Real Madrid dominiert weiterhin UEFA-Klubrangliste

Real Madrid ist zum vierten Mal in Folge in der UEFA-Klub-Koeffizientenrangliste ganz oben gelandet und trägt dazu bei, dass Spanien vor der Saison 2017/18 weiterhin der dominierende Verband ist.

Die Dominanz von Real Madrid in der UEFA Champions League spiegeld sich auch in der Rangliste wider
Die Dominanz von Real Madrid in der UEFA Champions League spiegeld sich auch in der Rangliste wider ©Getty Images

Real Madrid beendete zum vierten Mal hintereinander die UEFA-Klub-Koeffizientenrangliste auf Platz eins, und auch Spanien bleibt vor der Saison 2017/18 der dominierende Verband in Europa.

Die Position der Verbände für den Zugang zur UEFA Champions League 2018/19 und zur UEFA Europa League wird bestimmt durch die am Ende der Saison 2016/17 feststehende Verbands-Koeffizienten, die sich wiederum aus den Ergebnissen von 2012/13 bis 2016/17 ergeben.

Anschauen: So verteidigte Madrid den Tite<span id=
Anschauen: So verteidigte Madrid den Tite<span id=
Anschauen: So verteidigte Madrid den Titel
Anschauen: So verteidigte Madrid den Titel

Real Madrid übernahm mit dem Gewinn der UEFA Champions League 2012/13 die Spitzenposition von Barcelona. Der damalige Koeffizient betrug 161,542, nun hat er mit 176,999 eine neue Rekordmarke erreicht. Der Vorsprung auf Verfolger Bayern München beträgt damit 22,100 Punkte

Während Barcelona und Atlético Madrid auf den Plätzen drei bzw. vier bleiben, hat Juventus einen Satz von vier Plätzen auf Rang fünf gemacht, während Chelsea von Platz fünf auf Rang zehn zurückgefallen ist, nachdem die Blues in der vergangenen Saison nicht europäisch gespielt haben. Sevilla ist die einzige Mannschaft, die neu in den Top 10 ist, sie machte sechs Plätze gut und ist nun Achter. Herausgefallen aus der Wertung ist nämlich das Aus in den Play-offs zur UEFA Europa League 2011/12, während das Erreichen des Achtelfinals der UEFA Champions League in dieser Saison dazugekommen ist.

Highlights: Wie Manchester United die Europa League gewann
Highlights: Wie Manchester United die Europa League gewann

Manchester Uniteds Erfolg in der UEFA Europa League bedeutet einen Sprung von Platz 20 auf 15. Andere Mannschaften, die sich deutlich verbessert haben: Monaco (um 29 Plätze auf Rang 29), Beşiktaş (um 19 auf 43), Rostov (um 59 auf 87), Hapoel Beer-Sheva (um 125 auf 150) und Dundalk (um 159 auf 237). Leicester City war vor dieser Saison noch nicht in der Rangliste, da der Verein mehr als fünf Jahre nicht im Europapokal gespielt hat. Der Ex-Meister belegt nun Platz 56.

In der Nationenwertung ging 2012/13 Spanien an England vorbei und hat nun vor dem zweitplatzierten Deutschland mehr als 25 Punkte Vorsprung. England behauptete Platz drei vor Italien, während Frankreich nun Fünfter ist. Die Franzosen überflügelten damit ebenso die Portugiesen wie dies Russland, das nun Sechster ist, gelungen ist.

Nach der neuen Zugangsliste für die umstrukturierten europäischen Vereinswettbewerbe von 2018 an, erhalten die vier Topnationen vier garantierte Plätze in der Gruppenphase der UEFA Champions League, während die Verbände auf den Plätzen fünf und sechs zwei Plätze in der Gruppenphase sicher haben, während die jeweils drittplatzierte Mannschaft in die Qualifikation einsteigt.

Zur Erklärung: Die Zugangsliste, die benutzt wird für die Teilnahme an den Vereinswettbewerben 2017/18 basiert auf der Klub-Koeffizientenrangliste am Ende der Saison 2015/16 (womit also die Saison 2011/12, 2012/13, 2013/14 und 2014/15) gewertet wurden. Die Rangliste einschließlich der Ergebnisse der Saison 2016/17 bestimmt den Zugang zu den Wettbewerben in der Saison 2018/19.

Die Setzliste für die UEFA-Wettbewerbe für Nationalmannschaften wird durch die UEFA-Koeffizientenrangliste für Nationalmannschaften entschieden. Die letzte Version wurde am 26. März veröffentlicht und kommt als nächstes zum Einsatz, wenn es um die Qualifikation zur UEFA EURO 2020 geht und um die erstmals ausgetragene UEFA Nations League.

Die UEFA-Klub-Koeffizientenranglisten - die erstplatzierten Teams der letzten 10 Jahre
Saison: Führender Klub/Führender Verband
2016/17: Real Madrid/Spanien
2015/16: Real Madrid/Spanien
2014/15: Real Madrid/Spanien
2013/14: Real Madrid/Spanien
2012/13: Barcelona/Spanien
2011/12: Barcelona/England
2010/11: Manchester United/England
2009/10: Barcelona/England
2008/09: Barcelona/England
2007/08: Chelsea/England

Oben