Die offizielle Website des europäischen Fußballs

Unwahrscheinliche Serienbrecher und stolze Aufholjäger

Veröffentlicht: Donnerstag, 1. November 2012, 20.50MEZ
Gebrochene Rekorde, sensationelle Comebacks und ein bescheidener Präsident nach dem 1 000. Spiel seiner Amtszeit gehören zu unseren schönsten Geschichten dieser Woche.
Unwahrscheinliche Serienbrecher und stolze Aufholjäger
Lange hatte Leverkusen in München nichts mehr gerissen, jetzt fügte man den Bayern die erste Saisonpleite bei ©Getty Images

UEFA.com Features

Given ist noch nicht fertig
  • Given ist noch nicht fertig
  • Fußball in Gibraltar
  • Cerci will in Spanien durchstarten
  • Bühne frei für junge Talente
  • Die besten Europapokal-Leistungen bulgarischer Torhüter
  • Aufsteiger Eibar macht Trainer Garitano stolz
  • Wer ist der FC Shakhtyor Soligorsk?
  • Größte Europapokalnächte Kasachstans
  • Der schnelle Aufstieg von Rúben Neves
  • Saisonvorschau Premier League: Es wird heiß hergehen
1 von 10
Veröffentlicht: Donnerstag, 1. November 2012, 20.50MEZ

Unwahrscheinliche Serienbrecher und stolze Aufholjäger

Gebrochene Rekorde, sensationelle Comebacks und ein bescheidener Präsident nach dem 1 000. Spiel seiner Amtszeit gehören zu unseren schönsten Geschichten dieser Woche.

Spieler: Anja Mittag (WFC Malmö) & Conny Pohlers (VfL Wolfsburg)
Raúl González und Filippo Inzaghi wechselten sich vor ein paar Jahren fast jede Woche dabei ab, neue Torrekorde in UEFA-Vereinswettbewerben aufzustellen, eine ähnliche Geschichte bahnt sich nun auch im Frauenfußball an. Mittag und Pohlers gewannen 2005 zusammen den UEFA-Frauenpokal mit dem 1. FFC Turbine Potsdam, sieben Jahre später sind sie die erfolgreichsten Torjägerinnen im Europapokal. Zu Beginn der Woche standen beide mit 39 Toren noch hinter Hanna Ljungberg in der Torschützenliste der UEFA-Vereinswettbewerbe der Frauen, doch Mittag erzielte am Mittwoch den 1:0-Siegtreffer für Malmö im Achtelfinalhinspiel der UEFA Women's Champions League gegen ASD Torres CF und Pohlers war am Donnerstag beim 4:1-Triumph von Wolfsburg gegen Røa IL erfolgreich. Beide sind am Mittwoch erneut im Einsatz, doch da die Partie von Wolfsburg früher angepfiffen wird, hat Pohlers die Chance, zuerst die 40-Tore-Marke zu knacken.

Mannschaft: Antalyaspor
Das Team aus der türkischen Süper Lig schrieb am letzten Wochenende Schlagzeilen, als sie die 47 Spiele lang anhaltende Serie ohne Heimniederlage von Fenerbahçe SK beendeten. Antalyaspor setzte sich im Şükrü Saracoğlu mit 3:1 durch und ist jetzt punktgleich mit Tabellenführer Galatasaray AŞ. Für Trainer Mehmet Özdilek, der den Verein seit 2008/09 trainiert, haben sich die Praktikas bei Newcastle United FC unter Sir Bobby Robson sowie bei Manchester United FC unter Sir Alex Ferguson also gelohnt.

Tor: Sidney Sam (Bayer 04 Leverkusen)
Einen Schönheitspreis wird der Treffer des ehemaligen U21-Nationalspielers sicher nicht abräumen, dafür ist es ein Tor für die Geschichtsbücher. Mit dem 2:1-Siegtreffer durch Sam beendete Leverkusen den Rekordstart mit acht Siegen aus acht Spielen vom FC Bayern München. Sams später Kopfballtreffer war deshalb kurios, weil er ohne die Mithilfe von Jérôme Boateng, der das Leder unglücklich abfälschte, wohl rund fünf Meter neben dem Kasten gelandet wäre.

Zitat
"Er hat seinen Winterurlaub verdient, aber wenn er zehn Tore macht, dann zahle ich ihm eine Rundreise durch die Karibik."
AC Milans Kapitän Massimo Ambrosini hat seine ganz eigene Motivationsspritze für Stephan El Shaarawy, nachdem der 20-jährige Stürmer mit seinem siebten Saisontreffer ein 2:2-Remis bei US Città die Palermo sicherte.

Zahl: 1 000
Witzige Zufälle gibt es im Fußball immer wieder, so ist es jetzt auch Jorge Nuno Pinto da Costa, dem Präsidenten vom FC Porto, widerfahren. Der Vereinsboss der Drachen erlebte am Wochenende das 1 000. Spiel seiner Amtszeit ausgerechnet in dem Stadion, wo für ihn vor 30 Jahren alles begann. Am 24. April 1982 hatte Pinto da Costa die Präsidentschaft übernommen und nur Stunden später kam Porto zu einem 1:1 bei GD Estoril-Praia. Am Sonntag feierte der zweimalige Sieger im Pokal der europäischen Meistervereine einen 2:1-Triumph in Estoril und der Präsident durfte sich über seinen 724. Sieg freuen. Insgesamt gab es in seiner Amtszeit nur 92 Niederlagen, dafür aber 57 Titel. "Ich bin nicht auf Rekorde aus und hatte keine Ahnung, dass es mein 1 000. Spiel war", so der 74-Jährige. "Es ist ein ganz interessanter Zufall."

Unglaubliche Aufholjagd 1: Arsenal FC
"Das ist kein Ergebnis aus dem Fußball, sondern eher aus dem Hockey", sagte der damalige Trainer von Chelsea FC, José Mourinho, über den 5:4-Erfolg von Arsenal gegen Tottenham Hotspur. Was mag sich der heutige Übungsleiter von Real Madrid CF nur gedacht haben, als er von dem spektakulären 7:4 von Arsenal über Reading FC erfahren hat? Die Gunners lagen nach 36 Minuten schon mit 0:4 hinten, setzten sich in der vierten Runde des englischen Ligapokals dank eines Dreierpacks von Theo Walcott aber noch durch. "Zuerst war es ein Desaster, später waren wir stolz", so Trainer Arsène Wenger nach dem Spiel.

Unglaubliche Aufholjagd 2: NK Zadar
Der 17-jährige Stürmer Stipe Perica führte Zadar zu einem bemerkenswerten Comeback im Viertelfinale des kroatischen Pokals. Sieben Minuten vor Schluss lag seine Mannschaft gegen GNK Zagreb mit 0:2 hinten, dann schlug der Youngster zwei Mal zu und ermöglichte eine Verlängerung, in der Josip Ivančić den 3:2-Siegtreffer für Zadar erzielte. "Ich konnte die ganze Nacht nicht schlafen", gab Perica am Tag nach der Partie zu. "Ich komme gerade aus der Schule, aber wir konnten uns gar nicht auf den Unterricht konzentrieren, weil wir die ganze Zeit lang die Spielberichte im Internet gelesen haben."

Emanuelson und die Relativitätstheorie
Feyenoord kam letzten Sonntag zu einem 2:2-Remis gegen AFC Ajax im "De Klassieker" und Jean-Paul Boëtius trug sich bei seinem Debüt in die Torschützenliste ein. Dies weckte die Aufmerksamkeit des niederländischen Nationalspielers Urby Emanuelson, der beim AC Milan unter Vertrag steht. "Es war eine schöne Überraschung, Jean-Paul Boëtius in der Aufstellung zu sehen", so der ehemalige Ajax-Akteur. "Meine Mutter hat mir vor drei Jahren erzählt, dass ein Neffe von mir einen Vertrag bei Feyenoord unterschrieben hat. Sie war im Flugzeug, also konnte ich nicht nachfragen, wer es ist. Aber aufgrund seines Namens und in Verbindung mit Feyenoord bin ich mir zu 99 % sicher."

Grenze überschritten: FC Astra Ploieşti
Letztes Wochenende quartierte sich eine Mannschaft vor einem Spiel in der rumänischen Liga erstmals im Ausland ein. Weil das Stammhotel von einer großen Hochzeitsgesellschaft belegt war und das Gästeteam von CSMS Iași das  zweitbeste Hotel der Stadt in Anspruch genommen hatte, wich der FC Astra in die 15 Kilometer entfernte bulgarische Stadt Ruse aus. Und weil Fußballer ja abergläubisch sind, machen sie es vielleicht bald wieder, das Spiel wurde nämlich mit 1:0 gewonnen.

Halloween-Schreck: Juventus
Juventus ließ sich zu Halloween etwas Besonderes einfallen und veröffentlichte über Facebook und Twitter eine Reihe von Fotos, auf denen die Spieler als berühmte Filmfiguren dargestellt wurden. Andrea Pirlo wurde so zum Joker, Gianluigi Buffon bekam einen Freddy-Krueger-Look verpasst, Arturo Vidal gab den Hannibal Lecter und Verteidiger Lucio kam als Terminator. Zum Schreckgespenst für Bologna FC wurde derweil Paul Pogba, denn der 19-jährige Franzose erzielte am Mittwoch per Kopf in der Nachspielzeit den Siegtreffer für Juve.

 
Letzte Aktualisierung: 02.11.12 12.46MEZ

Verwandte Information

Teamprofile

http://de.uefa.com/memberassociations/news/newsid=1885811.html#unwahrscheinliche+serienbrecher+stolze+aufholjager

  • © 1998-2014 UEFA. Alle Rechte vorbehalten.
  • Der Name UEFA, das UEFA-Logo und alle Marken von UEFA-Wettbewerben sind geschützte Marken und/oder von der UEFA urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen nicht für kommerzielle Zwecke verwendet werden. Mit der Verwendung von UEFA.com erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzpolitik für die Website einverstanden.