus/AC Milan); Luka Modrić (Real Madrid), Toni Kroos (Real Madrid), Andrés Iniesta (Barcelona); Lionel Messi (Barcelona), Neymar (Barcelona/Paris Saint-Germain), Cristiano Ronaldo (Real Madrid).

Die jeweils letzten drei Herausforderer kamen aus einer ursprünglichen Shortlist von 24, die von einem Gremium aus FIFA-Legenden gewählt wurden. Der Abstimmprozess wurde von vier verschiedenen Personengruppen vorgenommen, die gleich gewichtet wurden: Von Nationaltrainern, Nationalmannschaftskapitänen sowie von ausgewählte Mitglieder der Medien und der Fans.