Die offizielle Website des europäischen Fußballs

City und Lyon nutzen Ausrutscher der Konkurrenz

Veröffentlicht: Montag, 19. November 2012, 9.11MEZ
Manchester City FC und Olympique Lyonnais nutzten die Patzer ihrer Konkurrenten und sicherten sich in ihren Ligen Platz eins, während der FC Bayern München und Juventus Punkte ließen.
City und Lyon nutzen Ausrutscher der Konkurrenz
Lyon steht in Frankreich nun ganz oben ©AFP/Getty Images

UEFA.com Features

Xavis Karriere in der UEFA Champions League
  • Xavis Karriere in der UEFA Champions League
  • Setzt sich die Pleitenserie für Auswärtsteams fort?
  • Bulgarien heiß auf das Spiel von Ludogorets gegen Real Madrid
  • Für Durmaz wird ein Traum wahr
  • Elfmeterschießen: Grauen ohne Ende
  • Das Beste der Woche: Spieltag 1
  • Meisterklasse: Ibrahimović über Ausspielen von Gegnern
  • So funktioniert es in der Gruppenphase
  • Die fünf besten Akrobatik-Tore der Champions League
  • Sieben Spieler im Fokus
1 von 10
Veröffentlicht: Montag, 19. November 2012, 9.11MEZ

City und Lyon nutzen Ausrutscher der Konkurrenz

Manchester City FC und Olympique Lyonnais nutzten die Patzer ihrer Konkurrenten und sicherten sich in ihren Ligen Platz eins, während der FC Bayern München und Juventus Punkte ließen.

In England und Frankreich gab es einen Führungswechsel - Manchester City FC und Olympique Lyonnais nutzten die Gunst der Stunde und die Ausrutscher der bisherigen Spitzenreiter. Juventus und der FC Bayern München ließen ebenfalls Federn, büßten ihre Führungen jedoch nicht ein, während in der spanischen Liga die Top drei siegen konnte. UEFA.com fasst das Geschehen zusammen.

England
Meister Manchester City ist der neue Tabellenführer der Premier League, da man sich mit 5:0 gegen Aston Villa FC durchsetzte und die Rivalen unterlagen. Der bisherigen Spitzenreiter Manchester United FC verlor bei Norwich City FC mit 0:1 und der Dritte Chelsea FC gab sich West Bromwich Albion FC 1:2 geschlagen, das damit Everton FC überholte und Vierter ist. "Sie haben es verdient, denn sie haben so hart dafür gearbeitet", sagte Uniteds Trainer Sir Alex Ferguson über Norwich. "Wir hatten viel Ballbesitzt und eine oder zwei Halbchancen, ohne jedoch eine klare Gelegenheit herauszuspielen. Es war einfach nicht unser Abend." Im Nordlondon-Derby setzte sich Arsenal FC mit 5:2 gegen Nachbar Tottenham Hotspur FC durch, bei denen der Ex-Gunner Emmanuel Adebayor Rot sah. Per Mertesacker und Lukas Podolski drehten mit ihren Treffern die 1:0-Führung der Spurs in ein 2:1 der Gunners.

Frankreich
Lyon grüßt in der Ligue 1 jetzt ganz von oben und konnte - im Gegensatz zu den anderen Meisterschaftskandidaten - Ausrutscher vermeiden. Die Elf von Rémi Garde gewann sicher 3:0 gegen Stade de Reims Champagne und setzte sich damit vor Paris Saint-German FC, das zu Hause mit 1:2 gegen das am Ende nur noch zu neunt spielende Stade Rennais FC verlor. "Ich denke nicht, dass wir auf dem Platz die richtige Einstellung gezeigt haben", sagte PSG-Coach Carlo Ancelotti. "Ich habe keine Angst davor zu sagen, dass wir in einer Krise stecken. Wir müssen nun schnell aus ihr heraus kommen." Olympique de Marseille hätte im Sonntagabendspiel Platz eins übernehmen können, doch Yoan Gouffran sicherte den Gastgebern einen 1:0-Sieg und den damit verbundenen zweiten Platz.

Italien
Tabellenführer Juventus bleibt in der Serie A vier Punkte vor dem ärgsten Verfolger FC Internazionale Milano, obwohl man am Samstag gegen S.S. Lazio nicht über ein torloses Unentschieden hinauskam. Für Juve-Verteidiger Leonardo Bonucci war das allerdings kein gutes Ergebnis, die Stimmung beim Meister sei "verärgert, denn wir bringen nur einen Punkt mit nach Hause anstatt der drei, die wir verdient gehabt hätten." Inter konnte daraus aber kein Kapital schlagen und trennte sich am Sonntag 2:2 von Cagliari Calcio. Die ACF Fiorentina liegt einen Punkt hinter den Nerazzurri, da man 4:1 gegen Atalanta BC gewann, während der SSC Napoli durch das 2:2 zu Hause gegen den AC Milan, bei dem Stephan El Shaarawy doppelt traf, nur noch Vierter ist.

Deutschland
Bayern München konnte erst zum zweiten Mal in dieser Saison in der Bundesliga nicht gewinnen und es war mit Markus Feulner ein Ex-Bayer, der dem 1. FC Nürnberg zu Hause im Bayern-Derby zu einem 1:1 gegen den Rekordmeister verhalf. Trainer Jupp Heynckes sah trotzdem das Positive, denn seine Elf konnte den Vorsprung an der Spitze auf acht Punkte ausbauen, weil der FC Schalke 04 mit 0:2 bei Bayer 04 Leverkusen unterlag. "Wir können mit dem Remis leben", sagte Heynckes. "Nachdem wir 1:0 geführt haben, haben wir es versäumt, das zweite oder dritte Tor zu machen. Das Gegentor kam für uns zu einem psychologisch ungünstigen Zeitpunkt." Eintracht Frankfurt gewann zu Hause mit 4:2 gegen Schlusslicht FC Augsburg und ist nun punktgleich mit Schalke, während der Vierte Borussia Dortmund die SpVgg Greuther Fürth mit 3:1 in die Schranken verwies.

Spanien
Spitzenreiter Barcelona bleibt in der Liga ungeschlagen und liegt weiter drei Punkte vor dem Verfolger Club Atlético de Madrid, denn die Top drei konnten alle gewinnen. Barça kommt nach dem 3:1 gegen Real Zaragoza, bei dem Lionel Messi zweimal traf, nun auf elf Siege aus zwölf Spielen, während Atlético 1:0 bei Granada CF triumphierte. Das drittplatzierte Real Madrid CF legte beim 5:1 im eigenen Stadion gegen den Athletic Club eine kleine Gala hin - sowohl Mesut Özil als auch Sami Khedira durften sich über ein Tor freuen. Madrid liegt weiter acht Punkter hinter dem Erzrivalen aus Barcelona. "Die Spieler haben eine große Leistung hingelegt. Man konnte sehen, wie müde sie nach den Spielen für ihre Nationalmannschaften waren", sagte Azulgrana-Coach Tito Vilanova. "[Lionel Messi] ist entscheidend und große Teams haben große Spieler, aber er entscheidet die Spiele nicht alleine."

Sonstige Ligen
Der Traumstart des FC Shakhtar Donetsk in der Ukraine hat mit dem 0:2 beim FC Arsenal Kyiv ein Ende gefunden - die Tore von Maksim Shatskikh und Alexander Kobakhidze sorgten für Shakhtars erste Niederlage nach 15 Siegen in Folge zum Saisonstart. In Serbien setzte sich der FK Crvena zvezda mit 3:2 gegen Tabellenführer FK Partizan durch und steht nun nur noch fünf Punkte hinter dem Lokalrivalen, während Legia Warszawa in Polen das Spitzenspiel gegen den KKS Lech Poznań 3:1 für sich entscheiden konnte und die Tabelle aktuell mit drei Punkten Vorsprung anführt. Die beiden Spitzenklubs der Türkei, Galatasaray AŞ und Antalyaspor, unterlagen beide am Wochenende im eigenen Stadion und bleiben punktgleich bei 22 Zählern, während das Siegtor in der Nachspielzeit von Dieudonné Mbokani dem RSC Anderlecht zu einem 1:0-Sieg gegen KV Kortrijk verhalf, wodurch man die Tabellenführung in Belgien zementierte.

 
Letzte Aktualisierung: 19.11.12 10.56MEZ

Verwandte Information

Teamprofile

http://de.uefa.com/memberassociations/news/newsid=1893943.html#city+lyon+nutzen+ausrutscher+konkurrenz

  • © 1998-2014 UEFA. Alle Rechte vorbehalten.
  • Der Name UEFA, das UEFA-Logo und alle Marken von UEFA-Wettbewerben sind geschützte Marken und/oder von der UEFA urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen nicht für kommerzielle Zwecke verwendet werden. Mit der Verwendung von UEFA.com erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzpolitik für die Website einverstanden.