Die offizielle Website des europäischen Fußballs

Neues Nationalzentrum in Slowenien

Veröffentlicht: Sonntag, 8. Mai 2016, 15.07MEZ
Der Slowenische Fußballverband hat sein neues Fußball-Nationalzentrum eingeweiht. Das Gebäude wurde mit der Hilfe der UEFA erbaut und hat schon jetzt viele positive Schlagzeilen geschrieben.
von Rok Šinkovc
aus Ljubljana
Neues Nationalzentrum in Slowenien
Der ganze Stolz des Slowenischen Fußballverbands (NZS) ©NZS/m24.si

UEFA.com Features

UEFA Nations League im Fokus – UEFA Direct 172 erschienen
  • UEFA Nations League im Fokus – UEFA Direct 172 erschienen
  • „Alle sollten spielen dürfen“ – die Berliner Fußballerin Zehra unterstützt die UEFA-Kampagne #EqualGame
  • Programm „UEFA ASSIST“ gestartet
  • Trainerkonvention trägt Früchte
  • Der europäische Fußball setzt ein Zeichen für Vielfalt, Inklusion und Zugang für alle
  • Klublizenzierung und finanzielles Fairplay halten Klubs auf Kurs
  • Rückblick auf Monaco – UEFA Direct 171 ist erschienen
  • UEFA und Fare gemeinsam für die Förderung von Inklusion, Vielfalt und Zugang für alle
  • Luís Figo stößt als Berater zur UEFA
  • UEFA richtet Antidoping-Meldeplattform ein
1 von 10
Veröffentlicht: Sonntag, 8. Mai 2016, 15.07MEZ

Neues Nationalzentrum in Slowenien

Der Slowenische Fußballverband hat sein neues Fußball-Nationalzentrum eingeweiht. Das Gebäude wurde mit der Hilfe der UEFA erbaut und hat schon jetzt viele positive Schlagzeilen geschrieben.

Der Slowenische Fußball (NZS) hat sein neues Fußball-Nationalzentrum in Brdo bei Kranj, etwa 30 Kilometer nördlich der Hauptstadt Ljubljana, offiziell eröffnet.

Zur Eröffnungszeremonie waren mehr als 500 Gäste geladen, darunter auch Sloweniens Ministerpräsident Miro Cerar, FIFA-Präsident Gianni Infantino, UEFA-Generalsekretär ad interim Theodore Theodoridis sowie Delegierte vieler europäischer Fußballverbände.

"Unsere beiden Freunde Gianni Infantino und Theodore Theodoridis haben dabei geholfen, dieses tolle Fußballzentrum zu erbauen", erklärte NZS-Präsident Aleksander Čeferin und dankte den beiden Verbänden für die Unterstützung.

Die Konstruktion des neuen Gebäudes hatte im November 2014 begonnen. Auf dem Gelände befinden sich drei Rasenplätze und eine Multifunktionshalle. Im administrativen Teil des Gebäudes gibt es Platz für 40 Mitarbeiter.

"Dies ist ein herausragendes Beispiel für die Arbeit der Entwicklungsprogramme von UEFA und FIFA", erklärte Theodoridis in seiner Ansprache. "Ich gratuliere der NZS-Führung zu diesem tollen Gelände in so einer schönen Umgebung."

"Dieses Zentrum wird vielen als Beispiel dienen", fügte er hinzu. "Es ist modern und komplett ausgerüstet. Es ist eine große Leistung und der slowenische Fußball wird sehr davon profitieren."

Infantino fügte hinzu: "Die NZS-Führung und alle Mitarbeiter im slowenischen Fußball haben gezeigt, was geschehen kann, wenn man professionell, leidenschaftlich und verantwortungsvoll arbeitet."

Fußball ist der beliebteste Sport in Slowenien, dessen Nationalverband seit 1993 Mitglied der UEFA ist. Es gibt 287 Vereine, etwas mehr als 38.000 registrierte Spieler und rund 1.400 Trainer. Slowenien war zuletzt Gastgeber eines UEFA-Breitenfußball-Workshops und erhielt dafür viel Lob.

Neben den slowenischen Nationalmannschaften wird das Zentrum auch von anderen Sportmannschaften und Athleten - aus Slowenien und der ganzen Welt - genutzt werden. Nächster Schritt: Nun wird Medizinzentrum gebaut, damit die Athleten bestmöglich behandelt werden können.

Letzte Aktualisierung: 08.05.16 16.11MEZ

Verwandte Information

Mitgliedsverbände

https://de.uefa.com/memberassociations/news/newsid=2362061.html#neues+nationalzentrum+slowenien