Die offizielle Website des europäischen Fußballs

Spitzenreiter siegen, Messi rückt Müller näher

Veröffentlicht: Montag, 12. November 2012, 9.00MEZ
Es war ein gutes Wochenende für viele Tabellenführer in Europa, während Lionel Messi für den FC Barcelona mal wieder überzeugte, Juventus seine Führung ausbaute und Manchester United FC schwer arbeiten musste.
Spitzenreiter siegen, Messi rückt Müller näher
Lionel Messi (FC Barcelona) ©Getty Images

UEFA.com Features

Fakten und Zahlen der UEFA Europa League
  • Fakten und Zahlen der UEFA Europa League
  • Im Torrausch: Das Beste vom 3. Spieltag
  • Wo reiht sich Lamelas Tor in der Europa League ein?
  • Rechts oder Links - oder doch in die Mitte?
  • Xabi Alonsos Respekt vor der Roma
  • Rückkehr nach Rom: Benatia im Porträt
  • Masterclass: Džekos Kopfballübungen
  • Das Beste der Fußballwoche
  • Zehn Dinge über Robbie Keane
  • Raţ vor Einzug in den Hunderterklub
1 von 10
Veröffentlicht: Montag, 12. November 2012, 9.00MEZ

Spitzenreiter siegen, Messi rückt Müller näher

Es war ein gutes Wochenende für viele Tabellenführer in Europa, während Lionel Messi für den FC Barcelona mal wieder überzeugte, Juventus seine Führung ausbaute und Manchester United FC schwer arbeiten musste.

Für die meisten Spitzenreiter in Europas Ligen war es ein erfolgreiches Wochenende, während Lionel Messi einmal mehr Schlagzeilen für den FC Barcelona produzierte und Juventus seine Führung in der Serie A mit einem wichtigen Sieg ausbaute. Manchester United FC kämpfte sich in England zu einem Sieg, während der FC Bayern München seine komfortable Führung in der Bundesliga bestätigte. Nur in Frankreich konnten die Top drei allesamt nicht gewinnen. 

Spanien
Barcelona setzte sich mit 4:2 gegen RCD Mallorca durch, was gleichbedeutend mit dem zehnten Sieg im elften Spiel war. Lionel Messi traf doppelt und hat jetzt Pelés Rekord von 75 Treffern im Kalenderjahr 1958 für Verein und Nationalmannschaft übertroffen - er ist noch neun Tore hinter der Bestmarke von Gerd Müller aus dem Jahr 1972. Außerdem kehrte Verteidiger Gerard Piqué in diesem Spiel von seiner langfristigen Verletzung zurück und sagte: "Wenn man eine lange Zeit nicht spielt, hat man immer Zweifel über seine Fitness, aber ich habe mich sehr gut gefühlt und bin froh über den Sieg. Wir hatten es in der zweiten Halbzeit schwer, aber insgesamt haben wir die Partie kontrolliert." Durch das 2:1 gegen Getafe CF bleibt der Club Atlético de Madrid weiter drei Punkte hinter Barcelona, während Real Madrid fünf weitere Punkte hintendran ist, da man sich 2:1 bei Levante UD durchsetzte.

England
Nachdem Chelsea FC durch das 1:1 zu Hause gegen Liverpool FC auf Rang drei abrutschte, werden die beiden ersten Plätze der Premier League von den beiden Klubs aus Manchester belegt. Ganz oben steht Manchester United, das nach 0:2 noch 3:2 bei Aston Villa FC siegte. Der zur Pause eingewechselte Javier Hernández steuerte zu diesem Erfolg einen Doppelpack bei. "Wir müssen uns verbessern, denn wir kassieren viele Tore", sagte der mexikanische Nationalspieler. "Wir sind froh, müssen besser werden und dieses Ergebnis gibt uns eine Menge Vertrauen in unser Können." Manchester City FC ist immer noch ungeschlagen und drehte beim 2:1 gegen Tottenham Hotspur FC ebenfalls einen Rückstand, während der Vierte Everton FC sich gegen Sunderland AFC mit 2:1 durchsetzte.

Italien
Juventus liegt nach dem 6:1-Triumph gegen Pescara, bei dem Fabio Quagliarelle ein Hattrick gelang, mit vier Punkten Vorsprung an der Spitze der Serie A. Der Zweitplatzierte FC Internazionale Milano verlor durch das 2:3 bei Atalanta BC an Boden, während der SSC Napoli als Dritter durch späte Treffer von Marek Hamšík und Lorenzo Insigne 4:2 bei Genoa CFC siegte. Der AC Milan unterlag zu Hause 1:3 gegen ACF Fiorentina und S.S. Lazio setzte sich mit 3:2 im römischen Derby gegen die AS Roma durch. "Beim Abpfiff war es ein wunderbares Gefühl", sagte Lazio-Coach Vladimir Petković, der erstmals einen Derbysieg feiern durfte. "Wir haben als Mannschaft gut zusammengearbeitet und konnten das Spiel lesen, auch wenn das dazu geführt hat, dass wir mit langen Bällen operieren."

Deutschland
Bayern steht nach dem 2:0 gegen den Tabellendritten Eintracht Frankfurt immer noch mit einem Sieben-Punkte-Vorsprung an der Spitze der Bundesliga. Franck Ribéry gelang vor der Pause das erste Tor, bevor David Alaba per Strafstoß erhöhte. "Es ist nicht einfach, zwischen Champions League und Liga zu wechseln und man kann nicht immer sechs Tore erzielen und Traumfußball spielen", kommentierte Bayern-Coach Jupp Heynckes danach. "Wir haben bewiesen, dass wir auf schwierige Situationen reagieren können." Der Zweite FC Schalke 04 hat die Niederlage der Vorwoche gegen die TSG 1899 Hoffenheim offensichtlich verdaut und besiegte den SV Werder Bremen mit 2:1, während der viertplatzierte Meister Borussia Dortmund 3:1 beim FC Augsburg siegte und Bayer 04 Leverkusen dem VfL Wolfsburg mit 1:3 unterlag.

Frankreich
An der Spitze der Ligue 1 gab es keine Veränderungen, da die Top drei nach einer Führung allesamt nicht über ein Unentschieden hinaus kamen. Tabellenführer Paris Saint-Germain FC trennte sich 1:1 von Montpellier Hérault SC, Olympique de Marseille spielte 2:2 gegen OGC Nice und Olympique de Lyonnais musste sich gegen den FC Sochaux-Montbéliard ebenfalls mit einem 1:1 begnügen. "Ich bin vor allem frustriert", sagte OM-Coach Élie Baup. "Wir müssen mehr effektiv sein. Wir sind gut im Spielaufbau, müssen vor dem Kasten aber entschlossener werden." AS Saint-Étienne, Valenciennes FC und der FC Girondins de Bordeaux haben Boden gut gemacht und liegen nur noch zwei Punkte hinter Spitze.

Sonstige Ligen
Ole Gunnar Solskjærs Molde FK feierte durch das 1:0 gegen Hønefoss BK die zweite norwegische Meisterschaft in Folge und hatte am Ende vier Punkte Vorsprung, da Konkurrent Strømsgodset IF gegen Sandnes Ulf unterlag. Auch der FC Bate Borisov in Belarus (zum neunten Mal) und der FC Ekranas in Litauen (zum fünften Mal in Folge) feierten den Ligatitel, während der FC Astana durch ein 2:0 gegen den FC Irtysh Pavlodar den Pokal in Kasachstan holte.

Die PSV Eindhoven setzte sich durch das 5:1 zu Hause gegen den sc Heerenveen vor dem FC Twente an die Spitze der Eredivisie, Hibernian FC steht in Schottland vor Celtic FC und der belgische Tabellenführer RSC Anderlecht siegte 6:1 gegen Club Brugge KV.

 
Letzte Aktualisierung: 12.11.12 10.19MEZ

Verwandte Information

Teamprofile

http://de.uefa.com/memberassociations/news/newsid=1892190.html#spitzenreiter+siegen+messi+ruckt+muller+naher

  • © 1998-2014 UEFA. Alle Rechte vorbehalten.
  • Der Name UEFA, das UEFA-Logo und alle Marken von UEFA-Wettbewerben sind geschützte Marken und/oder von der UEFA urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen nicht für kommerzielle Zwecke verwendet werden. Mit der Verwendung von UEFA.com erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzpolitik für die Website einverstanden.