Messi schießt Juventus ab, Chelsea und Paris glänzen

Während Lionel Messi bei Barcelonas 3:0-Sieg gegen Juventus glänzte, ließen es auch Barcelona, Paris, Bayern, Manchester United und Chelsea krachen.

Lionel Messi feiert seinen Führungstreffer
Lionel Messi feiert seinen Führungstreffer ©AFP/Getty Images
  • Messi trifft zweimal bei Barcelonas 3:0-Sieg gegen Juve
  • Chelsea schlägt sechsmal zu, Paris fünfmal
  • Auch Bayern, Manchester United, CSKA und Sporting gewinnen
  • Roma und Atleti sorgen für das einzige Unentschieden
  • Video-Highlights stehen ab Mitternacht nur Verfügung

Gruppe A
Manchester United - Basel 3:0
Basel hatte zu Beginn seine Chancen, ehe Maroune Fellaini die Engländer in Führung köpfte. Romelu Lukaku und Marcus Rashford sorgten nach der Pause für die anderen beiden Treffer.

Benfica - CSKA Moskva 1:2
CSKA feiert seinen ersten Auswärtssieg in der Gruppenphase seit November 2014. Haris Seferović brachte die Hausherren in Front, ehe Vitinho per Elfmeter ausgleichen konnte und Timur Zhamaletdinov den Siegtreffer markierte.

Gruppe B
Bayern München - Anderlecht 3:0

Nach dem Platzverweis von Sven Kums in der 11. Minute samt Elfmetertor von Robert Lewandowski waren die Bayern dominant und erhöhten nach der Pause durch Thiago Alcántara und Joshua Kimmich.

Celtic - Paris Saint-Germain 0:5
Neymar und Kylian Mbappé brachten Paris in Front, ehe Edinson Cavani per Elfmeter erfolgreich war. Mikael Lustig (Eigentor) und Cavani sorgten nach der Pause für den Kantersieg.

Gruppe C
Chelsea - Qarabağ 6:0
Nach der frühen Führung durch Pedro Rodríguez ließ Chelsea nichts mehr anbrennen und schoss den Klub aus Aserbaidschan regelrecht vom Platz.

Roma - Atlético Madrid 0:0
Die Gäste hatten deutlich mehr Ballbesitz und die besseren Chancen, scheiterten aber immer wieder an Keeper Allison Becker.

Gruppe D
Barcelona - Juventus 3:0
Lionel Messi war mit zwei herrlichen Treffern erfolgreich, zwischendrin besorgte Ivan Rakitić den zweiten Treffer - Barcelonas gelungene Revanche für das Viertelfinal-Aus in der letzten Saison.

Olympiacos - Sporting CP 2:3
Die Portugiesen führten dank Seydou Doumbia, Gelson Martins und Bruno Fernandes bereits mit 3:0 zur Pause, ehe der eingewechselte Felipe Pardo in der Schlussphase per Doppelpack Ergebniskosmetik betreiben konnte.

Mittwochspartien
Gruppe E: Liverpool - Sevilla, Maribor - Spartak Moskva
Gruppe F: Feyenoord - Manchester City, Shakhtar Donetsk - Napoli
Gruppe G: Porto - Beşiktaş, RB Leipzig - Monaco
Gruppe H: Real Madrid - APOEL, Tottenham Hotspur - Borussia Dortmund