Die offizielle Website des europäischen Fußballs

Chelsea im Finale der FIFA-Klubweltmeisterschaft

Veröffentlicht: Donnerstag, 13. Dezember 2012, 13.24MEZ
Chelsea FC trifft am Sonntag im Finale der FIFA-Klub-WM auf den SC Corinthians Paulista, nachdem es im Halbfinale einen 3:1-Sieg gegen CF Monterrey gegeben hat.
Chelsea im Finale der FIFA-Klubweltmeisterschaft
Juan Mata feiert seinen Führungstreffer ©AFP

UEFA.com Features

Finale des UEFA-Futsal-Pokals 2002: Wie alles begann
  • Finale des UEFA-Futsal-Pokals 2002: Wie alles begann
  • Bale und El Haddadi glänzen
  • Der Weg ins Halbfinale
  • Bayern und Madrid Halbfinal-Klassiker 2012
  • Kellermann erklärt Wolfsburgs Aufstieg
  • Madrid und Barça teilen Copa-Geschichte
  • Steaua fängt bei Null an
  • Sparta will die Saison ungeschlagen beenden
  • Interne Duelle in der UEFA Women's Champions League
  • Denkwürdige Halbfinals der UEFA Champions League
1 von 10
Veröffentlicht: Donnerstag, 13. Dezember 2012, 13.24MEZ

Chelsea im Finale der FIFA-Klubweltmeisterschaft

Chelsea FC trifft am Sonntag im Finale der FIFA-Klub-WM auf den SC Corinthians Paulista, nachdem es im Halbfinale einen 3:1-Sieg gegen CF Monterrey gegeben hat.

Chelsea FC steht nach einem 3:1-Sieg gegen den mexikanischen Vertreter CF Monterrey in Yokohama im Finale der FIFA-Klubweltmeisterschaft. Dort wartet am Sonntag der SC Corinthians Paulista.

Chelsea, das als erstes Team aus London die Chance hat, diesen globalen Titel zu gewinnen, ging vor der Pause durch Juan Mata in Führung. In den ersten drei Minuten nach Wiederanpfiff sorgten Fernando Torres und Dárvin Chávez mit einem Eigentor für den Platz im Endspiel.

Monterrey, das im letzten Jahr zum zweiten Mal in Folge die CONCACAF Champions League gewonnen hatte, hat sich nach einem 3:1-Sieg gegen Ulsan FC aus der Republik Korea in das Halbfinale gekämpft. Dort wurden sie von Chelsea, das mit David Luiz im Mittelfeld spielte, allerdings von Beginn an in die Defensive gedrängt. Mata, der sowohl bei seinem Debüt in der Premier League, im FA Cup und in der UEFA Champions League für Chelsea getroffen hatte, erzielte nach Vorarbeit von Oscar und Ashley Cole nach 17 Minuten die Führung.

Dabei blieb es bis zur Pause, doch nach dem Seitenwechsel machten die Engländer dann schnell alles klar. Nach weniger als 20 Sekunden erhöhte Torres nach feinem Zuspiel von Eden Hazard auf 2:0. Zwei Minuten später schickte Torres seinen Landsmann Mata auf der rechten Seite, dessen Flanke von dem unglücklich agierenden Chávez in die eigenen Maschen befördert wurde. Aldo de Nigris sorgte in der Nachspielzeit noch für Ergebniskosmetik.

Mata meinte nach dem Spiel: "Ich bin so froh heute. Der Sieg, die Art und Weise, wie wir gewonnen haben... dieses Turnier ist sehr wichtig für uns. Wir wollen den Pokal und Weltmeister werden am Sonntag."

Trainer Rafael Benítez hat somit die Chance, diese Trophäe zum zweiten Mal in den letzten drei Jahren zu gewinnen. Zuletzt gelang ihm das 2010 mit dem FC Internazionale Milano, nachdem er fünf Jahre zuvor mit Liverpool FC gegen São Paulo FC verloren hatte. Nun geht es gegen den aktuellen Gewinner der Copa Libertadores aus Brasilien, der sich am Mittwoch gegen den Afrikameister al-Ahly mit 1:0 durchgesetzt hatte. Torschütze war dabei José Paolo Guerrero, ehemaliger Stürmer des FC Bayern München und des Hamburger SV.

Letzte Aktualisierung: 13.12.12 17.01MEZ

Verwandte Information

Spielerprofile
Mitgliedsverbände
Teamprofile

http://de.uefa.com/memberassociations/news/newsid=1906874.html#chelsea+finale+fifa+klubweltmeisterschaft

  • © 1998-2014 UEFA. Alle Rechte vorbehalten.
  • Der Name UEFA, das UEFA-Logo und alle Marken von UEFA-Wettbewerben sind geschützte Marken und/oder von der UEFA urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen nicht für kommerzielle Zwecke verwendet werden. Mit der Verwendung von UEFA.com erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzpolitik für die Website einverstanden.