Die offizielle Website des europäischen Fußballs

2001: Macala ist Moravias Held

Central Moravias Torhüter Petr Macala parierte zwei Elfmeter und verwandelte selbst einen, damit avancierte er zum Helden.
2001: Macala ist Moravias Held
Central Moravia gewann 2001 den UEFA-Regionen-Pokal ©Getty Images

2001: Macala ist Moravias Held

Central Moravias Torhüter Petr Macala parierte zwei Elfmeter und verwandelte selbst einen, damit avancierte er zum Helden.

Der italienische Vertreter Veneto AMA konnte als erstes Team überhaupt den UEFA-Regionen-Pokal gewinnen. Damals gelang der Sieg auf heimischem Boden. 35 Verbände gingen auch beim Wettbewerb 2001 an den Start. Anhand von neun Mini-Turnieren und einer Play-off-Begegnung zwischen District Midden AMA aus den Niederlanden und Vojvodina AMA aus Jugoslawien wurden die acht Endrundenteilnehmer ermittelt.

Vojvodina qualifizierte sich über die Play-offs für das Finalturnier in der Tschechischen Republik. In der Gruppe A trafen sie auf Dalmatia AMA aus Kroatien, Braga AMA aus Portugal und auf den Finalisten von 1999, Madrid AMA. Der Gastgeber Central Moravia AMA spielte in der Gruppe B gegen Bosnia-Herzegovina AMA, Republic of Ireland AMA und Plovdiv AMA aus Bulgarien.

Central Moravia qualifizierte sich am letzten Spieltag für das Finale - durch einen Sieg gegen Plovdiv, das bis dahin die Tabelle mit zwei Siegen angeführt hatte. 2:0 hieß es am Ende in Kyjov am 22. Juni 2001, Gabriel David war an diesem Tag gleich zweimal erfolgreich.

Währenddessen erholte sich Braga von einer 0:3-Niederlage am ersten Spieltag gegen Vojvodina und feierte einen knappen Sieg. In einer hart umkämpften Gruppe A reichte der Mannschaft von António Oliveira dieses 1:0 gegen Madrid, gefolgt von einem 3:0-Erfolg über Dalmatia, für den Gruppensieg.

Das Finale wurde am 24. Juni 2001 im Letná-Stadion in Zlin ausgetragen. Die Heimmannschaft wurde von 3 000 Anhängern unterstützt, es herrschte eine tolle Stimmung.

David brachte Central Moravia in der 12. Minute in Führung, jedoch konnte Vitor Teixeira in der 54. Minute ausgleichen. Als Maurício Faris De Freitas in der 83. Minute das Führungstor für Braga erzielte, schien die Niederlage für die Heimmannschaft besiegelt. Aber Michal Svach konnte vier Minuten vor Schluss per Elfmeter den Ausgleich besorgen. Nach einer torlosen Verlängerung kam es dann zum Elfmeterschießen.

Petr Macala, der Torwart von Central Moravia, war an diesem Tag der Held in Lubomír Blahas Truppe. Zwei Elfmeter hatte er gehalten und einen sogar selbst erfolgreich getreten. Kamil Matula sorgte dann letztendlich mit seinem Treffer für den 4:2-Endstand und den Triumph der Tschechen.

http://de.uefa.com/regionscup/history/season=2001/index.html#2001+macala+moravias+held