Die offizielle Website des europäischen Fußballs

Die etwas anderen Highlights der Woche

Veröffentlicht: Mittwoch, 8. Februar 2017, 9.00MEZ
Djibril Cissé versucht sich in neuer Rolle, Marek Hamšík sitzt Diego Maradona im Nacken und halb Europa jubelt mit Kamerun.
Die etwas anderen Highlights der Woche
DJ Djibril Cissé ©Getty Images

UEFA.com Features

UEFA und Fare gemeinsam für die Förderung von Inklusion, Vielfalt und Zugang für alle
  • UEFA und Fare gemeinsam für die Förderung von Inklusion, Vielfalt und Zugang für alle
  • Luís Figo stößt als Berater zur UEFA
  • UEFA richtet Antidoping-Meldeplattform ein
  • #EqualGame Hauptthema beim Sport-Business-Gipfel in London
  • UEFA-Breitenfußball-Auszeichnungen 2017
  • "Fußball gibt Freiheit": Blinder Fußballer aus Ungarn glänzt bei UEFA-Kampagne #EqualGame
  • Breitenfußball-Gold geht an nordirischen Verein
  • Die Wettbewerbsfähigkeit erhalten - Aleksander Čeferin
  • Beschlüsse des 13. Außerordentlichen UEFA-Kongresses
  • UEFA schaltet neuen #EqualGame-TV-Spot
1 von 10
Veröffentlicht: Mittwoch, 8. Februar 2017, 9.00MEZ

Die etwas anderen Highlights der Woche

Djibril Cissé versucht sich in neuer Rolle, Marek Hamšík sitzt Diego Maradona im Nacken und halb Europa jubelt mit Kamerun.

DJ Cissé
Mit 35 hat Stürmer Djibril Cissé seine Fußballschuhe an den Nagel gehängt und versucht sich jetzt in neuer Rolle: als DJ und Producer. Dabei ist der Ex-Liverpooler wohl der erste Gewinner der UEFA Champions League, der  die Platten tanzen lässt, auch wenn Gaizka Mendieta, der zweimal mit Valencia im Finale unterlag, sich auch ernsthaft als DJ versuchte: "Auf dem Platz muss man sich in Sekundenbruchteilen für einen Pass entscheiden", philosophierte der Spanier einst, "genauso ist es für einen DJ, wenn er sich für den nächsten Song entscheiden muss. Man spürt dieselbe Anspannung wie beim Fußball."

Hamšík auf den Spuren von Maradona
Marek Hamšík erzielte diese Woche beim 7:1 von Napoli gegen Bologna den ersten Dreierpack seiner Karriere und bringt es damit auf 109 Tore für die Neapolitaner, nur sechs weniger als der legendäre Diego Maradona als Rekordtorschütze des Klubs aufzuweisen hat. "Natürlich würde ich seinen Rekord gerne verbessern", gestand der Slowake. "Aber Maradona war einzigartig und an seine Klasse werde ich nie heranreichen." Bologna nahm das Debakel auf Twitter übrigens mit Humor ...

Meilensteine für Lahm und Torres
Philipp Lahm, 33, absolvierte gegen Schalke sein 500. Pflichtspiel für die Bayern und sein Trainer Carlo Ancelotti würde es gerne sehen, wenn da noch ein paar dazukämen: "Je länger er spielt, desto besser! Paolo Maldini hat die Champions League mit 39 gewonnen. Ich bin sicher, Lahm kann auch bis 39 spielen." Fernando Torres erzielte unterdessen mit seinen zwei Toren gegen Leganés zwei Meilensteine; sein erster Treffer war sein 50. Ligator im heimischen Vicente Calderón, das zweite sein 100. Treffer in der spanischen Liga.

Happy Birthday, Hagi
Rumäniens Legende Gheorghe Hagi erhielt am Sonntag ein tolles Geschenk zu seinem 52. Geburtstag. Der von ihm 2009 gegründete FC Viitorul sicherte sich mit einem 2:1-Erfolg bei Dinamo Bucureşti nicht nur die Tabellenführung, sondern zugleich auch als erster Klub das Ticket für die Meister-Play-offs.

©FC Prishtina

Faton Zejnullahu in alter und neuer Rolle

Vom Fußball zum Futsal
Einer der bekanntesten Kicker des Kosovo hat sich entschlossen, seine Fußballschuhe an den Nagel zu hängen und ein Futsal-Star zu werden. Faton Zejnullahu, ein großartiger Mittelfeldspieler, wird künftig auf dem kleineren Feld für den FC Prishtina hinter dem runden Leder herjagen. 'Zalika' (Joker) besaß die Fähigkeit, auf dem Fußballplatz ein Spiel in Sekundenschnelle zu drehen, diese Fähigkeit könnte ihm in seiner neuen Rolle ebenfalls zugutekommen.

Beleidigter Trainer
Ionuț Popa, Trainer des rumänischen Erstligisten Poli Timișoara, war nach dem 1:1 seines Teams gegen Gaz Metan Mediaș stinkesauer: "Wir haben ein Tor kassiert, weil wir blöd waren und ich hasse es, wenn wir blöd sind. Bei diesem Tor ist einer meiner Spieler umgefallen, als ob er gerade am Ertrinken wäre, so etwas geht in der ersten Liga nicht. Ich war sehr enttäuscht und habe nach dem Spiel eine Stunde lang mit meinen Spieler gesprochen. Klar habe ich sie angepfiffen, warum hätte ich nach so einem Spiel nett sein sollen?"

Slavias afrikanischer Held
Nach dem Sieg Kameruns beim Afrika Cup freute man sich auch bei Oostende, Heart of Midlothian, AaB, Spartak Trnava und Metz, stellen diese Klubs doch plötzlich einen kontinentalen Champion. Vor allem bei Slavia Praha kannte die Freude über den Triumph ihres Verteidigers Michael Ngadeu keine Grenzen. Klub und Fans schickten während des ganzen Turniers immer wieder aufmunternde Botschaften an den 26-Jährigen, nach dem finalen Erfolg gegen Ägypten natürlich erst recht.

Letzte Aktualisierung: 08.02.17 13.13MEZ

Verwandte Information

Teamprofile

http://de.uefa.com/memberassociations/news/newsid=2439784.html#die+etwas+anderen+highlights+woche