Aktuelles von der Königsklasse: 5. bis 11.10.

Unsere Reporter versorgen Sie mit Informationen aus ganz Europa.

Geschlossen
05.10.2015
Filter
Vereine
Spiele
  • Alle Klubs,
  • Alle Spiele
Zurücksetzen X

Theo Walcott sagte zum 3:0 von Arsenal gegen Manchester United am Sonntag: "Das Ergebnis ist schon ein Ausrufezeichen an die Premier League, dass wir bereit sind, es diese Saison zu versuchen. Die Leidenschaft war da, aber wir müssen das in jedem einzelnen Spiel zeigen, es darf keine einmaligen Sachen geben. So wie wir angefangen haben, hat man gleich gemerkt, dass es ein guter Tag werden wird."

"Es war unglaublich, an dieser ersten Halbzeit beteiligt gewesen zu sein", fügte Walcott hinzu. "Vielleicht haben wir nach der Pause ein wenig nachgelassen, aber um ehrlich zu sein wollten wir die ganze Zeit zu Null spielen. Das ist ebenfalls entscheidend für uns."

"Wenn wir früher Spiele gewonnen haben, hatten wir die Tendenz, dann einfache Gegentore zu kassieren. Daher wollte die ganze Mannschaft unbedingt zu Null spielen."

©Getty Images
Ihren Kommentar eintragenKommentare0

Michael Carrick hat eingeräumt, das Manchester United beim 0:3 gegen Arsenal nicht gerade gut gespielt hat. "Wir sind einfach nicht gut genug in die Partie gekommen und haben gleich die Gegentore kassiert", sagte der Mittelfeldspieler. "Wenn man auf diesem Niveau Tore kassiert, ist es schwer, noch mal zurückzukommen. Wir wurden besser, je länger das Spiel dauerte, aber es hat nicht gereicht."

"Wir sind sehr enttäuscht und werden in den nächsten Tagen noch öfter daran denken. Es ist ein Rückschlag, aber wir sind immer noch oben dabei und müssen diesen Schlag akzeptieren und stärker zurückkommen."

"Es war sicher ein schlechter Tag", fügte Carrick hinzu. "Aber wir Spieler und das Trainerteam werden das Spiel analysieren und gestärkt daraus hervorgehen. Hoffen wir, dass das ein einmaliges Erlebnis war. Wir hatten einen ordentlichen Start in die Saison. Wir haben genug Zeit, das wieder zurechtzurücken."

©Getty Images
Ihren Kommentar eintragenKommentare0

Pontus Wernblooms 1:0 am Sonntag verhalf CSKA Moskva zu einem Derbysieg gegen Dinamo Moskva (2:0), wodurch man weiter Spitzenreiter der russischen Premier League ist - mit fünf Punkten Unterschied. "Es war ein ausgeglichenes Spiel. Wir haben gut verteidigt und sind glücklicherweise in Führung gegangen", sagte der Mittelfeldspieler. Für CSKA war es der erste Sieg in den letzten 13 Spielen gegen Dinamo. "Ich kannte diese Serie. Ich habe ein paar Spiele gegen Dinamo verloren. Wir wussten, dass das zu lange war und wir mussten das beenden."

"Wir punkten momentan regelmäßig, was sehr wichtig ist. Unsere letzten Spiele waren sehr schwierig und wir hatten viele Verletzte, aber die Mannschaft entwickelt sich noch weiter", sagte der Schwede. Allerdings erlitt Bibras Natcho in jener Partie eine ernsthafte Kopfverletzung. "Wir hoffen, dass er bald wieder dabei sein wird. Die Verletzung war recht schwerwiegend. Sein Verlust ist ein Rückschlag für das ganze Team."

©AFP/Getty Images
Ihren Kommentar eintragenKommentare0

Lyon-Trainer Hubert Fournier war nach dem 1:0 seines Teams am Sonntag gegen Reims glücklich, denn die Partie fand bei strömendem Regen statt. "Der Wettwechsel zwang uns, Änderungen auf dem Platz vorzunehmen", sagte er. "Wir haben das nicht wirklich gut hinbekommen, obwohl wir eine sehr gute erste Hälfte hatten. Wir haben zwar unser Niveau gesteigert, hätten unsere Dominanz aber in Tore ummünzen müssen."

©AFP/Getty Images
Ihren Kommentar eintragenKommentare0

Gareth Bale hat einmal mehr bei der jährlichen Preisverleihung des walisischen Fußballverbands, die zum 25. Mal stattfand, am Montagabend in Cardiff die Schlagzeilen bestimmt.

Der Stürmer von Real Madrid wurde zum Spieler des Jahres gewählt, zudem wurde er auch von den Spielern zum Spieler des Jahres gekürt. Außerdem wählten ihn die Fans zum Spieler des Jahres, nachdem er mit Wales kurz vor der Qualifikation zur UEFA EURO 2016 steht. Bale ist nun bereits zum fünften Mal in sechs Jahren zum Spieler des Jahres ernannt worden.

Ihren Kommentar eintragenKommentare0

Real Madrid hat bekannt gegeben, dass sich Außenverteidiger Dani Carvajal am rechten Sprunggelenk verletzt hat. Die Merengues können nicht sagen, wie lange er fehlen wird, zweifelhaft ist sein Einsatz damit am 21. Oktober, wenn es am 3. Spieltag gegen Paris Saint-Germain geht.

Ihren Kommentar eintragenKommentare0

Pauleta sagte, dass er "froh" sei, dass Zlatan Ibrahimović ihn als erfolgreichsten Torschützen in der Geschichte von Paris Saint-Germain abgelöst hat. "Cristiano Ronaldo hat meinen Rekord bei Portugal gebrochen, ich bin froh, dass das mit Ronaldo und Zlatan zwei großartigen Spielern gelungen ist", sagte Pauleta im Radio. Pauleta meinte zu den Pariser Chancen in der UEFA Champions League: "Wenn Paris so weitermacht, werden sie irgendwann die Champions League gewinnen. Sie haben eine stärkere Mannschaft als zu meiner Zeit, mit tollen Spielern, stark genug, um den Unterschied auszumachen."

©Getty Images
Ihren Kommentar eintragenKommentare0
Ihren Kommentar eintragenKommentare0

Roma-Trainer Rudi Garcia muss fünf Wochen ohne den 35-jährigen Seydou Keita auskommen. Der Spieler aus Mali verletzte sich am 26. September in der Liga beim 5:1 über Capri am rechten Oberschenkel. Die medizinischen Untersuchungen bestätigten einen "guten Verlauf", gleichzeitig aber wurde ausgeschlossen, dass der Verteidiger in der nächsten beiden Spielen in der Gruppe E gegen Bayer Leverkusen dabei sein wird.

©AFP/Getty Images
Ihren Kommentar eintragenKommentare0

Bayer Leverkusen muss bis mindestens Ende des Jahres ohne Roberto Hilbert auskommen. Der Rechtsverteidiger musste sich am Donnerstag einer Operation unterziehen, dabei wurde entzündetes Gewebe im linken Kniegelenk entfernt. Anfangs waren Hilberts Kniebeschwerden noch konservativ behandelt worden, doch diese Behandlung führte nicht zum erhofften Erfolg, deshalb entschied sich der 30-Jährige nun für den Eingriff.

©Getty Images
Ihren Kommentar eintragenKommentare0

Borussia Mönchengladbach muss in den kommenden Wochen auf Patrick Hermann verzichten, da er sich einen Riss des hinteren Kreuzbands im linken Knie zugezogen hat. Vorerst wird Hermann auf eine Operation verzichten.

Ihren Kommentar eintragenKommentare0

Chelsea hat aufgrund der Verletzung von Thibaut Courtois mit dem ehemaligen italienischen Nationaltorwart Marco Amelia einen weiteren Schlussmann bis Saisonende unter Vertrag genommen. Er wird hinter Asmir Begović die Nummer zwei, bis Courtois wieder einsatzbereit ist.

Ihren Kommentar eintragenKommentare0

Atlético Madrids Stürmer Luciano Vietto wurde aufgrund einer akuten Blinddarmentzündung erfolgreich operiert. Er wird nun aber noch drei bis vier Wochen lang ausfallen, so dass er die nächsten beiden Partien in der UEFA Champions League, zuhause und auswärts gegen Astana, verpassen wird. "Alles ist gut abgelaufen und ich hoffe, dass ich so schnell wie möglich wieder zur Mannschaft zurückkehren kann", sagte er.

©AFP/Getty Images
Ihren Kommentar eintragenKommentare0

Manchester City dürfte angespannt auf die Diagnose bei Sergio Agüero warten, der sich bei der 0:2-Niederlage Argentinies in der Qualifikation zur FIFA-WM 2018 gegen Ekuador am Oberschenkel verletzt hat. Agüero, der am 3. Oktober fünf Tore für City gegen Newcastle erzielt hatte, wurde Mitte der ersten Halbzeit ausgewechselt. Der 27-Jährige musste aufgrund einer Knieverletzung in der laufenden Saison bereits aussetzen.

@Getty Images@Getty Images
Ihren Kommentar eintragenKommentare0

Mario Götze wird mit der bei der Niederlage in der Republik Irland (0:1) erlittenen Adduktoren-Verletzung, die ihn nach rund einer halben Stunde zur Auswechslung zwang, am Sonntag im entscheidenden Qualifikationsspiel Deutschlands gegen Georgien in Leipzig auf jeden Fall ausfallen. Fraglich ist auch die Teilnahme von Bastian Schweinsteiger, der unter Leistenproblemen leidet. "Die Chancen sind eher gering", sagte Bundestrainer Joachim Löw über den Mittelfeldspieler von Manchester United FC. Die deutsche Presse spekuliert bereits über mögliche Nachnominierungen, während der Weltmeister im letzten Spiel zumindest einen Punkt braucht, um sich direkt für die UEFA EURO 2016 zu qualifizieren.

©AFP/Getty Images
Ihren Kommentar eintragenKommentare0

Juventus hat bestätigt, dass Paul Pogba "in rund sieben Tagen" wieder spielen kann. Er kehrte mit einer Bänderdehnung im Knöchel von der Nationalmannschaft zurück und konnte beim 4:0 des EM-Gastgebers gegen Armenien am Donnerstag nicht spielen. In der UEFA Champions League gegen Gladbach könnte er nächste Woche aber wieder mit dabei sein.

©AFP/Getty Images
Ihren Kommentar eintragenKommentare0

Paris-Schlussmann Kevin Trapp hat sich am Donnerstag wohl eine Verletzung am rechten Oberschenkel zugezogen. Der Verein hat die Ausfallzeit noch nicht bestätigt, die Medien gehen aber von fünf bis sechs Wochen Pause aus. Dadurch kann der Italiener Salvatore Sirigu nun seinen Platz als Nummer eins zurück erobern.

©AFP/Getty Images
Ihren Kommentar eintragenKommentare0

Mario Götze erlitt gestern Abend bei der 0:1-Niederlage Deutschlands einen Muskelsehnenausriss im Bereich der Adduktoren. Der 23-Jährige wird rund zehn bis zwölf Wochen lang ausfallen und damit im Kalenderjahr 2015 ziemlich sicher nicht mehr zum Einsatz kommen.

©AFP/Getty Images
Ihren Kommentar eintragenKommentare0
Ihren Kommentar eintragenKommentare0

Paris Saint-Germain muss im Spiel der Gruppe A gegen Real Madrid am 21. Oktober wahrscheinlich auf den am Knie verletzten David Luiz verzichten. Diese hatte er sich am Donnerstag im Spiel von Brasilien gegen Chile zugezogen. Sein Manager sagte gegenüber der französischen Presse, dass er eine einmonatige Pause erwarte.



©AFP/Getty Images
Ihren Kommentar eintragenKommentare0

Nach Patrick Herrmann hat mit Nico Schulz der nächste Spieler beim VfL Borussia Mönchengladbach einen Kreuzbandriss erlitten. Der 22-jährige Verteidiger, der im Sommer von Hertha BSC Berlin kam, zog sich am Freitag im Testspiel gegen den MSV Duisburg einen Riss des vorderen Kreuzbandes im linken Knie zu. "Nico wird in den nächsten Tagen operativ versorgt werden und voraussichtlich sechs Monate ausfallen", sagte Borussias Mannschaftsarzt Dr. Stefan Hertl.

©Getty Images
Ihren Kommentar eintragenKommentare0

Andrew Haslam

Andrew Haslam

evgeni.polyakov

John Atkin

judith.tuffentsammer

Jürgen Baumgartner, München

Mark Pitman, Port Talbot

Paolo Menicucci, Mailand

Richard Martin

Steffen Potter

UEFA.com Italian newsdesk

UEFA.com newsdesk

UEFA.com Newsdesk FrankreichUEFA.com Newsdesk Frankreich

UEFA.com Spanish newsdesk