Die offizielle Website des europäischen Fußballs

Valencia denkt schon an Bayern

Veröffentlicht: Donnerstag, 8. November 2012, 10.11MEZ
Valencias Jonas hatte nach dem 4:2-Sieg gegen den FC BATE Borisov schon das "kleine Finale" gegen den FC Bayern München im Kopf, die beiden Teams liegen punktgleich an der Spitze der Gruppe F.
von Graham Hunter
aus dem Estadi de Mestalla
Valencia denkt schon an Bayern
Sofiane Feghouli jubelt über Valencias viertes Tor gegen BATE ©Getty Images
 
 
 
Veröffentlicht: Donnerstag, 8. November 2012, 10.11MEZ

Valencia denkt schon an Bayern

Valencias Jonas hatte nach dem 4:2-Sieg gegen den FC BATE Borisov schon das "kleine Finale" gegen den FC Bayern München im Kopf, die beiden Teams liegen punktgleich an der Spitze der Gruppe F.

Valencia CF hat durch die letzten Leistungen großes Selbstvertrauen getankt und ist nach dem 4:2-Sieg gegen den FC BATE Borisov fest entschlossen, im nächsten Heimspiel auch gegen den FC Bayern München zu gewinnen, um sich den ersten Platz in der Gruppe F zu sichern.

Jonas, Angreifer Valencia
Wie sich diese Gruppe entwickelt hat, sieht sehr gut aus für mich und die Mannschaft. Die UEFA Champions League ist ein Wettbewerb, der uns alle mit Stolz erfüllt. Als ich noch in Brasilien war, habe ich immer davon geträumt. Es ist mir ein Vergnügen, jetzt wieder hier als Sieger beim Player Rater mit UEFA.com zu sprechen, aber das Wichtigste ist, dass ich Valencia dabei helfen konnte, ein schweres und wichtiges Spiel zu gewinnen.

Wir hatten das Spiel unter Kontrolle, doch dann haben wir uns zurückgelehnt und sind leichtsinnig geworden, das sollte uns zu denken geben, auch wenn wir kurz darauf das vierte Tor nachgelegt haben. Wir wissen, dass Bayern eine große Mannschaft ist und im letzten Jahr im Finale stand. Sie haben große Qualität. Aber wir wollen das Spiel gewinnen. Wir spielen zu Hause, vor unseren Fans, und dieses Team hat großen Hunger, Bayern zu schlagen und Gruppensieger zu werden. Sie sind gut, aber wir können sie schlagen und ich hoffe, dass die Fans kommen und das Mestalla voll machen werden.

Aleksandr Hleb, Mittelfeldspieler BATE
Wenn wir die erste Halbzeit so begonnen hätten, wie wir in der zweiten Hälfte gespielt haben, hätten wir vielleicht etwas mitgenommen. Wir haben zwei große Fehler gemacht und erst dann angefangen, Fußball zu spielen. Heute war Valencia besser als wir. Sie sind das bessere Team, sie haben größere Qualität, sie sind schneller und wir haben viele Fehler gemacht. Nach dem Anschlusstor zum 2:3 waren wir wieder im Spiel, aber mit dem vierten Tor für Valencia war die Sache entschieden.

Diese Mannschaft ist noch jung, wir müssen lernen, wie man auf dem Platz zusammenarbeitet. Aber wir versuchen immer, unser Bestes zu geben. Theoretisch haben wir noch immer eine Chance, aber wir wissen, dass es schwer werden wird. Jetzt werden wir nach Hause fahren und analysieren, wieso wir heute so gespielt haben.

Letzte Aktualisierung: 08.11.12 14.09MEZ

Verwandte Information

Spielerprofile
Teamprofile
Verwandtes Spiel

http://de.uefa.com/uefachampionsleague/news/newsid=1889543.html#valencia+denkt+schon+bayern

  • © 1998-2014 UEFA. Alle Rechte vorbehalten.
  • Die Namen CHAMPIONS LEAGUE und UEFA CHAMPIONS LEAGUE, das Logo und die Trophäe der UEFA Champions League sowie das Logo des Endspiels der UEFA Champions League sind geschützte Marken und/oder von der UEFA urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen nicht für kommerzielle Zwecke verwendet werden. Mit der Verwendung von UEFA.com erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzpolitik für die Website einverstanden.