Zagreb wirft Württemberg aus dem Turnier

Württemberg - Zagreb 1:2 Antun Strjački und Željko Štulec haben die Kroaten ins Endspiel des UEFA-Regionen-Pokals geschossen.

Antun Strjački nach seinem Ausgleichstreffer für Zagreb
Antun Strjački nach seinem Ausgleichstreffer für Zagreb ©Sportsfile

Antun Strjački glich per Kopf die Führung von Martin Kleinschrodt aus
Željko Štulec machte mit seinem Treffer in der 76. Minute den Finaleinzug für Zagreb perfekt
Finale: Eastern Region IRL - Zagreb (4. Juli)

Württemberg hat das Finale im UEFA-Regionen-Pokal verpasst. Im letzten Spiel der Gruppe B unterlag das Team mit 1:2 gegen Zagreb, das nun im Endspiel auf Eastern Region IRL trifft.

Dabei war Württemberg zunächst auf Finalkurs, nachdem Martin Kleinschrodt die gute Vorarbeit von Daniel Schachtschneider zu einer frühen Führung verwerten konnte.

Zagreb kämpfte sich in der sengenden Hitze zurück ins Spiel und kam durch Antun Strjački, der nach einem Schuss von Božidar Kramaratić per Abstauber erfolgreich war, in der 31. Minute zum 1:1-Ausgleich.

Zagreb jubelt über den Finaleinzug
Zagreb jubelt über den Finaleinzug©Sportsfile
Zagreb spielt am 4. Juli gegen Eastern Region IRL um den Titel
Zagreb spielt am 4. Juli gegen Eastern Region IRL um den Titel©Sportsfile

Die Mannschaft von Michael Rentschler musste die Partie für einen Finaleinzug unbedingt gewinnen und erhöhte den Druck, nur um in der 76. Minute in Rückstand zu geraten. Željko Štulec setzte sich an Verteidiger Johannes Volk vorbei und überwand Marcel Susser zum 2:1-Endstand. Kurz vor dem Ende verhinderte der Pfosten beim Distanzschuss von Kleinschrodt den möglichen 2:2-Ausgleich.


Oben