Die offizielle Website des europäischen Fußballs

Piqué und Shakiras Barça-Stolz

Veröffentlicht: Samstag, 22. Dezember 2012, 16.28MEZ
Seit seiner Geburt ist Gerard Piqué schon ein "Socio", ein Mitglied des FC Barcelona. Er und seine Partnerin Shakira werden auch ihr Kind zum "Socio" machen, wenn es 2013 zur Welt kommt.

Dieser Inhalt wird nur im Flash-Format übertragen und ist geschützt. Ihr Gerät ist anscheinend nicht mit unserem Flash-Player kompatibel.

 
 
 
Veröffentlicht: Samstag, 22. Dezember 2012, 16.28MEZ

Piqué und Shakiras Barça-Stolz

Seit seiner Geburt ist Gerard Piqué schon ein "Socio", ein Mitglied des FC Barcelona. Er und seine Partnerin Shakira werden auch ihr Kind zum "Socio" machen, wenn es 2013 zur Welt kommt.

Für Gerard Piqué vom FC Barcelona könnte es derzeit nicht besser laufen – das Lächeln will gar nicht mehr aus seinem Gesicht verschwinden

Nach einem weiteren erfolgreichen Jahr mit Klub und Nationalmannschaft werden der Innenverteidiger und seine Lebensgefährtin Shakira Eltern, und das neugeborene Kind wird unverzüglich zum "Socio" – einem Mitglied von Barcelona. Kurz nachdem Pique am 2. Februar 1987 auf die Welt kam, wurde er ebenfalls Mitglied, und nun – mit Shakira an seiner Seite – wurde er für seine 25-jährige Zugehörigkeit zur Barcelona-Familie geehrt.

"Ich bin sehr stolz. Abgesehen von der Tatsache, dass ich ja gar nicht die Entscheidung getroffen habe, Socio zu werden, weil ich erst ein paar Tage alt war, ist es wahr, dass mein Opa und meine Eltern mir bewusst gemacht haben, was es heißt ein Fan, ein Barcelonista zu sein. Und ich bin sehr stolz darauf", sagte Piqué.

"Das war die Idee meines Großvaters. Er war Vorstandmitglied bei Barcelona, und von Anfang an wollte er aus mir einen Barcelonista machen. Und dafür muss ich ihm danken, denn wegen ihm feiere ich jetzt mein 25-jähriges Jubiläum."

Barças Vizepräsident Jordi Cardoner überließ Amador Bernabéu, dem Großvater von Piqué, die Ehre, die Auszeichnung zu überreichen. Dem Veteranen wurde gedankt dafür, dass er Piqué mit den Werten des Klubs vertraut gemacht hat. Bernabéu, der während der Zeremonie sehr gerührt war, hat seinen Enkel vom Kind zum Mann reifen sehen. Piqué selbst glaubt, dass ihm die bevorstehende Vaterschaft und seine Beziehung zu Shakira geholfen hat, auf und außerhalb des Platzes zu reifen.

"Ich glaube, dass Liebe einen verändert", sagte Piqué. "Das ist ein sehr wichtiger Teil des Lebens. Und wenn man liebt, dann sieht man die Dinge in einem anderen Licht als zuvor. Wenn man Single ist, konzentriert man sich mehr auf Fußball und die Freunde. Nun geht es um den Partner, und auch ein Baby kommt, so dass sich die Dinge ändern, und da muss man sich anpassen. Alles, was mir momentan widerfährt, ist schön. "

Gerard Piqué ist eines von 683 Blaugrana-Mitgliedern, denen diese Ehre im Dezember zuteil wurde. Mehr über Piqué können Sie in der nächsten Ausgabe des Champions Magazine lesen, das ab dem 16. Januar erhältlich ist. In digitaler Version bei Apple Newsstand oder bei Zinio, aber auch in gedruckter Form. Sie können dem Magazin auch via Twitter @ChampionsMag folgen.

Abonnieren Sie das Magazin hier

Letzte Aktualisierung: 21.12.12 16.22MEZ

Verwandte Information

Spielerprofile
Mitgliedsverbände
Teamprofile

http://de.uefa.com/uefachampionsleague/news/newsid=1908373.html#pique+shakiras+barca+stolz

  • © 1998-2014 UEFA. Alle Rechte vorbehalten.
  • Die Namen CHAMPIONS LEAGUE und UEFA CHAMPIONS LEAGUE, das Logo und die Trophäe der UEFA Champions League sowie das Logo des Endspiels der UEFA Champions League sind geschützte Marken und/oder von der UEFA urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen nicht für kommerzielle Zwecke verwendet werden. Mit der Verwendung von UEFA.com erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzpolitik für die Website einverstanden.