Die offizielle Website des europäischen Fußballs

1999: Veneto dankt De Toni

Die Trophäe des UEFA-Regionen-Pokals wanderte also nach Italien, damit war der Grundstein gelegt für weitere interessante Turniere.
1999: Veneto dankt De Toni
Veneto gewann 1999 den UEFA-Regionen-Pokal ©UEFA.com

1999: Veneto dankt De Toni

Die Trophäe des UEFA-Regionen-Pokals wanderte also nach Italien, damit war der Grundstein gelegt für weitere interessante Turniere.

Insgesamt 32 Mannschaften nahmen an der Qualifikation für den ersten UEFA-Regionen-Pokal teil. Acht davon haben die Endrunde in Italien erreicht, die im Sommer 1999 ausgetragen wurde.

Die acht Teilnehmer wurden in zwei Gruppen mit je vier Teams aufgeteilt. Alle Mannschaften einer Gruppe spielten gegeneinander und die beiden Gruppensieger qualifizierten sich für das Finale. In Gruppe A spielten Madrid AMA, Praha AMA, District West II AMA aus den Niederlanden und Małopolska AMA aus Polen. Gastgeber Veneto bekam es in Gruppe B mit Kyiv AMA, Tbilisi AMA und Israel AMA zu tun.

Madrid konnte sich in Gruppe A durchsetzen. Nach einem 1:1-Unentschieden gegen Prag im Auftaktspiel folgten zwei Siege gegen West II und Małopolska. Gastgeber Veneto nutzte den Heimvorteil in Gruppe B. Im ersten Spiel kamen sie ebenfalls nicht über ein 1:1-Unentschieden gegen Tbilisi hinaus, jedoch sicherte man sich durch Erfolge gegen Kyiv und Israel den Gruppensieg.

Das Finale wurde am 5. November 1999 im Communale-delle-Terme-Stadion in Abano/Montegrotto ausgetragen. Javier Moreno brachte die Spanier in der neunten Minute in Führung. Jedoch brachten die Treffer von Alain Borriero und Federico Giaretti die Gastgeber auf die Siegerstraße. In der Tat war Veneto nur 19 Minuten vom Titelgewinn entfernt, doch in der 71. Minute konnte David Sanz Pascual für die Mannschaft von Juan José Carretero Munoz ausgleichen. Ohne weitere Tore ging es dann in die Verlängerung.

Beide Seiten stellten sich nach 29 torlosen Minuten in der Verlängerung schon auf das Elfmeterschießen ein. Aber kurz bevor die reguläre Spielzeit abgelaufen war, schoss Michele de Toni die Mannschaft von Loris Bodo zum Sieg. Die Trophäe des UEFA-Regionen-Pokals wanderte also nach Italien.

http://de.uefa.com/regionscup/history/season=1999/index.html#1999+veneto+dankt+de+toni