Die offizielle Website des europäischen Fußballs

Die Champions League in Zahlen

Veröffentlicht: Freitag, 7. Dezember 2012, 12.16MEZ
UEFA.com schaut zurück auf die Gruppenphase der UEFA Champions League und befasst sich mit dem frühen Aus von Chelsea FC und einem neuen Meilenstein für die Bundesliga
Die Champions League in Zahlen
Der Pokal der UEFA Champions League und ein Spielball ©Sportsfile
 
 
 
Veröffentlicht: Freitag, 7. Dezember 2012, 12.16MEZ

Die Champions League in Zahlen

UEFA.com schaut zurück auf die Gruppenphase der UEFA Champions League und befasst sich mit dem frühen Aus von Chelsea FC und einem neuen Meilenstein für die Bundesliga

Während sich langsam der Rauch der letzten Schlachten in der Gruppenphase der UEFA Champions League verzieht, befasst sich UEFA.com mit den wichtigsten Zahlen der vergangenen 96 Spiele. Dabei natürlich das unerwartete Aus der Titelverteidigers, das Scheitern von Manchester City FC, neue Meilensteine von José Mourinho, Arsène Wenger und Iker Casillas sowie die Treffsicherheit von Burak Yılmaz und Lionel Messi.

1
Chelsea FC wurde der erste Titelverteidiger, dessen Ambitionen auf den erneuten Gewinn des Pokals bereits nach der Gruppenphase endeten. Nicht nur, dass der Klub aus London alle bisherigen zehn Versuche in der UEFA Champions League überstand, hinzu kommt ironischerweise, dass sie mit 16 erzielten Toren so viele Treffer schossen wie keine andere Mannschaft und dennoch ausschieden – das ist ebenfalls einmalig.

3
Alle drei Vereine aus der Bundesliga haben nicht nur das Achtelfinale erreicht, sondern dies auch noch als Gruppensieger. Das, was Borussia Dortmund, der FC Bayern München und der FC Schalke 04 erreicht haben, ist bislang einmalig aus Sicht des deutschen Fußballs.

10
Chelsea und CFR 1907 Cluj hatten am Ende je zehn Punkte auf dem Konto, damit gehören sie zu einer kleinen Anzahl von Teams, die es mit dieser Ausbeute nicht schafften, in die nächste Runde einzuziehen. Seitdem es drei Punkte für einen Sieg gibt, verpassten dies nur der FC Dynamo Kyiv (1999/2000, zweite Gruppenphase, und 2004/05), Borussia Dortmund (2002/03, zweite Gruppenphase), der PSV Eindhoven (2003/04), Olympiacos FC (2004/05), der SV Werder Bremen (2006/07) und Manchester City (2011/12).

1
Manchester City ist zudem der erste englische Klub, der nicht ein einziges Gruppenspiel gewann. In der Gruppe D landeten sie damit auf dem letzten Platz. Gruppenletzter wurden bislang aus der Premier League nur Blackburn Rovers FC (1995/96) und Citys Lokalrivale Manchester United FC ( 2005/06).

100 und 150
Am 5. Spieltag wurde José Mourinho der erst vierte Trainer, der bei 100 Spielen in der UEFA Champions League an der Seitenlinie stand. Zwei Wochen später kam Arsène Wenger, einer der drei anderen, auf sein 150. Spiel im Wettbewerb, als er mit Arsenal FC bei Olympiacos FC verlor. Sir Alex Ferguson (188) und Carlo Ancelotti (113) haben diesen Meilenstein ebenfalls schon erreicht.

6
Burak Yılmaz schoss in der Gruppenphase für Galatasaray AŞ die ersten sechs des insegsamt sieben Tore und hat damit in einer einzigen Saison in der UEFA Champions League mehr Treffer erzielt als jeder andere türkische Spieler. In seinen 16 Spielen davor in diesem Wettbewerb – darunter auch in der Qualifikation - hatte er kein einziges Mal getroffen. Das siebte Tor schoss Aydin Yılmaz. Damit sorgte dieser beim SC Braga für den Siegtreffer, der die Qualifikation bedeutete. Erstmals steht damit der türkische Meister seit 2001/02 wieder im Achtelfinale.

17
Real Madrid CF beendete die Gruppe auf Platz zwei und zog so zum 17. Mal – zum 16. Mal in Folge – in die K.-o.-Runde der UEFA Champions League ein. Der spanische Gigant schaffte dies nur 1996/97 nicht, weil er nicht am Wettbewerb teilnahm.

14
Der FC Barcelona wurde zum 14. Mal Gruppensieger – einmal mehr als Manchester United –, zum sechsten Mal hintereinander.

9
Juventus erreichte in den ersten drei Spielen der Gruppe E jeweils nur Unentschieden, sodass der italienische Meister damit auf neun Remis in Folge im Europapokal kam, zählt man die Gruppenphase der UEFA Europa League 2010/11 hinzu. Diese Serie endete am 4. Spieltag mit einem 4:0-Sieg gegen den FC Nordsjælland, ehe daheim ein Sieg gegen Chelsea und ein Erfolg beim FC Shakhtar Donetsk folgten. Der Triumph in der Ukraine beendete eine Serie von fünf Unentschieden hintereinander und bedeutete zugleich den Gruppensieg.

567
Nachdem der GNK Dinamo Zagreb 2011/12 alle sechs Gruppenspiele verloren hatte, mussten sie dieses Jahr in der Gruppe A ähnliches ertragen, als ihnen in den ersten fünf Spielen kein einziger Treffer gelang. Es sah sehr danach aus, dass sie den Negativrekord des RSC Anderlecht von zwölf Niederlagen in Folge einstellen würden, als Andriy Yarmolenko den FC Dynamo Kyiv in Zagreb in Führung brachte. Doch kurz bevor sie es dem RC Deportivo La Coruña (2004/05) und Maccabi Haifa FC (2009/10) gleichtun konnten, die als bisher einzige Teams in einer Gruppenphase ohne Tor geblieben waren, holte Ivan Krstanović in der Nachspielzeit einen Elfmeter heraus. Der Eingewechselte trat selbst an und verwandelte. Es war Dinamos erster Treffer in der Gruppenphase nach 567 Minuten – Nachspielzeit inklusive.

560
Málaga CF hat zwar am Ende fünf Gegentreffer kassiert, mehr als der FC Porto, Paris Saint-Germain FC und Juventus, aber der Sieger der Gruppe C blieb in seinen ersten drei Partien ohne Gegentor. Der 1:0-Erfolg gegen den AC Milan am 3. Spieltag verlängerte die Serie in Europa auf fünf Spiele und insgesamt 487 Minuten ohne Gegentor. Diese Serie bauten sie auf 560 Minuten aus, bevor sie wieder einen Gegentreffer hinnehmen mussten. Málaga spielte vor dem 1:1 im San Siro in acht der letzten neun Spielen in Europa zu null. Obwohl sie in den letzten zwei Partien noch vier Gegentreffer kassierten, haben sie in 24 Europapokalspielen insgesamt nur zwölf Gegentore bekommen.

7
In der Gruppe H gab es in zwölf Spielen sieben Auswärtssiege. Dem standen vier Heimerfolge gegenüber.

126
Iker Casillas absolvierte am vierten Spieltag sein 126. Spiel in der UEFA Champions League. Damit ist er nun Dritter in der Liste der Spieler mit den meisten Einsätzen. Nur Raúl Gonzalez (142 Einsätze) und Ryan Giggs (132) sind noch vor dem Torhüter von Real Madrid, der inzwischen 127 Spiele bestritten hat.

56
Lionel Messi hat nun 56 Tore in der UEFA Champions League erzielt, genauso viele wie Ruud van Nistelrooy aber weniger als Raúl (71). Messi muss also noch ein paar Treffer nachlegen, um Raúls Rekord in UEFA-Wettbewerben zu erreichen. Nach seinem Doppelpack gegen den FC Spartak Moskva am 5. Spieltag steht er nun bei 57 Toren, das sind 20 weniger als der ehemalige Stürmer von Real Madrid und FC Schalke 04 auf dem Konto hat.

4
Zlatan Ibrahimović bereitete am 4. Spieltag gegen Dinamo alle vier Tore des PSG vor. Es ist das erste Mal, dass so etwas einem Spieler gelingt, seit Carlos Martins dies bei Benficas 4:3-Sieg gegen Olympique Lyonnais in der Saison 2010/11 ebenfalls schaffte. Ibrahimović hat nun fünf Vorlagen auf seinem Konto, mehr als jeder andere Spieler.

6
Mit seinem Treffer am ersten Spieltag gegen Dynamo Kyiv wurde Ibrahimović zum ersten Spieler, der für sechs unterschiedliche Teams in der Königsklasse getroffen hat: AFC Ajax, Juventus, FC Internazionale Milano, FC Barcelona, AC Milan und PSG.

Letzte Aktualisierung: 07.12.12 18.31MEZ

Verwandte Information

Teamprofile

http://de.uefa.com/uefachampionsleague/news/newsid=1904610.html#die+champions+league+zahlen

  • © 1998-2014 UEFA. Alle Rechte vorbehalten.
  • Die Namen CHAMPIONS LEAGUE und UEFA CHAMPIONS LEAGUE, das Logo und die Trophäe der UEFA Champions League sowie das Logo des Endspiels der UEFA Champions League sind geschützte Marken und/oder von der UEFA urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen nicht für kommerzielle Zwecke verwendet werden. Mit der Verwendung von UEFA.com erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzpolitik für die Website einverstanden.