Die offizielle Website des europäischen Fußballs

Brown sieht Celtic noch nicht am Ende

Veröffentlicht: Donnerstag, 6. Dezember 2012, 0.45MEZ
Nach einer "unglaublichen Leistung" sieht Kapitän Scott Brown sogar die Möglichkeit für Celtic FC, noch weiter zu kommen. Für Fraser Forster war die Heimstärke der Hoops der Schlüssel zum Erfolg.
von Alex O'Henley
aus Glasgow
Brown sieht Celtic noch nicht am Ende
Celtic-Kapitän Scott Brown (links) feiert zusammen mit Matchwinner Kris Commons ©Getty Images
 
 
 
Veröffentlicht: Donnerstag, 6. Dezember 2012, 0.45MEZ

Brown sieht Celtic noch nicht am Ende

Nach einer "unglaublichen Leistung" sieht Kapitän Scott Brown sogar die Möglichkeit für Celtic FC, noch weiter zu kommen. Für Fraser Forster war die Heimstärke der Hoops der Schlüssel zum Erfolg.

Kapitän Scott Brown will sich mit dem Erreichten noch nicht zufrieden geben, nachdem seine Mannschaft in der UEFA Champions League durch "eine unglaubliche Leistung" beim 2:1-Sieg über den FC Spartak Moskva das Achtelfinale erreicht hat. Torwart Fraser Forster sagte, Celtic FC habe "alle Erwartungen übertroffen". Spartaks Kim Källström musste indes wieder einmal über eine enttäuschende Leistung seiner Mannschaft Auskunft geben. Das Weiterkommen war für die Russen schon vorher auch theoretisch nicht mehr möglich.

Scott Brown, Mittelfeldspieler von Celtic
Das ist der Wahnsinn. Eine unglaubliche Leistung der Jungs. Wir waren zu Hause fantastisch und haben hart an unserer Verteidigung sowie am Konterspiel gearbeitet. Wir haben uns viele Chancen erarbeitet, vor allem in der zweiten Halbzeit. Wir wussten in der Pause, dass es schwer werden würde. Aber wir sind wieder rausgegangen und haben unser Bestes gegeben. Ich habe gar nicht richtig gesehen, was in der Umkleidekabine nach dem Spiel los war. Denn ich musste Interviews geben. Aber als ich dann hineinkam, waren alle sehr gut drauf.

Ich glaube nicht, dass es so wichtig ist, gegen wen wir [im Achtelfinale] ran müssen. Das werden zwei schwere Spiele. Aber ich denke, unsere Heimstärke könnte entscheidend sein. Ich sehe nicht, warum wir in diesem  Wettbewerb nicht noch weiter kommen können, vor allem weil wir auch auswärts stärker geworden sind. Als Mannschaft verbessern wir uns ständig.

Fraser Forster, Torwart von Celtic
Ich bin sehr glücklich. Wir haben als Gruppe hart gearbeitet und wieder ein fantastisches Ergebnis erzielt. Darauf können wir richtig stolz sein. Ich denke, wir haben alle Erwartungen übertroffen. Um ehrlich zu sein, dachte ich, dass Barcelona im anderen Spiel in Führung gegangen sei. So laut haben die Zuschauer in der ersten Halbzeit gejubelt. Hier zu spielen, ist für jeden Gegner schwer. Wir glauben an unsere Chance gegen jede Mannschaft.

Kim Källström, Mittelfeldspieler von Spartak Moskva
Wir haben ganz gut gespielt und uns einige Chancen herausgearbeitet. Wir wollten nach unseren jüngsten Ergebnissen eine bessere Balance finden. Doch das erste Gegentor fiel sehr unglücklich. Wir haben es weiter versucht, aber uns fehlt einfach mal ein Erfolgserlebnis. Darunter leidet auch unser Selbstvertrauen.

Letzte Aktualisierung: 06.12.12 12.45MEZ

Verwandte Information

Spielerprofile
Teamprofile

http://de.uefa.com/uefachampionsleague/news/newsid=1903857.html#brown+sieht+celtic+noch+nicht+ende

  • © 1998-2014 UEFA. Alle Rechte vorbehalten.
  • Die Namen CHAMPIONS LEAGUE und UEFA CHAMPIONS LEAGUE, das Logo und die Trophäe der UEFA Champions League sowie das Logo des Endspiels der UEFA Champions League sind geschützte Marken und/oder von der UEFA urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen nicht für kommerzielle Zwecke verwendet werden. Mit der Verwendung von UEFA.com erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzpolitik für die Website einverstanden.