Wissenswertes zum 3. #UCL-Spieltag

Kompakt auf einen Blick: Die Begegnungen, die möglichen Vorentscheidungen und die wichtigsten Schlagzeilen vor dem 3. Spieltag der UEFA Champions League.

Kann Harry Kane auch gegen Real Madrid treffen?
Kann Harry Kane auch gegen Real Madrid treffen? ©Getty Images

Die Begegnungen

DIENSTAG

Gruppe E: Spartak Moskau - Sevilla, Maribor - Liverpool
Gruppe F: Manchester City - Napoli, Feyenoord - Shakhtar Donezk
Gruppe G: Monaco - Beşiktaş, RB Leipzig - Porto
Gruppe H: Real Madrid - Tottenham, APOEL - Borussia Dortmund

MITTWOCH

Gruppe A: Benfica - Manchester United, ZSKA Moskau - Basel
Gruppe B: Bayern München - Celtic, Anderlecht - Paris Saint-Germain
Gruppe C: Qarabağ - Atlético Madrid, Chelsea - Roma
Gruppe D: Barcelona - Olympiacos, Juventus - Sporting CP

  • Anpfiff: 20.45 Uhr MEZ. Ausnahme: Qarabağ - Atlético (18 Uhr MEZ)

Wo kann man die Spiele verfolgen

Spielen und gewinnen

Die Schlagzeilen

  • Showdown in Madrid

Nur in einer Gruppe gibt es noch zwei Mannschaften mit einer makellosen Bilanz. Am Dienstag kommt es in der Gruppe H zum Duell zwischen Real Madrid und Tottenham. Im Santiago Bernabéu stehen sich dann auch zwei der effizientesten Knipser gegenüber: Cristiano Ronaldo und Harry Kane, der als erster Akteur der Wettbewerbsgeschichte nach zwei Spieltag schon fünf Treffer vorweisen kann.

  • Don Jupp ist wieder da
Highlights: Paris - Bayern 3:0
Highlights: Paris - Bayern 3:0

"Ich weiß genau, wo ich anfangen muss. Viel hängt ab von den Gesprächen, der Kommunikation, aber auch von der Trainingsarbeit." Das sagt Jupp Heynckes, der aus dem Ruhestand zurückkehrt, um den FC Bayern wieder in ruhigere Gewässer zu steuern. Beim Heimspiel gegen Celtic wird er der älteste Trainer in der Geschichte der UEFA-Vereinswettbewerbe sein.

  • 50 Jahre später

Bei Spielen zwischen Benfica und Manchester United werden gerne die Geschichten rund um das Endspiel von 1968 herausgeholt. Für José Mourinho ist es zudem das Spiel gegen den ehemaligen Arbeitgeber, denn im Jahr 2000 stand er neun Partien an der Seitenlinie der Portugiesen.

  • Perfekte Ausbeute

Neben Real Madrid und den Spurs haben noch fünf andere Teams bisher zwei Siege einfahren können. Am Dienstag trifft Manchester City auf Napoli, das 2011/12 für das Aus der Citizens verantwortlich war. Beşiktaş reist nach Monaco, das bisher lediglich einen Zähler verbuchen konnte. Außerdem bekommt es Paris mit Anderlecht zu tun, Chelsea hat die Roma zu Gast und Barcelona misst sich mit Olympiacos.

  • Neulinge wittern ihre Chance

Die Debütanten der aktuellen Gruppenphase haben bisher noch keinen Sieg eingefahren, allerdings fiebern sie nicht zuletzt deshalb ihrem zweiten Heimspiel entgegen. Leipzig trifft nun auf Porto, während Qarabağ im Frühspiel am Mittwoch gegen Atlético antritt.