Die offizielle Website des europäischen Fußballs

Auswärtsaufgaben für drei Spitzenklubs

Veröffentlicht: Donnerstag, 17. Januar 2013, 17.15MEZ
Neben einem "Klassieker" in der niederländischen Eredivisie müssen Manchester United FC, Paris Saint-Germain FC und Real Madrid CF am Wochenende auswärts antreten.
Auswärtsaufgaben für drei Spitzenklubs
Tottenhams Jermain Defoe im Zweikampf mit Manchester Uniteds Michael Carrick im Hinspiel ©Getty Images

UEFA.com Features

Das Beste der Woche: Spieltag 1
  • Das Beste der Woche: Spieltag 1
  • So funktioniert es in der Gruppenphase
  • Die fünf besten Akrobatik-Tore der Champions League
  • Sieben Spieler im Fokus
  • Neulinge bereit für Königsklassen-Debüt
  • Das Beste der Woche
  • Berezovski und Frick im Ü40-Kreis
  • Europas beste Länderspieltorschützen
  • Given ist noch nicht fertig
  • Fußball in Gibraltar
1 von 10
Veröffentlicht: Donnerstag, 17. Januar 2013, 17.15MEZ

Auswärtsaufgaben für drei Spitzenklubs

Neben einem "Klassieker" in der niederländischen Eredivisie müssen Manchester United FC, Paris Saint-Germain FC und Real Madrid CF am Wochenende auswärts antreten.

Italien: ACF Fiorentina - SSC Napoli (Sonntag 12.30)
Nachdem ACF Fiorentina die letzten drei Spiele im Jahr 2012 gewonnen hatte, startete man in das neue Jahr mit drei Niederlagen in Folge. Während man sich in der Serie A zuletzt Pescara Calcio und Udinese Calcio geschlagen geben musste, verloren die Viola in der Coppa Italia unter der Woche zu Hause gegen AS Roma. Nun geht es gegen Napoli, die mit fünf Punkten Vorsprung auf dem dritten Rang liegen. "Uns fehlt im Moment das Glück", so Mittelfeldspieler Alberto Aquilani. "Wir spielen immer noch guten Fußball, aber es läuft irgendwie auch alles falsch auf dem Rasen. Gegen Napoli können wir zeigen, was wir draufhaben."

Niederlande: AFC Ajax - Feyenoord (Sonntag 14.30)
Die Winterpause in der Eredivisie ist beendet und zum Auftakt steht gleich De Klassieker (Der Klassiker) zwischen dem Dritt- und Viertplatzierten auf dem Programm. Beide Klubs stehen im Moment bei 37 Zählern, drei hinter den Tabellenführern PSV Eindhoven und FC Twente. Das junge Feyenoord-Team von Ronald Koeman unterstreicht den zweiten Platz aus der letzten Saison mit konstant guten Leistungen und kann seine Stärke in den nächsten beiden Partien unter Beweis stellen. Denn nach dem Spiel in der Amsterdam ArenA geht es nächste Woche zu Hause gegen Twente.

"Wir sind nur drei Punkte zurück, obwohl PSV und Twente Millionen ausgegeben haben", so Rotterdams Mittelfeldspieler Jordy Clasie. "Wir zeigen gerade eindrucksvoll, wie weit man auch mit Spielern aus der eigenen Jugend kommen kann, wenn man ihnen die Zeit gibt, sich zu entwickeln. PSV und Twente mögen die besten Spieler haben, aber wir haben das beste Team."

England: Tottenham Hotspur FC - Manchester United FC (Sonntag 17.00)
Für Gareth Bale war Tottenhams überraschender 3:2-Sieg im Old Trafford im September der Anfang für eine erfolgreiche Saison und das Erreichen der UEFA Champions League in der nächsten Saison. Bale, der ein Tor nach einer tollen Einzelleistung erzielte, meinte: "Der Sieg tat uns gut. Das hat uns Selbstvertrauen und den Glauben an eine gute Saison gegeben."

Ein ähnliches Ergebnis an der White Hart Lane, und die Mannschaft von André Villas-Boas könnte an seinem Ex-Klub Chelsea FC - im Moment auf Rang drei mit zwei Punkten Vorsprung - vorbeiziehen. United, das in dieser Saison neun von zehn Liga-Heimspielen gewonnen hat, hat allerdings seit 1989/90 nicht mehr beide Spiele in einer Saison gegen die Spurs verloren.

Spanien: Valencia CF - Real Madrid CF (Sonntag 21.00)
Schaut man auf die Tabelle des letzten Jahres zum gleichen Zeitpunkt, fällt auf, dass Valencia und auch der spätere Meister aus Madrid wesentlich besser dastanden als im Moment. Damals waren die Königlichen Tabellenführer vor dem FC Barcelona und den Gastgebern vom Sonntag, nun sind sie vor der Reise zum Siebtplatzierten nur auf dem dritten Platz und haben 18 Punkte Rückstand auf die Tabellenspitze.

"Wir verstehen, dass die Leute uns kritisch sehen, nachdem die Leistungen in der Liga nicht gut sind", so Madrids Kapitän Iker Casillas. "Die Meisterschaft wird sehr schwer, aber wir müssen für uns, die Fans und unser Wappen auf der Brust bis zum Ende kämpfen."

Frankreich: FC Girondins de Bordeaux - Paris Saint-Germain FC (Sonntag 21.00)
Nachdem Paris Saint-Germain letzte Woche gegen AC Ajaccio zu Hause nicht über ein torloses Remis hinausgekommen ist, geht es nun zum Viertplatzierten nach Bordeaux, der seit acht Partien ungeschlagen ist. Der Hauptstadtklub, Zweiter in der Liga und ohne den gesperrten Thiago Motta, will im Stade Chaban-Delmas den ersten Sieg seit 2005, schließlich gilt es, auf Tabellenführer Olympique Lyonnais einen Zwei-Punkte-Rückstand aufzuholen.

Alex, der mit dem PSG in den letzten fünf Ligaspielen keinen Gegentreffer hinnehmen musste, meinte: "Es ist immer schwer, gegen Bordeaux zu spielen. Sie verteidigen sehr gut und sind auch sehr konterstark."

Letzte Aktualisierung: 18.01.13 9.29MEZ

Verwandte Information

Teamprofile

http://de.uefa.com/memberassociations/news/newsid=1912364.html#auswartsaufgaben+drei+spitzenklubs

  • © 1998-2014 UEFA. Alle Rechte vorbehalten.
  • Der Name UEFA, das UEFA-Logo und alle Marken von UEFA-Wettbewerben sind geschützte Marken und/oder von der UEFA urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen nicht für kommerzielle Zwecke verwendet werden. Mit der Verwendung von UEFA.com erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzpolitik für die Website einverstanden.