Die offizielle Website des europäischen Fußballs

Kehl: "Wir haben uns Respekt verschafft"

Veröffentlicht: Donnerstag, 25. Oktober 2012, 0.32MEZ
Nicht nur Kapitän Sebastian Kehl war nach dem 2:1-Sieg seines BVB gegen Real Madrid sehr zufrieden, auch seine Teamkollegen. Ganz im Gegensatz zu den Real-Stars.
von Matthias Rötters
aus Dortmund
 
 
 
Veröffentlicht: Donnerstag, 25. Oktober 2012, 0.32MEZ

Kehl: "Wir haben uns Respekt verschafft"

Nicht nur Kapitän Sebastian Kehl war nach dem 2:1-Sieg seines BVB gegen Real Madrid sehr zufrieden, auch seine Teamkollegen. Ganz im Gegensatz zu den Real-Stars.

Sebastian Kehl, der Kapitän von Borussia Dortmund, sprach nach dem 2:1-Sieg gegen Real Madrid CF von einem großartigen Fußballabend, Teamkollege Neven Subotić sogar von einem "wahrgewordenen Kindheitstraum". Torwart Roman Weidenfeller warnte aber gleich vor Zufriedenheit. Die Real-Stars Xabi Alonso, Cristiano Ronaldo und Iker Casillas waren derweil sichtlich unzufrieden mit dem Ergebnis. 

Sebastian Kehl, Mittelfeldspieler Borussia Dortmund
Das war ein großartiger Fußballabend. Wir wollten vieles besser machen als am Wochenende gegen Schalke und ich glaube, das ist uns auch gelungen. Wir wussten, dass wir Real Madrid schlagen können und haben das auch geschafft. Zu Hause ist das natürlich ein bisschen leichter als auswärts. Wir haben uns nicht nur heute eine Menge Respekt verschafft durch die bisherige Champions-League-Saison.

Wir hatten ja auch schon bei Manchester City die Chance, drei Punkte zu holen und hatten da nur nicht das nötige Glück. Jetzt stehen wir auf dem ersten Platz und haben Real Madrid geschlagen. Das fühlt sich natürlich super an. Aber insgesamt muss man sagen, dass wir noch nichts geholt haben. Ich bin allerdings sehr zuversichtlich, dass wir die nötigen Punkte fürs Weiterkommen noch holen werden.

Neven Subotić, Abwehrspieler Borussia Dortmund
Was kann ich zu diesem Spiel sagen? Ein kleiner Kindheitstraum ist wahr geworden. Wir haben gegen eine richtig große Mannschaft gespielt und wollten auf Augenhöhe sein. Teilweise waren wir dann sogar dominant. Das ist natürlich großartig. Aber wichtig ist vor allem, dass wir gut in der Defensive waren. Wir haben extrem hart gearbeitet, sind viel gelaufen und haben uns die Bälle immer wieder erkämpft.

Ich denke, nicht viele haben erwartet, dass wir gegen so einen Gegner so mutig spielen. Das war eine kleine Überraschung für alle, glaube ich. Es ist auf jeden Fall ein Spiel, das für immer in Erinnerung bleibt, eine richtig schwere Aufgabe, die wir gut gelöst haben. An die nächsten Spiele kann ich jetzt noch nicht denken. Ich werde jetzt erst einmal mit einem Lächeln durch die Gegend laufen und kann meinen Kindern erzählen, dass ich mindestens einmal in meinem Leben gegen Real Madrid gewonnen habe.

Roman Weidenfeller, Torwart Borussia Dortmund
Auf diese Leistung heute können wir sehr stolz sein. Wir haben viel investiert und sind dafür am Ende belohnt worden. Allerdings haben wir noch nichts erreicht und müssen in den nächsten Spielen nachlegen. Trotzdem ist es natürlich ein richtig schönes Gefühl, auf die Tabelle der Gruppe zu schauen und Erster zu sein. Wir sollten uns darauf aber nichts einbilden. Denn vor allem in dieser schweren Gruppe kann noch alles passieren.

Xavi Alonso, Mittelfeldspieler Real Madrid CF
Wir sind hierher gekommen und haben ein ausgeglichenes Spiel erwartet. Dortmund ist eine Mannschaft, die in den letzten Saisons sehr erfolgreich gewesen ist in Deutschland. Und es ist dann auch genauso gekommen. Das Spiel war ausgeglichen, beide Teams hatten Chancen, das Spiel zu gewinnen. Ein Unentschieden wäre heute aber wohl ein gerechtes Ergebnis gewesen.

Letztendlich hat Dortmund sehr hart gearbeitet für den Sieg. Sie haben vorne und hinten sehr gut gespielt. Beim zweiten Tor hatten sie dann auch das bisschen Glück auf ihrer Seite, das man braucht. Wir haben heute verloren, aber in der Gruppe ist nach wie vor alles drin für uns. Wir haben heute vor einer großartigen Kulisse gegen einen starken Gegner verloren. Jetzt werden wir noch motivierter in das nächste Spiel gehen. Und das müssen wir auch, denn in dieser Gruppe darf man sich nicht viele Schwächen erlauben.

Cristiano Ronaldo, Stürmer Real Madrid CF
Wir hatten einen starken Gegner erwartet und Dortmund hat das bestätigt. Mit ein bisschen Glück beim zweiten Tor haben sie das Spiel gewonnen. Aber das ist kein Grund zur Panik für uns. Es kommen noch viele Spiele, wir werden noch genug Punkte einfahren können – und das auch tun. Die Chance ist immer 50:50, wenn zwei große Mannschaften wie heute aufeinandertreffen. Und heute haben wir halt verloren. Auch Niederlagen gehören zum Fußball dazu. Beide Mannschaften haben sehr gute Offensivspieler, das hat man heute gesehen. Für die Zuschauer war das sicher auch ein gutes Spiel. Für uns nicht.

Iker Casillas, Torwart Real Madrid CF
Wir sind in einer Phase in Rückstand geraten, als wir das Spiel eigentlich gerade selbst gut kontrollierten. Danach sind wir schnell zurückgekommen. In der zweiten Halbzeit haben sie dann einen ganz starken Augenblick gehabt und das 2:1 gemacht. Das nächste Spiel gegen Dortmund in Madrid wird für uns jetzt natürlich ein ganz besonderes sein. Sie sind Erster und wir wollen uns diesen Platz zurückerobern.

Ein Sieg heute wäre natürlich besser gewesen, um etwas ruhiger in die letzten Spiele zu gehen. Aber Dortmund hat heute nicht unverdient gewonnen und wir müssen das jetzt einfach wieder geradebiegen. Das Spiel im Estadio Bernabéu wird ein ganz anderes. In unserem Stadion haben es die Gegner schwerer als bei ihren Heimspielen. Das wird auch Dortmund merken.

Letzte Aktualisierung: 25.09.14 4.24MEZ

Verwandte Information

Spielerprofile
Teamprofile

http://de.uefa.com/uefachampionsleague/news/newsid=1881767.html#kehl+wir+haben+respekt+verschafft

  • © 1998-2014 UEFA. Alle Rechte vorbehalten.
  • Die Namen CHAMPIONS LEAGUE und UEFA CHAMPIONS LEAGUE, das Logo und die Trophäe der UEFA Champions League sowie das Logo des Endspiels der UEFA Champions League sind geschützte Marken und/oder von der UEFA urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen nicht für kommerzielle Zwecke verwendet werden. Mit der Verwendung von UEFA.com erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzpolitik für die Website einverstanden.