Die offizielle Website des europäischen Fußballs

Ein einsamer Fan und ein (zu) junger Trainer

Veröffentlicht: Freitag, 14. Dezember 2012, 12.00MEZ
Falcao traf fünf Mal in einem Spiel, Louis van Gaal steht auf einen merkwürdigen Musikmix und ein Udinese-Fan wurde in Italien unerwartet zum Medienstar.
Ein einsamer Fan und ein (zu) junger Trainer
Arrigo Brovedani: Udineses Ein-Mann-Armee in Genua ©Getty Images

UEFA.com Features

So funktioniert es in der Gruppenphase
  • So funktioniert es in der Gruppenphase
  • Die fünf besten Akrobatik-Tore der Champions League
  • Sieben Spieler im Fokus
  • Neulinge bereit für Königsklassen-Debüt
  • Das Beste der Woche
  • Berezovski und Frick im Ü40-Kreis
  • Europas beste Länderspieltorschützen
  • Given ist noch nicht fertig
  • Fußball in Gibraltar
  • Cerci will in Spanien durchstarten
1 von 10
Veröffentlicht: Freitag, 14. Dezember 2012, 12.00MEZ

Ein einsamer Fan und ein (zu) junger Trainer

Falcao traf fünf Mal in einem Spiel, Louis van Gaal steht auf einen merkwürdigen Musikmix und ein Udinese-Fan wurde in Italien unerwartet zum Medienstar.

Spieler: Falcao (Club Atlético de Madrid)
Scheinbar unbeirrt von den fast schon wöchentlichen Rekorden eines kleinen Argentiniers in Diensten des FC Barcelona, setzte Falcao selbst eine neue Bestmarke. Als erst zweiter Atlético-Spieler nach dem Brasilianer Vavá (1958) gelangen ihm fünf Tore in einem Ligaspiel. "Ich habe für Porto schon einmal vier Tore gegen Villarreal [im Halbfinalhinspiel der UEFA Europa League 2010/11] geschossen, aber fünf in einem Profispiel habe ich noch nie geschafft", freute sich der 26-jährige Kolumbianer nach dem 6:0-Sieg gegen RC Deportivo La Coruña am letzten Sonntag. Falcao bringt es im Kalenderjahr 2012 auf 31 Ligatore, drei mehr als Diego Forlán, der 2009 eine neue Bestmarke für Atlético aufstellte.

Team: Bradford City AFC
Die Niederlage von Arsenal FC beim Viertligisten Bradford City im Viertelfinale des englischen Ligapokals dürfte den Druck auf Trainer Arsène Wenger weiter verschärft haben. Der zeigte sich jedoch von der Niederlage im Elfmeterschießen in Yorkshire unbeeindruckt. "Ich bin nur enttäuscht, wenn meine Spieler nicht alles geben", erklärte er. "Ich denke, sie selbst sind am meisten enttäuscht und frustriert." Für den Viertligisten aus Bradford war es das neunte erfolgreiche Elfmeterschießen in Folge, der örtliche Zauberer Dynamo erklärte anschließend, er trage dafür die Verantwortung. "Ich habe mich voll und ganz darauf konzentriert, dass Thomas Vermaelen seinen Elfmeter verschießt und bin sicher, dass ich dazu beigetragen habe":

Tor: Dmitri Payet (LOSC Lille)
Der 25-Jährige traf am Dienstag mit einem wunderschönen Effetschuss gegen Toulouse FC. "Wir schießen wieder schöne Tore", grinste er nach dem 2:0-Sieg von Lille. "Das ist gut so, wir hatten uns schon daran gewöhnt, nur die Latte und den Pfosten zu treffen."

Zahl: 88
Sein Name steht bei “Das Beste der Woche“ zwar auf dem Index, dennoch wissen Sie vermutlich, wer 2012 den Torrekord von Gerd Müller gebrochen hat, der 1972 85 Tore erzielte. Der “Bomber der Nation“ zeigte sich jedenfalls als guter Verlierer und gratulierte dem Argentinier von ganzem Herzen: "40 Jahre hat mein Rekord gehalten, jetzt hat der beste Fußballer der Welt ihn gebrochen", sagte Müller und ergänzte: "Ich freue mich für ihn. Messi ist fantastisch. Er hat eigentlich nur einen Fehler: Er spielt nicht für den FC Bayern."

Zitat
"Gibt es heute ein Elfmeterschießen? Nein? Auch nicht bei einem Unentschieden?"
Schauspieler Robert Duvall beim Besuch des Manchester Derbys mit Kollege Tom Cruise.

Beste Abwehr in Europa: FK Grbalj
Der FC Bayern München hat in 16 Bundesligaspielen nur sechs Tore kassiert, doch das reicht nicht, um sich mit der besten Abwehr Europas zu brüsten. Diese Ehre gebührt dem Tabellenfünften der montenegrinischen Liga, dem FK Grbalj aus dem Städtchen Radanovici – die kassierten ihre sechs Tore nämlich in 17 Ligaspielen, also im Schnitt alle 255 Minuten. Im November blieb Torhüter Mileta Radulović neun Mal in Folge unbezwungen. "Ich bin sehr stolz", sagte der 34-jährige Grbalj-Trainer Aleksandar Nedović, der 2007 in Montenegro zum Fußballer des Jahres gewählt wurde. "Wir sind keine defensive Mannschaft. Aber ich habe in meiner Karriere gelernt, dass eine gute Defensive der Schlüssel zum Erfolg ist. Gut, dass meine Spieler das verinnerlicht haben."

Bester Fan: Arrigo Brovedani (Udinese Calcio)
Der Weinhändler Brovedani wird dieser Tage als der einzige Fan von Udinese gefeiert, der am Montagabend das Ligaspiel bei UC Sampdoria besuchte. Zum einen hielt die lange Reise und das kalte Wetter die Gästefans davon ab, ihr Team zu begleiten, zum anderen wurde die Partie im Stadio Luigi Ferraris live im Fernsehen übertragen. Brovedani sah einen 2:0-Sieg seiner Mannschaft und feierte den zweiten Treffer ausgiebig mit Teamkapitän Antonio De Natale. "Es war schon merkwürdig, der einzige Fan im Gästeblock zu sein", sagte er anschließend. Selbst die Gastgeber waren von so viel Hingabe beeindruckt und Sampdorias Spielführer Daniele Gastaldello schenkte Brovedani sogar sein Trikot. Erst danach gestand Brovedani zögerlich: "Ich war wegen eines Geschäftsessens in Genua. Es war reiner Zufall, dass Udinese hier an diesem Abend spielte."

Dilemma: Dave Webber (Dolgellau Athletic FC)
In einem eher ungewöhnlichen Alter hat der Student Dave Webber seinen ersten Trainerposten angetreten. Der 19-Jährige coacht seit ein paar Wochen den walisischen Drittligisten Dolgellau und ist damit der jüngste Profitrainer in der Geschichte des britischen Fußballs. Sein Team liegt im Moment an letzter Stelle der Tabelle, doch der junge Trainer ist vorsichtig optimistisch: "Sie sind nicht die schlechtesten Spieler der Liga, sie spielen nur im Moment so." Ein Problem hat Webber aber doch. "Ich trainierte Spieler, die viel älter sind als ich und die mir ständig sagen wollen, was ich zu tun habe."

Weihnachtsgeschenk: Nikica Jelavić (Everton FC)
Der kroatische Stürmer Jelavić glänzte in einem kleinen Videospot für den Klubshop von Everton in ungewohnter Rolle. In dem Clip wickelt ein junger Fan ein riesiges Paket aus und heraus fällt Jelavić. Nur wenige Stunden nach der Veröffentlichung gelang dem Kroaten gegen Tottenham Hotspur FC sein erster Treffer seit vier Spielen. Das Liverpool Echo schrieb: "Egal, ob in einem YouTube-Clip oder im Goodison Park, Jelavić hat immer das Potenzial, zu überraschen."

Superstar DJ: Louis van Gaal (Niederlande)
Der 61-jährige Ex-Coach des FC Bayern München legte am Montag bei einer Episode von Radio Veronicas Top 1.000 Allertijden (Die 1000 größten Hits) ein paar Scheiben auf und bekannte sich zu einem eher konservativen Musikgeschmack. "Ich bevorzuge niederländische Lieder, weil man da ein besseres Gefühl für den Text entwickelt", erklärte Van Gaal, der sich auch als Fan von Charles Aznavour, Neil Diamond, Coldplay, Montserrat Caballé und der Songs von Queen outete. Eine bunte Mischung, die sicher nicht jedermanns Geschmack ist.

Letzte Aktualisierung: 14.12.12 9.51MEZ

Verwandte Information

Teamprofile

http://de.uefa.com/memberassociations/news/newsid=1906918.html#ein+einsamer+fan+junger+trainer

  • © 1998-2014 UEFA. Alle Rechte vorbehalten.
  • Der Name UEFA, das UEFA-Logo und alle Marken von UEFA-Wettbewerben sind geschützte Marken und/oder von der UEFA urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen nicht für kommerzielle Zwecke verwendet werden. Mit der Verwendung von UEFA.com erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzpolitik für die Website einverstanden.