Die offizielle Website des europäischen Fußballs

Málaga und Porto weiter, BVB muss noch warten

Veröffentlicht: Dienstag, 6. November 2012, 23.10MEZ
Málaga CF und der FC Porto sind die ersten beiden Teams, die das Achtelfinale erreicht haben. Auch Paris Saint-Germain FC machte einen großen Schritt Richtung K.-o.-Runde, Mesut Özil erwies sich als Spielverderber für Borussia Dortmund.

rate galleryrate photo
1/0
counter
  • loading...
 
 
 
Veröffentlicht: Dienstag, 6. November 2012, 23.10MEZ

Málaga und Porto weiter, BVB muss noch warten

Málaga CF und der FC Porto sind die ersten beiden Teams, die das Achtelfinale erreicht haben. Auch Paris Saint-Germain FC machte einen großen Schritt Richtung K.-o.-Runde, Mesut Özil erwies sich als Spielverderber für Borussia Dortmund.

Málaga CF und der FC Porto sind die ersten beiden Teams, die in der UEFA Champions League das Achtelfinale erreicht haben. Auch Paris Saint-Germain FC machte einen großen Schritt Richtung K.-o.-Runde, GNK Dinamo Zagreb und Montpellier Hérault SC können nur noch die UEFA Europa League erreichen.

Lange sah es so aus, als könnte Málaga in Gruppe C den vierten Sieg im vierten Spiel holen, nachdem Eliseu den Debütanten beim AC Milan im ersten Durchgang in Führung gebracht hatte. Aber Pato war dann der erste Spieler, der in diesem Wettbewerb gegen Málaga ein Tor erzielen konnte und den Italienern 17 Minuten vor dem Ende ein 1:1-Remis bescherte. Da sich der RSC Anderlecht mit 1:0 gegen den FC Zenit St Petersburg durchsetzen konnte, der erste Heimsieg der Belgier in der UEFA Champions League nach neun Jahren, steht Málaga bereits sicher im Achtelfinale. Der Kampf um Platz zwei ist dagegen noch völlig offen, die anderen drei Teams haben alle noch Chancen aufs Weiterkommen.

Porto hatte bislang alle Partien gewonnen und kam beim FC Dynamo Kyiv nicht über ein torloses Remis hinaus, dennoch haben die Portugiesen in Gruppe A schon das Achtelfinalticket gelöst. Auch für PSG sieht es gut aus, die Franzosen gewannen mit 4:0 gegen Dinamo Zagreb und haben fünf Punkte Vorsprung vor den Ukrainern aus Kiew.

Borussia Dortmund stand ebenfalls dicht vor dem Erreichen der nächsten Runde, doch eine Minute vor dem Ende schlenzte Mesut Özil einen Freistoß ins Dortmunder Gehäuse und rettete Real Madrid CF ein 2:2-Remis. Dortmund hat weiter einen Punkt Vorsprung vor Real und vier vor AFC Ajax, das bei Manchester City FC nach einer 2:0-Führung nur zu einem 2:2-Remis kam.

Der FC Schalke 04 bleibt nach einem 2:2-Remis in Gelsenkirchen gegen Arsenal FC weiter mit einem Punkt Vorsprung vor den Engländern an der Tabellenspitze der Gruppe B. Olympiacos FC liegt unterdessen nach einem 3:1-Heimsieg gegen Montpellier nur noch einen Zähler hinter Arsenal.

Am Mittwoch wird der vierte Spieltag fortgesetzt, im Einsatz sind auch der FC Barcelona und Manchester United FC, die schon drei Siege auf ihrem Konto haben und weiterkommen können - genauso wie der FC Shakhtar Donetsk, der beim Chelsea FC antritt.

Gruppe A
Dynamo Kyiv - FC Porto 0:0
Paris Saint-Germain FC - GNK Dinamo Zagreb 4:0

Gruppe B
FC Schalke 04 - Arsenal FC 2:2
Olympiacos FC - Montpellier Hérault SC 3:1

Gruppe C
RSC Anderlecht - FC Zenit St Petersburg 1:0
AC Milan - Málaga CF 1:1

Gruppe D
Manchester City FC - AFC Ajax 2:2
Real Madrid CF - Borussia Dortmund 2:2

Letzte Aktualisierung: 04.12.13 19.07MEZ

Verwandte Information

Teamprofile

http://de.uefa.com/uefachampionsleague/news/newsid=1887876.html#malaga+porto+weiter+bvb+muss+noch+warten

  • © 1998-2014 UEFA. Alle Rechte vorbehalten.
  • Die Namen CHAMPIONS LEAGUE und UEFA CHAMPIONS LEAGUE, das Logo und die Trophäe der UEFA Champions League sowie das Logo des Endspiels der UEFA Champions League sind geschützte Marken und/oder von der UEFA urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen nicht für kommerzielle Zwecke verwendet werden. Mit der Verwendung von UEFA.com erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzpolitik für die Website einverstanden.