Digitales Wachstum der UEFA Champions League geht weiter

Real Madrids 4:1-Sieg im Finale der UEFA Champions League gegen Juventus war der Höhepunkt einer weiteren Saison herausragenden digitalen Wachstums des größten Klubwettbewerbs im Fußball.

Cristiano Ronaldo macht am Media Day vor dem Finale der UEFA Champions League ein Selfie
Cristiano Ronaldo macht am Media Day vor dem Finale der UEFA Champions League ein Selfie ©Getty Images

Die offizielle Website der UEFA Champions League und ihre Apps generierten mehr als 134 Millionen Besuche* im Laufe der Saison 2016/17, eine Steigerung von 10 Prozent im Vergleich zur vorigen Saison. Zudem haben sich Downloads der offiziellen App des Wettbewerbs mehr als verdoppelt und liegen jetzt bei weltweit 10,5 Millionen Nutzern.

Zu den Highlights gehören die Auslosung der Gruppenphase im August, Barcelonas denkwürdiges Comeback gegen Paris im Achtelfinale und natürlich das Finale am 3. Juni in Cardiff, das alleine am Spieltag fast 2,7 Millionen Besucher anzog – fast 500 000 mehr als das Finale 2016.

Das #UCLfinal war auch in den sozialen Medien ein riesiger Erfolg. Von Cristiano Ronaldo, der als erster Spieler in der Geschichte in drei Finals der UEFA Champions League traf, bis zum fantastischem Fallrückzieher von Mario Mandžukić gab es für die Fans einige denkwürdige Momente zu diskutieren – 98 Millionen Interaktionen von 34 Millionen Menschen auf Facebook und weitere 50 Millionen Interaktionen von 14 Millionen auf Instagram. Bei Twitter gab es neun Millionen Postings über das Finale.

Feier-Selfie von Real Madrid
Feier-Selfie von Real Madrid©Getty Images

Die letzte Trainingseinheit vor dem Finale, die Pressekonferenzen und die Ankünfte der Mannschaften wurden live auf Facebook gestreamt; dazu kamen noch Interviews mit den früheren Siegern Luís Figo und Gianluca Zambrotta. Die Black Eyed Peas, die bei der Eröffnungszeremonie im Nationalstadion von Wales auftraten, nahmen auch an einem Live-Programm teil. Andere besondere Gäste waren die NBA-Stars Juan Hernangómez, Joel Embiid und Clint Capela

Alles in allem registrierte die offizielle Facebook-Seite der UEFA Champions League – mit 63 Millionen Fans der am meisten verfolgte Sportwettbewerb der Welt – mehr als 300 Millionen Video-Wiedergaben in der Saison 2016/17, inklusive mehr als 56 Millionen in der Finalwoche.

Während der Finalwoche stieg die Anzahl der Fans des offiziellen Instagram-Accounts auf 14,5 Millionen. Die Ergebnisvorhersagen von DJ Steve Aoki und Bollywood-Superstar Ranveer Singh erhielten die meisten Impressions und Video-Wiedergaben, während Fernsehmoderator James Corden den Account mit einem Instagram Live und einem Selfie aus dem Stadion übernahm.

Auf Twitter erhielt @ChampionsLeague mehr als 12 Millionen Interaktionen in der ganzen Saison und kam in der Finalwoche auf 15,6 Millionen Follower. Viele Interaktionen kamen auch von berühmten Persönlichkeiten aus dem Sport und Entertainment, wie zum Beispiel die "Wonder Woman"-Schauspielerin Gal Gadot, die als Teil der #AccessAllAreas-Kampagne ihre Gedanken teilte.

Die Stars waren auch auf den UEFA-Kanälen der chinesischen Netzwerke Weibo und WeChat mit exklusiver Berichterstattung, inklusive Vorhersagen von den beliebten Sportkommentatoren Liu Chang und Yan Qiang, zugegen. Aber die wahren Stars waren in Cardiff zu bewundern.

*Daten aktuell bis inklusive 6. Juni 2017