Die offizielle Website des europäischen Fußballs

Die europäische Königsklasse

Obwohl der Pokal der europäischen Meistervereine kurz nach dem ersten UEFA-Kongress, der am 2. März 1955 in Wien abgehalten wurde, ins Leben gerufen wurde, war er keine Idee der UEFA.
Die europäische Königsklasse
Real Madrid nach dem Finalsieg 2016 ©AFP/Getty Images

Die europäische Königsklasse

Obwohl der Pokal der europäischen Meistervereine kurz nach dem ersten UEFA-Kongress, der am 2. März 1955 in Wien abgehalten wurde, ins Leben gerufen wurde, war er keine Idee der UEFA.

Der wichtigste europäische Vereinswettbewerb - der Pokal der europäischen Meistervereine - wurde kurz nach dem ersten UEFA-Kongress, der am 2. März 1955 in Wien abgehalten wurde, ins Leben gerufen, er war aber keine Idee der UEFA.

Die meisten Gründungsmitglieder der UEFA waren mehr daran interessiert, einen Wettbewerb für Nationalmannschaften einzuführen. Die französische Sportzeitung L'Equipe und ihr damaliger Redakteur Gabriel Hanot legten daraufhin die Grundlagen für einen europaweiten Klubwettbewerb. Hanot arbeitete zusammen mit seinem Kollegen Jacques Ferran einen Spielplan für ein Turnier aus, das am Mittwochabend unter Flutlicht ausgetragen werden sollte.

©Getty Images

Real Madrid gewann die ersten fünf Ausgaben

Bei diesem von der L'Equipe eingeführten Turnier mussten die Teilnehmer nicht zwangsläufig Meister ihres Landes sein. Stattdessen wurden diejenigen Mannschaften eingeladen, die bei den Fans am beliebtesten waren. Zu den Treffen am 2. und 3. August wurden Vertreter von 16 Vereinen eingeladen. Dort wurden die von der L'Equipe vorgegebenen Regeln einstimmig beschlossen.

Die UEFA - die im Juni 1954 gegründet wurde - reagierte und nahm Kontakt mit dem Weltfußballverband FIFA auf, deren Exekutivkomitee bei einem Treffen am 8. Mai 1955 in London dem neuen Vereinswettbewerb unter der Bedingung grünes Licht gab, dass er von der UEFA organisiert wird und die betreffenden nationalen Verbände ihren Klubs die Teilnahme daran erlauben. Das Exekutivkomitee der UEFA akzeptierte die Bedingungen der FIFA und willigte bei ihrem Treffen am 21. Juni 1955 ein, den Wettbewerb zu organisieren.

Die erste Partie im Pokal der europäischen Meistervereine wurde in Lissabon ausgetragen. Dabei trennten sich Sporting Lissabon und Partizan mit einem 3:3-Unentschieden. Das Rückspiel in Belgrad konnten die Jugoslawen mit 5:2 für sich entscheiden und zogen damit in die nächste Runde ein.

Real Madrid drückte dem Wettbewerb von Beginn an seinen Stempel auf und gewann die ersten fünf Endspiele. Seitdem haben sich auch andere Mannschaften in diesem Wettbewerb besonders hervor getan, wie etwa Ajax oder der FC Bayern München. Beide Klubs konnten diesen Wettbewerb auch schon drei Mal in Folge gewinnen. Doch bisher hat es noch kein Verein geschafft, auf lange Sicht dominant zu sein. Ajax musste 22 Jahre warten, um dem Titel-Hattrick aus den frühen 1970ern einen vierten Triumph folgen zu lassen; der Erfolg von Real im Jahr 1998 war der erste seit 32 Jahren; und der Sieg der Bayern im Elfmeterschießen in Mailand im Jahr 2001 beendete eine 26 Jahre dauernde Jagd nach dem vierten Titelgewinn.

Zwischen 1977 und 1984 konnte Liverpool vier Mal gewinnen. Diese Erfolge waren etwas Besonderes, wurden sie doch jedes Mal mit einer nahezu komplett veränderten Mannschaft erzielt. 2005 waren die Reds noch einmal erfolgreich, als sie einen 0:3-Rückstand gegen den AC Milan noch aufholen konnten und schließlich im Elfmeterschießen triumphierten. Dieses Endspiel war vielleicht das aufregendste und bemerkenswerteste Finale aller Zeiten.

©Getty Images

Milan triumphierte 2003

Real Madrid ist der erfolgreichste Klub in der UEFA Champions League, die Spanier gewannen den Pokal sechs Mal. Mit zwölf Erfolgen in diesem Wettbewerb seit seiner Gründung sind die Königlichen auch das insgesamt beste Team, gefolgt vom AC Milan mit sieben, Barcelona, Liverpool und Bayern mit fünf und Ajax mit vier Triumphen. Madrid hält mit 15 Endspielen zudem den Rekord für die häufigsten Finalteilnahmen. 2002/03 siegte Milan nach einem Marathon von 19 Spielen, von der dritten Qualifikationsrunde an bis zum Erfolg im Elfmeterschießen im Finale gegen Juventus.

Der große Wendepunkt in der Entwicklung dieses Wettbewerbs war in der Saison 1992/93 die Einführung der UEFA Champions League. Von da an gab es zu den traditionellen K.-o.-Runden auch noch eine Gruppenphase, die nach einem Pilotprojekt in der Vorsaison offiziell eingeführt wurde. Wegen der ständig wachsenden Beliebtheit dieser Gruppenphase wurde die Teilnehmeranzahl von acht auf 32 Teams aufgestockt. Mittlerweile werden die Spiele sowohl am Dienstag als auch am Mittwoch ausgetragen.

http://de.uefa.com/uefachampionsleague/history/background/index.html#die+europaische+konigsklasse

  Videos im Blickpunkt

  • Highlights: Barcelonas Wembley-Gala 2011

    Watch superb goals by Pedro, Lionel Messi and David Villa in a mesmerising display from Barcelona as they became kings of Europe for the fourth time with a 3-1 win against Manchester United.
  • Hitzfelds Meisterstück mit Dortmund 1997

    Ottmar Hitzfeld blickt auf den Sieg in der UEFA Champions League 1997 mit Borussia Dormund zurück und erklärt, wie er Lars Ricken auf Juventus einstellte.
  • Historisches Endspiel im Hampden-Park

    Eintracht Frankfurts Klubhistoriker Matthias Thoma blickt auf das Finale im Pokal der europäischen Meistervereine 1959/60 zurück, als man trotz einer 3:7-Niederlage gegen Real Madrid den Platz hoch erhobenen Hauptes verließ.
  • McNeill über den Triumph von Lissabon

    Das Finale in dieser Saison findet in Lissabon statt, und der einzige Kapitän, der diesen Pokal in dieser Stadt je in die Höhe recken durfte, ist Billy McNeill. 1967 holte er hier mit Celtic FC Europas Krone.
  • Stepney und Sadler über den Triumph von '68

    Manchester United holte sich 1968 in Wembley gegen SL Benfica den Pokal der europäischen Meistervereine - zehn Jahre nach der Flugzeug-Katastrophe von München. Torhüter Alex Stepney und Abwehrspieler David Sadler erinnern sich.
  • Cruyff: "Niederlage war unmöglich"

    Die niederländische Legende Johan Cruyff blickt zurück auf das Endspiel des Pokals der europäischen Meistervereine 1971/72, als der AFC Ajax auf dem Weg zum Titel-Hattrick den zweiten Sieg gegen den FC Internazionale Milano feierte.
  • Capello über den Sensationssieg mit Milan '94

    Fabio Capello erinnert sich an seinen "wichtigsten Erfolg", als er mit dem AC Milan im Finale der UEFA Champions League als Außenseiter den FC Barcelona mit 4:0 schlug.
  • Madrid-Helden über 1957er Triumph

    Die Real-Legenden Alfredo di Stéfano und Francisco Gento erinnern sich an den Finalsieg im Pokal der europäischen Meistervereine 1957 vor eigenem Publikum im Santiago Bernabeu.
  • Duckadam über historischen Erfolg mit Steaua

    Im Finale des Pokals der europäischen Meistervereine 1986 triumphierte erstmals ein Klub aus Rumänien - der FC Steaua Bucureşti besiegte den FC Barcelona. Ein Erfolg, an den sich Torhüter Helmuth Duckadam nur zu gerne erinnert.
  • Francis erinnert sich an Sieg gegen Forest

    Trevor Francis, der seinen Treffer als “den wichtigsten” seiner Karriere bezeichnet, blickt auf das siegreiche Endspiel im Pokal der europäischen Meistervereine 1979 gegen Nottingham Forest FC zurück.
  • Deschamps und Völler erinnern sich an Marseilles Triumph

    Vor dem Finale der UEFA Champions League in München blicken wir zurück auf das Jahr 1993, als Didier Deschamps und Rudi Völler mit Olympique de Marseille in der bayerischen Landeshauptstadt die Königsklasse gewannen.
  • Highlights: Bayerns Wembley-Triumph 2013

    See the goals from the all-German showpiece as Arjen Robben’s late strike sealed a dramatic victory for Bayern against Dortmund.
  • Highlights vom Finale 2007: Milan - Liverpool 2:1

    Watch the best of the action from the final in Athens as a Filippo Inzaghi double helped Milan get redemption for their defeat against Liverpool two years earlier.
  • Deschamps über Marseilles Triumph 1993

    Didier Deschamps, der mittlerweile ein angesehener Trainer ist, erinnert sich an eine seiner schönsten Nächte als Spieler, als er Olympique Marseille im ersten Endspiel der UEFA Champions League als Kapitän zum Sieg führte.
  • 2012/13: Robben schießt Bayern zum Titel

    Der FC Bayern München erreichte zum dritten Mal nach 2010 und 2012 das Endspiel der UEFA Champions League und schaffte endlich den lang ersehnten fünften Titelgewinn.
 

 Fotos

  • Die UEFA Champions League 2013/14 in Fotos

    Die UEFA Champions League 2013/14 in Fotos

  • Pokal der europäischen Meistervereine 1969/70

    Pokal der europäischen Meistervereine 1969/70

  • Pokal der europäischen Meistervereine 1975/76

    Pokal der europäischen Meistervereine 1975/76

  • Pokal der europäischen Meistervereine 1988/89

    Pokal der europäischen Meistervereine 1988/89

  • Pokal der europäischen Meistervereine 1991/92

    Pokal der europäischen Meistervereine 1991/92

  • UEFA Champions League 2000/01

    UEFA Champions League 2000/01

  • Pokal der europäischen Meistervereine 1968/69

    Pokal der europäischen Meistervereine 1968/69

  • Pokal der europäischen Meistervereine 1967/68

    Pokal der europäischen Meistervereine 1967/68

  • Pokal der europäischen Meistervereine 1966/67

    Pokal der europäischen Meistervereine 1966/67

  • Pokal der europäischen Meistervereine 1965/66

    Pokal der europäischen Meistervereine 1965/66

  • Pokal der europäischen Meistervereine 1985/86

    Pokal der europäischen Meistervereine 1985/86

  • Pokal der europäischen Meistervereine 1989/90

    Pokal der europäischen Meistervereine 1989/90

  • Pokal der europäischen Meistervereine 1986/87

    Pokal der europäischen Meistervereine 1986/87

  • Pokal der europäischen Meistervereine 1987/88

    Pokal der europäischen Meistervereine 1987/88

  • Pokal der europäischen Meistervereine 1978/79

    Pokal der europäischen Meistervereine 1978/79