Die offizielle Website des europäischen Fußballs

Fakten zum Spiel: Shakhtar - Dortmund

Veröffentlicht: Freitag, 8. Februar 2013, 15.34MEZ
Fakten zum Spiel: Shakhtar - Dortmund
Dortmunds Jakub Błaszczykowski war zuletzt in überragender Verfassung ©Getty Images
 
 
 
Veröffentlicht: Freitag, 8. Februar 2013, 15.34MEZ

Fakten zum Spiel: Shakhtar - Dortmund

Shakhtar

UEFA-Champions-League-Statistik
• Andriy Pyatov, Olexandr Kucher, Răzvan Raţ, Yaroslav Rakitskiy, Fernandinho, Darijo Srna und Henrikh Mkhitaryan standen während der Gruppenphase in jeder Minute für Shakhtar auf dem Platz.

• Kucher ist am siebten Spieltag gesperrt. Tomáš Hübschman und Luiz Adriano, der am sechsten Spieltag gesperrt war, müssten bei einer weiteren Gelben Karte für eine Partie aussetzen.

Änderungen im UEFA-Champions-League-Kader
Neu dabei
Mykola Ishchenko, Taison (FC Metalist Kharkiv), Dmytro Grechyshkin (FC Illychivets Mariupol)

Nicht mehr dabei
Willian (FC Anji Makhachkala), Dentinho (Beşiktaş JK), Olexiy Polyanskiy

• Taison ist mit 15,2 Millionen Euro der Rekordtransfer innerhalb der Ukraine, während Willian mit 35 Millionen Euro der teuerste Spieler ist, der jemals von einer ukrainischen Mannschaft verkauft wurde.

Internationale Abstellungen
• Acht Shakhtar-Akteure waren in der letzten Woche für ihre A-Nationalmannschaften abgestellt: Pyatov, Vyacheslav Shevchuk, Taras Stepanenko, Marko Dević und Olexandr Kucher (Ukraine), Mkhitaryan (Armenien), Srna (Kroatien) und Raţ (Rumänien). 

• Pyatov parierte beim 2:0-Sieg der Ukraine gegen Norwegen am letzten Mittwoch in Sevilla einen Elfmeter von Tarik Elyounoussi.

• Srna bestritt beim 4:0-Erfolg von Kroatien gegen Südkorea im Craven Cottage in London sein 100. Länderspiel. Dabei erzielte er sein 20. Tor für die Nationalmannschaft.

Verschiedenes
• Shakhtar befindet sich mitten in einer dreimonatigen Winterpause. Diese begann Ende November und der Spielbetrieb wird erst am 2. März mit der Partie gegen den FC Volyn Lutsk wieder aufgenommen.

• Shakhtar hat in den letzten Freundschaftsspielen überzeugt und zehn der zwölf Partien gewinnen können. Zudem triumphierten sie bei Turnieren in Abu Dhabi, den Vereinigten Arabischen Emiraten und in La Manga/Spanien. Die Siege feierte man gegen Zamalek SC (3:2), FK Lokomotiv Tashkent (2:1), al-Hilal SC (3:2), FC Zenit St Petersburg (3:1), IFK Göteborg (2:1), eine Auswahl vertragloser Spieler (3:1), Rosenborg BK (1:0), GKS Piast Gliwice (3:0), PFC CSKA Moskva (2:0) sowie RTS Widzew Łódź (2:1). Eine Niederlage gab es nur beim 0:1 gegen den FC Metalist Kharkiv und beim letzten Testspiel am 3. Februar gegen Odds BK aus Norwegen.

• Shakhtar war bereits für das Achtelfinale qualifiziert, als man beim 0:1 gegen Juventus am sechsten Spieltag die erste Niederlage in der Donbass Arena im Jahr 2012 kassierte. Davor hatten sie wettbewerbsübergreifend 16 Heimspiele gewonnen.

• Mkhitaryan ist mit 18 Ligatreffern der erfolgreichste Torjäger von Shakhtar seit 2002/03, als Olexiy Byelik die Saison mit 21 Toren abschloss. Die bisherige Bestmarke des Armeniers steht bei zwölf Treffern, die er für den FC Pyunik im Jahre 2007 aufstellte.

• Alex Teixeira hat wettbewerbsübergreifend zwölf Tore erzielt, schon zwei mehr als in der kompletten Saison 2011/12.

• Shakhtar hat in dieser Saison als erste Mannschaft in der ukrainischen Ligageschichte die ersten 15 Partien gewinnen können.

• Die Elf von Mircea Lucescu verlor am 17. November mit 0:2 gegen den FC Arsenal Kyiv. Damit endete eine Rekordserie in der ukrainischen Premier League von 24 Siegen in Folge sowie einem Lauf von 34 Erstligaspielen mit mindestens einem Treffer von Shakhtar.

• Shakhtars Serie von 20 ungeschlagenen Begegnungen in Folge (darunter 19 Siege) endete am vierten Spieltag beim Auswärtsspiel gegen Chelsea FC.

Dortmund

UEFA-Champions-League-Statistik
• Dortmund hat bislang 146 Tore im Europapokal erzielt. Insgesamt hat der BVB in UEFA-Wettbewerben 197 Gegentore kassiert.

• Der deutsche Meister wurde in der Gruppenphase nur sieben Mal wegen einer Abseitsstellung zurückgepfiffen. Dies ist der niedrigste Wert aller 16 Achtelfinalisten.

• Dortmund ist neben dem FC Schalke 04, Juventus und Málaga CF eine von vier ungeschlagenen Mannschaften des laufenden Wettbewerbs.

• Roman Weidenfeller und Marcel Schmelzer standen während der Gruppenphase in jeder Minute für Dortmund auf dem Rasen.

Änderungen im UEFA-Champions-League-Kader
Neu dabei
Marcel Halstenberg, Jonas Hofmann, Nuri Şahin (Real Madrid CF, auf Leihbasis)

Nicht mehr dabei
Mustafa Amini, Chris Löwe (1. FC Kaiserslautern), Ivan Perišić (VfL Wolfsburg)

• Şahin spielt in den kommenden 18 Monaten auf Leihbasis bei Dortmund.

Internationale Abstellungen
• Sechs Dortmund-Akteure waren während der letzten Woche für ihre Nationalmannschaften unterwegs: Mats Hummels, İlkay Gündoğan, Sven Bender (Deutschland), Jakub Błaszczykowski, Robert Lewandowski (Polen) und Şahin (Türkei).

• Schmelzer, Mario Götze und Marco Reus reisten aufgrund von Verletzungen/Erkrankungen nicht zur Nationalelf. Hummels und Gündoğan kamen am Mittwoch über 90 Minuten beim 2:1-Sieg der DFB-Elf gegen Frankreich zum Einsatz, Gündoğan lieferte dabei die Vorarbeit zum zwischenzeitlichen Ausgleich von Thomas Müller.

• Moritz Leitner wurde für die deutsche U21-Nationalmannschaft bei der 0:1-Niederlage gegen Italien zur zweiten Halbzeit eingewechselt.

Verschiedenes
• Nach dem Sieg gegen City am sechsten Spieltag musste Dortmund in der Bundesliga eine 2:3-Niederlage gegen den VfL Wolfsburg wegstecken, gewann dann aber fünf Partien in DFB-Pokal und Meisterschaft, ehe man am Samstag, den 9. Februar eine 1:4-Heimniederlage gegen den Hamburger SV kassierte und nun 15 Punkte hinter dem FC Bayern München liegt.

• Es war dies die höchste Niederlage von Dortmund seit dem 1:5 gegen die Bayern am 12. September 2009.

• Lewandowski traf in jedem der letzten fünf Spiele, flog gegen den HSV aber nach 31 Minuten mit Rot vom Platz und kassierte damit seinen ersten Platzverweis in der Bundesliga.

• Immer wenn Gündogan nicht in der Startelf stand (fünf Mal), gab es für Dortmund keinen Sieg.

• Dortmund ist auswärts seit 13 Spielen ungeschlagen. Nach der 2:3-Niederlage gegen den Hamburger SV am 22. September gab es acht Auswärtssiege zu bejubeln.

• Neven Subotić zog sich am 5. Januar im Training eine Wadenverletzung zu und kam seitdem nicht mehr zum Einsatz, gegen den HSV saß er aber wieder auf der Bank. Kevin Großkreutz verpasste die Partie wegen eines grippalen Infekts.

• Dortmund reist am 27. Februar zum DFB-Pokal-Viertelfinale zum FC Bayern München.

• Subotić (bis Sommer 2016), Kevin Großkreutz (2016), Bender (2017) und Schmelzer (2017) haben vor kurzem ihre Verträge verlängert.

Letzte Aktualisierung: 11.02.13 16.00MEZ

Verwandte Information

Teamprofile

http://de.uefa.com/uefachampionsleague/news/newsid=1916943.html#fakten+spiel+shakhtar+dortmund

  • © 1998-2014 UEFA. Alle Rechte vorbehalten.
  • Die Namen CHAMPIONS LEAGUE und UEFA CHAMPIONS LEAGUE, das Logo und die Trophäe der UEFA Champions League sowie das Logo des Endspiels der UEFA Champions League sind geschützte Marken und/oder von der UEFA urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen nicht für kommerzielle Zwecke verwendet werden. Mit der Verwendung von UEFA.com erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzpolitik für die Website einverstanden.