Team des Jahres: Trio hofft auf Ballon d'Or

Mit Cristiano Ronaldo, Lionel Messi und Neymar sind alle drei Kandidaten für den FIFA Ballon d'Or 2015 ins Team des Jahres der User von UEFA.com gewählt worden. Heute Abend wird einer der drei zum Weltfußballer gekürt.

Ist er der Beste? Lionel Messi und sein Kollege Neymar
Ist er der Beste? Lionel Messi und sein Kollege Neymar ©Getty Images

Vor wenigen Tagen wurden Sie ins Team des Jahres 2015 der User von UEFA.com gewählt, nun wartet für einen die nächste Auszeichnung: Cristiano Ronaldo, Lionel Messi und Neymar sind die drei Kandidaten für den FIFA Ballon d'Or 2015 - der Sieger wird heute Abend in Zürich im Rahmen einer Gala bekanntgegeben.

Neymar und Messi führten mit ihren herausragenden Leistungen den FC Barcelona erst zum nationalen Double und dann zum Triumph in der UEFA Champions League. Messi wurde anschließend im August in Monaco als Bester Spieler der UEFA in Europa geehrt.

Ronaldo erzielte in der letzten Saison unglaubliche 61 Tore, davon alleine 48 in der spanischen Liga - damit wurde der Weltfußballer des Jahres 2014 auch Gewinner des ESM Goldenen Schuhs für Europas besten Torjäger.

Ronaldo könnte es nun Messi nachmachen und den Ballon d'Or ein drittes Mal in Folge gewinnen, Messi dagegen wäre der erste Spieler, der diesen Preis ein viertes Mal erhalten würde. Selbst so große Stars wie Johan Cruyff, Michel Platini und Marco van Basten schafften dies nur drei Mal.

Barcelonas Luis Enrique und Bayern Münchens Josep Guardiola sind mit Chiles Nationalcoach Jorge Sampaoli die drei Kandidaten für den Welttrainer des Jahres im Männerfußball.

Die Deutsche Célia Šašić – 2015 Gewinnerin des Preises für die beste Spielerin der UEFA in Europa - gehört zu den drei Fußballerinnen, die um den Titel als Frauen-Weltfußballerin des Jahres kämpfen, mit in der engeren Auswahl sind auch US-Star Carli Lloyd und die Japanerin Aya Miyama.

Cristiano Ronaldo im Februar 2015 nach dem Gewinn des Ballon d'Or
Cristiano Ronaldo im Februar 2015 nach dem Gewinn des Ballon d'Or©AFP/Getty Images