Die offizielle Website des europäischen Fußballs

Hamit träumt vom großen Coup mit Galatasaray

Veröffentlicht: Mittwoch, 23. Januar 2013, 8.00MEZ
"Auch wenn ich Türke bin und die Stadt kenne, ist es doch etwas anderes, hier auch zu leben", erklärte Galatasaray-Neuzugang Hamit Altıntop im Gespräch mit UEFA.com vor dem Achtelfinalduell gegen seinen Ex-Klub Schalke.

Dieser Inhalt wird nur im Flash-Format übertragen und ist geschützt. Ihr Gerät ist anscheinend nicht mit unserem Flash-Player kompatibel.

 
 
 
Veröffentlicht: Mittwoch, 23. Januar 2013, 8.00MEZ

Hamit träumt vom großen Coup mit Galatasaray

"Auch wenn ich Türke bin und die Stadt kenne, ist es doch etwas anderes, hier auch zu leben", erklärte Galatasaray-Neuzugang Hamit Altıntop im Gespräch mit UEFA.com vor dem Achtelfinalduell gegen seinen Ex-Klub Schalke.

Hamit Altıntop bereitet sich derzeit unter seinem Trainer Fatih Terim auf das Achtelfinalduell der UEFA Champions League von Galatasaray AŞ gegen seinen Heimatklub FC Schalke 04 vor. Im Gespräch mit UEFA.com erzählt er auch über den Kulturschock, den er im Sommer bei seinem Wechsel nach Istanbul erlitten hat.

"Ich kannte Fatih Terims Arbeitsstil schon zuvor", sagte der 30-jährige türkische Nationalspieler, der im letzten Juli von Real Madrid CF an den Bosporus wechselte. "Ich kenne das System, das er spielen lässt und weiß, wie er mit einer Mannschaft umgeht. Deshalb hatte ich keinerlei Anpassungsschwierigkeiten. Aber natürlich musst du dich abseits des Fußballplatzes an ein anderes Klima gewöhnen. Außerdem bin ich in einem neuen Land. Auch wenn ich Türke bin und die Stadt [Istanbul] kenne, ist es doch etwas anderes, hier auch zu leben. Auch wenn es bislang noch nicht perfekt läuft, so glaube ich, dass sich das Team und ich auf dem richtigen Weg befinden. Und ich schaue optimistisch in die Zukunft."

Altintop wurde in Gelsenkirchen geboren und spielte von 2003–07 bei Schalke, kein Wunder, dass er sich auf die Begegnung von Galatasaray gegen seinen Ex-Klub freut. Die Türken stehen erstmals seit zwölf Jahren im Achtelfinale und Hamit träumt ein wenig davon, den sensationellen Coup des FC Porto nachzuahmen, der unter José Mourinho 2003/04 die Fußballwelt mit dem Gewinn der Königsklasse überraschte.

"Als Porto 2003/2004 die Champions League gewann, hat man gesehen, was möglich sein kann", erläuterte der Mittelfeldspieler, der auch schon für den FC Bayern München kickte. "Wenn du rausgehst, Spaß am Fußball hast und nur an Fußball denkst, dann bist du auch erfolgreich. Dann kannst du alles erreichen."

"In der Champions League herrscht wirklich eine ganz besondere Atmosphäre", fügte er an. "Jedes Spiel ist ein Erlebnis, es ist aufregend. Die Vorbereitung auf die Spiele, und sich im Zentrum des Medieninteresses zu befinden, macht alles noch aufregender. Es ist wahrlich ein Höhepunkt und bringt mich dazu, ein besserer Fußballer sein zu wollen."

Wenn Sie den gesamten Bericht sehen möchten, klicken Sie auf den Video-Button.

Letzte Aktualisierung: 23.01.13 9.47MEZ

Verwandte Information

Spielerprofile
Teamprofile

http://de.uefa.com/uefachampionsleague/news/newsid=1912583.html#hamit+traumt+großen+coup+galatasaray

  • © 1998-2014 UEFA. Alle Rechte vorbehalten.
  • Die Namen CHAMPIONS LEAGUE und UEFA CHAMPIONS LEAGUE, das Logo und die Trophäe der UEFA Champions League sowie das Logo des Endspiels der UEFA Champions League sind geschützte Marken und/oder von der UEFA urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen nicht für kommerzielle Zwecke verwendet werden. Mit der Verwendung von UEFA.com erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzpolitik für die Website einverstanden.