Die offizielle Website des europäischen Fußballs

Gruppenphase nähert sich ihrem Höhepunkt

Veröffentlicht: Freitag, 16. November 2012, 18.17MEZ
Der FC Porto, Málaga CF und Manchester United FC stehen bereits in der nächsten Runde, nun kann eine Reihe weiterer Teams vorzeitig das Achtelfinale erreichen. UEFA.com hat die Fakten.
Gruppenphase nähert sich ihrem Höhepunkt
In der Gruppe B, in der Arsenal und Schalke vertreten sind, geht es sehr eng zu ©Getty Images
 
 
 
Veröffentlicht: Freitag, 16. November 2012, 18.17MEZ

Gruppenphase nähert sich ihrem Höhepunkt

Der FC Porto, Málaga CF und Manchester United FC stehen bereits in der nächsten Runde, nun kann eine Reihe weiterer Teams vorzeitig das Achtelfinale erreichen. UEFA.com hat die Fakten.

In der nächsten Woche biegt die Gruppenphase der UEFA Champions League allmählich auf die Zielgerade ein. Nachdem es der FC Porto, Málaga CF und Manchester United FC bereits ins Achtelfinale geschafft haben, könnten am fünften Spieltag weitere Teams folgen. UEFA.com bringt Sie auf den Stand der Dinge.

Dienstag
Gruppe H (FC Nordsjælland - FC Shakhtar Donetsk; Juventus - Chelsea FC)

• Nordsjælland hat in bislang zehn Europapokalspielen noch keinen Sieg landen können – acht Partien wurden sogar verloren. Der letzte Sieg datiert aus der zweiten Qualifikationsrunde des UEFA-Pokals 2008/09, als es einen 2:1-Heimerfolg gegen Queen of the South FC gab.

• Chelsea hat in acht Versuchen in Italien nur einen Sieg gelandet: In der Gruppenphase der Saison 2003/04 gewannen die Londoner mit 4:0 bei S.S. Lazio, wobei Frank Lampard den letzten Treffer erzielte. Die anderen sieben Spiele endeten mit vier Niederlagen und drei Unentschieden.

• Der Titelverteidiger wäre mit einem Sieg in Turin weiter. Sollte Shakhtar gewinnen und das andere Spiel unentschieden enden, dann entscheidet sich der Kampf um die ersten beiden Plätze erst am letzten Spieltag. Nordsjælland muss beide verbleibenden Spiele gewinnen, um im Europapokal überwintern zu können.

Gruppe F (FC BATE Borisov - LOSC Lille; Valencia CF - FC Bayern München)

• BATE gelang am 19. September mit dem 3:1 bei LOSC im 13. Versuch der erste Sieg in einer Gruppenphase der UEFA Champions League.

• Die Begegnung am ersten Spieltag war die erste zwischen Bayern und Valencia seit dem Endspiel im Jahr 2001, als sich die Bayern in Mailand mit 5:4 nach Elfmeterschießen durchsetzten.

• Bayern oder Valencia wären bei einem Sieg weiter, sollte BATE gleichzeitig nicht gegen Lille gewinnen. LOSC indes muss höher als 3:1 siegen, um noch eine Chance zu haben, den Verein aus Belarus im Kampf um Platz drei zu überbieten.

Gruppe G (FC Spartak Moskva - FC Barcelona; SL Benfica - Celtic FC)

• Víctor Valdés, Carles Puyol und Xavi Hernández standen im Team von Barcelona, das 2002/03 in der ersten Gruppenphase der UEFA Champions League mit 3:1 beim FC Lokomotiv Moskva gewann. Die Katalanen haben in sechs Spielen in Russland nur einen Sieg geholt.

• Celtic schlug im Finale des Pokals der Pokalsieger den FC Internazionale Milano im Jahr 1967 im Lissabonner Estádio Nacional mit 2:1 und wurde somit der erste britische Verein, der einen Europapokal holte.

• Celtic hat drei Punkte Vorsprung vor Benfica und käme mit einem Sieg in die nächste Runde. Auch ein Remis würde reichen, sollte Spartak sich nicht gegen Barcelona durchsetzen.

Gruppe H (Galatasaray AŞ - Manchester United FC; CFR 1907 Cluj - SC Braga)

• Galatasarays letztes Heimspiel gegen eine Mannschaft aus der Premier League endete 2006/07 mit einem 3:2-Sieg gegen Liverpool FC.

• Braga hat bislang noch nie in Rumänien gespielt, dennoch werden sie dort ein vertrautes Gesicht sehen, denn der portugiesische CFR-Trainer Paulo Sérgio betreute einst den FC Paços de Ferreira, Vitória SC und Sporting Clube de Portugal.

• Ein Sieg für CFR oder Braga könnte die siegreiche Mannschaft auf Platz zwei bringen, was jedoch vom Ergebnis zwischen Galatasaray und Gruppensieger United abhängt. Eine Niederlage wäre das Ende aller Träume für Braga, aber auch für CFR könnte es dann das Aus gewesen sein.

Mittwoch
Gruppe A (FC Porto - GNK Dinamo Zagreb; FC Dynamo Kyiv - Paris Saint-Germain FC)

• Porto hat sieben der letzten zehn Heimspiele im Europapokal gewonnen. Einzig gegen Manchester City FC (1:2) gab es in der letzten Saison in der Runde der letzten 32 der UEFA Europa League eine Niederlage. Porto begann die Gruppenphase mit einem 2:0-Sieg in Zagreb.

• Dynamo und PSG trafen letztmals am 16. April 2009 aufeinander, als sich Kiew im Viertelfinal-Rückspiel des UEFA-Pokals mit 3:0 durchsetzte und Ognjen Vukojević den dritten Treffer erzielte. Die Weiß-Blauen stiegen mit einer 1:4-Niederlage bei PSG in die diesjährige Gruppenphase ein.

• Porto würde bei einem Sieg und einer gleichzeitigen Niederlage von PSG die Gruppe gewinnen. Die Franzosen indes könnten den Portugiesen in die nächste Runde folgen, wenn sie in Kiew eine Niederlage vermeiden. Dynamo kommt sicher mindestens dann in die UEFA Europa League, wenn sie ein besseres Ergebnis als Dinamo Zagreb erzielen.

Gruppe B (Arsenal FC - Montpellier Hérault SC; FC Schalke 04 - Olympiacos FC)

• Montpellier hat es vor dieser Saison erst einmal mit einer englischen Mannschaft zu tun bekommen. Dabei holten sie im Viertelfinal-Hinspiel des Pokals der Pokalsieger 1990/91 ein 1:1 bei Manchester United FC, verloren aber das Rückspiel mit 0:2.

• Olympiacos bekommt es in dieser Saison zum zweiten Mal in Folge mit einer deutschen Mannschaft zu tun. Vor zwölf Monaten verloren sie mit 0:1 gegen Borussia Dortmund – dies war die vierte Niederlage im fünften Gastspiel bei einem Bundesligaklub. Bei allen Niederlagen erzielten sie keinen Treffer.

• Schalke und Arsenal kämen jeweils mit einem Sieg am fünften Spieltag weiter. Montpellier kann nur noch auf Platz drei hoffen, aber dafür müsste in den beiden letzten Spielen zwei Siege gelingen.

Gruppe C (FC Zenit St Petersburg - Málaga CF; RSC Anderlecht - AC Milan)

• Málaga hat in elf Europapokal-Auswärtsspielen erst eine Niederlage kassiert. Fünf Spiele wurden gewonnen. Ihre bislang einzigen Auftritte in Europa hatten sie 2002 im UEFA Intertoto Cup und 2002/03 im UEFA-Pokal. In dieser Saison gewannen sie in Anderlecht und holten in den Play-offs bei Panathinaikos FC ein Remis. Gleiches gelang gegen Milan.

• Anderlecht spränge an Milan vorbei auf Platz zwei, sollte ein Sieg gegen die Mannschaft von Massimiliano Allegri gelingen. Ein Ergebnis, das sie erstmals seit 2000/01 wieder in die Nähe des Achtelfinals bringen würde.

• Málaga, das am letzten Spieltag in Milan ein 1:1 und damit die Qualifikation für das Achtelfinale schaffte, braucht nur einen Punkt zum Gruppensieg. Schlusslicht Zenit benötigt einen Sieg. Sollte ihnen das nicht gelingen, wären sie aus der Königsklasse ausgeschieden, wenn gleichzeitig die Rossoneri gegen Anderlecht gewännen. Dann wäre für Anderlecht und Zenit nur noch Platz drei drin.

Gruppe D (AFC Ajax - Borussia Dortmund; Manchester City FC - Real Madrid CF)

• Ajax hat in 13 Heimspielen gegen Bundesligisten zwölf Siege geschafft und hofft nun darauf, gegen Dortmund, gegen das es am ersten Spieltag eine 0:1-Niederlage gab, den 13. Sieg zu landen.

• Nachdem City gegen Dortmund und Ajax jeweils wieder zurückkam und noch ein Remis erzielte, ist das Team aus Manchester seit 19 Europapokal-Heimspielen ungeschlagen. Die letzte Niederlage gab es in der zweiten Qualifikationsrunde des UEFA-Pokals 2008/09 mit 0:1 gegen den FC Midtjylland.

• City muss gewinnen, um nicht zum zweiten Mal in Folge nach der Gruppenphase auszuscheiden. Ein Remis würde das Weiterkommen für das zweitplatzierte Madrid bedeuten, vorausgesetzt dass Dortmund, das einen Punkt für das Erreichen der nächsten Runde benötigt, in der Amsterdam ArenA gewinnt.

Letzte Aktualisierung: 18.11.12 5.22MEZ

Verwandte Information

Teamprofile

http://de.uefa.com/uefachampionsleague/news/newsid=1893543.html#gruppenphase+nahert+sich+ihrem+hohepunkt

  • © 1998-2014 UEFA. Alle Rechte vorbehalten.
  • Die Namen CHAMPIONS LEAGUE und UEFA CHAMPIONS LEAGUE, das Logo und die Trophäe der UEFA Champions League sowie das Logo des Endspiels der UEFA Champions League sind geschützte Marken und/oder von der UEFA urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen nicht für kommerzielle Zwecke verwendet werden. Mit der Verwendung von UEFA.com erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzpolitik für die Website einverstanden.