Die offizielle Website des europäischen Fußballs

Die Nachspielzeit schmerzt United und Barcelona

Veröffentlicht: Montag, 21. Januar 2013, 9.04MEZ
Der FC Barcelona musste die erste Niederlage - die gleich dazu dramatisch war -  in dieser Saison hinnehmen und in der Nachspielzeit gab es auch einen Rückschlag für United.
Die Nachspielzeit schmerzt United und Barcelona
Real Sociedad de Fútbol players celebrate ©AFP/Getty Images

UEFA.com Features

Ronaldos wichtigste Tore in der Königsklasse
  • Ronaldos wichtigste Tore in der Königsklasse
  • Messis Toptore in der UEFA Champions League
  • 500 Mal Buffon
  • Toptorschützen der UEFA Youth League
  • Verdienter Sieg für "dominantes" Real
  • Fakten und Zahlen der UEFA Europa League
  • Im Torrausch: Das Beste vom 3. Spieltag
  • Wo reiht sich Lamelas Tor in der Europa League ein?
  • Rechts oder Links - oder doch in die Mitte?
  • Xabi Alonsos Respekt vor der Roma
1 von 10
Veröffentlicht: Montag, 21. Januar 2013, 9.04MEZ

Die Nachspielzeit schmerzt United und Barcelona

Der FC Barcelona musste die erste Niederlage - die gleich dazu dramatisch war -  in dieser Saison hinnehmen und in der Nachspielzeit gab es auch einen Rückschlag für United.

Der FC Barcelona hat mit 2:3 gegen Real Sociedad die erste Niederlage in der Ligasaison hinnehmen müssen und auch für Manchester United FC lief es nicht unbedingt optimal, denn bei Tottenham Hotspur FC kam nur ein Remis heraus. In der Serie A hat Juventus die Tabellenführung ausgebaut, während sich Paris Saint-Germain FC an die Spitze der Ligue 1 setzte und der FC Bayern München auch nach der Winterpause weitersiegte.

Spanien
Barcelonas Coach Tito Vilanova gab nach dem 2:3 bei Sociedad zu, dass seine Mannschaft an diesem Abend verdient verlor – die Serie von 24 Ligaspielen ohne Niederlage ist damit Geschichte. "Der Sieg hat mehr mit ihrer Leistung als unserem Versagen zu tun – ich kann die Spieler nicht kritisieren", sagte Vilanova, dessen Team mit 2:0 führte und Gerard Piqué mit Platzverweis verlor. "Es war klar, dass wir irgendwann verlieren würden. Wir müssen nun direkt  zurückschlagen", fügte Lionel Messi hinzu. Nach dem 2:0 gegen Levante UD liegt der Club Atlético de Madrid noch acht Punkte zurück, während das drittplatzierte Real Madrid CF sich beim 5:0 gegen Valencia CF zum zweiten Mal innerhalb von fünf Tagen gegen diese Mannschaft behauptete.

England
Clint Dempseys Ausgleichstreffer für Tottenham in der Nachspielzeit im Heimspiel gegen Manchester United FC sorgte für Bewegung an der Tabellenspitze der Premier League, denn Manchester City FC konnte den Abstand auf fünf Punkte verringern. Beim 2:0 gegen Fulham FC traf David Silva doppelt und United kam bei den viertplatzierten Spurs nicht über ein 1:1 hinaus. "Tottenham hat hart gearbeitet und das muss man einfach anerkennen", sagte Sir Alex Ferguson. "Den Punkt haben sie sich verdient, sie haben so hart dafür gearbeitet." Sechs Punkte hinter City liegt Chelsea FC, das gegen Arsenal FC mit 2:1 siegte, während Liverpool FC nach dem 5:0 gegen Norwich City FC auf Rang sieben zu finden ist.

Italien
"Bin ich mehr wie Frank Rijkaard oder Patrick Vieira? Weder noch. Ich bin Paul und ich will einfach nur besser werden", sagte der dynamische Mittelfeldspieler Paul Pogba nach seinen zwei Treffern beim 4:0-Sieg von Juventus gegen Udinese Calcio. Der 19-Jährige erzielte mit einem wuchtigen 30-Meter-Schuss das erste Tor der Partie und auch sein zweiter Treffer kam aus der Distanz. Die Bianconeri liegen nun fünf Punkte vor dem Tabellenzweiten SSC Napoli, der 1:1 bei ACF Fiorentina spielte, wobei Edinson Cavani sein 100. Tor in der Serie A bejubeln durfte. Der Dritte S.S. Lazio verlor durch das 1:1 bei US Città di Palermo ebenfalls an Boden und auch das Spiel zwischen AS Roma und dem FC Internazionale Milano endete mit einem 1:1.

Deutschland
Die Bayern konnten ihre gute Form auch nach der Winterpause durch ein 2:0 gegen den Tabellenletzten SpVgg Greuther Fürth bestätigen, wobei Mario Mandžukić beide Tore erzielte. Bayern liegt neun Punkte vor dem ärgsten Verfolger Bayer 04 Leverkusen, der sich im Spitzenspiel des 18. Spieltags mit 3:1 im eigenen Stadion gegen Eintracht Frankfurt durchsetzte. Bayern-Coach Jupp Heynckes war mit der Leistung gegen Fürth allerdings nicht einverstanden:  "Meine Mannschaft weiß, dass sie heute nicht so gut gespielt hat", sagte Heynckes. "Wir haben sehr langsam gespielt und waren nicht so beweglich wie sonst." Meister Borussia Dortmund begeisterte beim 5:0 gegen den SV Werder Bremen, während der FC Schalke 04 am Freitagabend in einem Wahnsinnsspiel mit 5:4 gegen Hannover 96 triumphierte.

Frankreich
PSG setzte sich durch ein 1:0 beim FC Girondins de Bordeaux knapp an die Tabellenspitze – Torschütze war einmal mehr Zlatan Ibrahimović vor der Pause. Die Hauptstädter liegen aufgrund der besseren Tordifferenz vor Olympique Lyonnais, das gegen Évian Thonon Gaillard FC nicht über ein torloses Unentschieden hinauskam. Olympique de Marseille siegte in letzter Minute mit 3:2 gegen Montpellier Hérault SC, so dass die Top drei nur durch einen Punkt voneinander getrennt sind. OM lag zwischenzeitlich sogar 1:2 hinten, ehe André-Pierre Gignac in der Nachspielzeit den Siegtreffer besorgte. "Im Fußball muss man beharrlich sein und immer an sich glauben, bis zur letzten Minute", sagte Trainer Élie Baup. "Wir müssen uns immer noch verbessern und haben den Wunsch, oben für Leben zu sorgen."

Sonstige Ligen
AFC Ajax war durch das 3:0 gegen Feyenoord der große Gewinner des Spieltags in den Niederlanden und liegt nun nur noch einen Zähler hinter Spitzenreiter FC Twente, der zuhause gegen RKC Waalwijk nur Unentschieden spielte, während der Zweite PSV Eindhoven mit 1:3 gegen PEC Zwolle ausrutschte. In der Türkei konnte Beşiktaş JK den Ausrutscher von Tabellenführer Galatasaray AŞ (1:2 bei Kasımpaşa SK) nicht nutzen, da man gegen İstanbul BB SK nicht über ein 2:2 hinauskam – mit einem Sieg hätte man ebenso viele Punkte wie Galatasaray gehabt. Der FC Porto steht nach dem 2:0 gegen FC Paços de Ferreira punktgleich mit SL Benfica an der Tabellenspitze in Portugal, doch die Adler reisen am Montagabend zu Moreirense FC, während Celtic FC in Schottland neun Punkte Vorsprung genießt, da man 4:1 gegen Heart of Midlothian FC gewann.

Letzte Aktualisierung: 21.01.13 10.37MEZ

Verwandte Information

Teamprofile

http://de.uefa.com/memberassociations/news/newsid=1913037.html#die+nachspielzeit+schmerzt+united+barcelona

  • © 1998-2014 UEFA. Alle Rechte vorbehalten.
  • Der Name UEFA, das UEFA-Logo und alle Marken von UEFA-Wettbewerben sind geschützte Marken und/oder von der UEFA urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen nicht für kommerzielle Zwecke verwendet werden. Mit der Verwendung von UEFA.com erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzpolitik für die Website einverstanden.