Die offizielle Website des europäischen Fußballs

Derby d'Italia und andere Leckerbissen

Veröffentlicht: Donnerstag, 1. November 2012, 17.39MEZ
Das Derby d'Italia, ein Nachbarschaftsduell in Russland, der georgische Meisterschaftskampf sowie ein Wiedersehen zwischen Robin van Persie und Arsenal FC gehören zu den Höhepunkten des Wochenendes.
Derby d'Italia und andere Leckerbissen
Inter schickt sich an, im Derby d'Italia den Rückstand auf Juventus zu verkürzen ©Getty Images

UEFA.com Features

Die ältesten Spieler der UEFA Champions League
  • Die ältesten Spieler der UEFA Champions League
  • Italiens Futsal-Trainer Menichelli über Defensive
  • Marchisio motiviert für Halbfinale gegen Benfica
  • Alcácer angetrieben vom Titelhunger
  • Finale des UEFA-Futsal-Pokals 2002: Wie alles begann
  • Bale und El Haddadi glänzen
  • Der Weg ins Halbfinale
  • Bayern und Madrid Halbfinal-Klassiker 2012
  • Kellermann erklärt Wolfsburgs Aufstieg
  • Madrid und Barça teilen Copa-Geschichte
1 von 10
Veröffentlicht: Donnerstag, 1. November 2012, 17.39MEZ

Derby d'Italia und andere Leckerbissen

Das Derby d'Italia, ein Nachbarschaftsduell in Russland, der georgische Meisterschaftskampf sowie ein Wiedersehen zwischen Robin van Persie und Arsenal FC gehören zu den Höhepunkten des Wochenendes.

Italien: Juventus - FC Internazionale Milano (Samstag, 20.45 Uhr)
Das traditionsreiche Spiel zwischen der Bianconeri und der Nerazzurri steht am Samstag im Mittelpunkt der Serie A. Das Derby d'Italia findet zu einem sehr wichtigen Zeitpunkt in der Saison statt, denn Internazionale hat sich mit sechs Siegen in Folge wieder in den Windschatten von Spitzenreiter Juventus geschossen. Da aber noch vier Punkte auf die Alte Dame fehlen, sagt auch Außenverteidiger Yuto Nagatomo: "Wir spielen gegen eine starke Mannschaft, aber die Stimmung in unserer Mannschaft ist super. Es ist noch nicht an der Zeit, über den Scudetto zu reden, trotzdem wollen wir in Turin einen guten Eindruck hinterlassen und den Tabellenführer schlagen." Juventus feierte am 1. November das 115-jährige Vereinsjubiläum und mit einem Sieg gegen Inter will man sich ein nachträgliches Geschenk machen, meint Fabio Quagliarella: "Es ist so ein wichtiges Spiel, natürlich peilen wir einen Sieg an."

Russland: FC Anji Makhachkala - FC Terek Grozny (Sonntag, 12.45 Uhr)
Anjis Siegesserie von sieben Spielen ist am letzten Wochenende gegen den FC Rubin Kazan gerissen, nun macht sich Terek - aktuell auf dem vierten Platz - Hoffnungen, dem Stadtnachbarn ebenfalls Punkte abzunehmen. Beide Mannschaften erreichten unter der Woche das Viertelfinale im russischen Pokal, allerdings musste Terek dafür über 120 Minuten gegen den FC Lokomotiv Moskva gehen. "Wir müssen unsere angeschlagenen Spieler schnell wieder fit bekommen", sagte Trainer Stanislav Cherchesovo. "Wir reisen zu unserem Nachbarn, der sich enorm weiterentwickelt hat, genau wie wir. Es wird ein ganz schwieriges Spiel."

England: Manchester United FC - Arsenal FC (Samstag, 13.45 Uhr)
Beide Teams haben in den letzten Tagen reichlich Tore geschossen, aber auch eine Menge Gegentreffer kassiert. Während Arsenal FC sein Spiel mit 7:5 nach Verlängerung bei Reading FC gewann, feierte Manchester United FC ein 5:4 gegen Chelsea FC - ebenfalls nach langen 120 Minuten. Jetzt treffen beide im Old Trafford aufeinander, wo Arsenal von den letzten sieben Spielen acht verloren hat und beim letzten Duell sogar eine 2:8-Klatsche bekam. Als wären dies nicht schon genug interessante Randgeschichten, kommt es dabei auch zum Wiedersehen mit Ex-Stürmer Robin van Persie. "Das Spiel am Samstag dreht sich nicht nur um Van Persie", meint Arsenal-Trainer Arsène Wenger. "Für uns ist nur das Ergebnis wichtig und natürlich auch unsere Leistung. Wir reden gar nicht über ihn."

Spanien: Valencia CF - Club Atlético de Madrid (Samstag, 22.00 Uhr)
Seit 13 Jahren hat Valencia keinen so schlechten Saisonstart mehr hingelegt und trifft nun auf eine der aktuell stärksten Mannschaften Europas. Atlético ist nach neun Spielen punktgleich mit dem FC Barcelona und trotzdem ist Valencias David Albelda (35) zuversichtlich, die Hauptstädter bezwingen zu können. "Für uns waren die Ergebnisse nicht wie erhofft. Viele von uns haben sich damit kritisch auseinandergesetzt. Wir machen manchmal zu viele individuelle Fehler. Das Spiel gegen eine fantastische Mannschaft wie Atlético gibt uns jetzt zusätzliche Motivation."

Georgien: Torpedo Kutaisi - Dinamo Tbilisi (Sonntag, 15.00 Uhr)
In der letzten Woche konnte sich Dinamo um vier Punkte absetzen, doch Torpedo kann den Rückstand jetzt wieder verkürzen. Das Duell der beiden ältesten Mannschaften Georgiens wird manchmal auch als "Clásico Georgiens" bezeichnet und zieht immer eine Menge Aufmerksamkeit auf sich. Es gibt sonst keine Mannschaften im Land, die sich öfter als 50 Mal begegnet sind, doch dieses Mal steht mehr als nur Prestige auf dem Spiel.

Belgien: Club Brugge KV - SV Zulte Waregem (Sonntag, 18.00 Uhr)
Fünf Spiele hintereinander hat Club Brugge nicht mehr gewonnen, drei dieser Spiele gingen sogar verloren. Die Elf von Georges Leekens hat deshalb die Tabellenführung abgeben müssen und ist jetzt nur noch Vierter, drei Punkte hinter dem Spitzenduo RSC Anderlecht und SV Zulte Waregem. Nun bietet sich gegen Zulte immerhin die Chance, die Wende einzuleiten, auch wenn die von den letzten fünf Partien vier gewinnen konnten. "Ich hoffe sehr, dass unsere Siegesserie noch etwas anhält", sagte Zulte-Trainer Francky Dury. "Wir müssen abwarten, was passiert. Wir spielen in Brügge unser drittes Spiel in acht Tagen. Für den Gegner ist [dieser Rhythmus] Routine, aber wir müssen abwarten, wie unsere Mannschaft reagiert."

Alle Zeiten in MEZ

Letzte Aktualisierung: 02.11.12 16.11MEZ

Verwandte Information

Teamprofile

http://de.uefa.com/memberassociations/news/newsid=1885727.html#derby+ditalia+andere+leckerbissen

  • © 1998-2014 UEFA. Alle Rechte vorbehalten.
  • Der Name UEFA, das UEFA-Logo und alle Marken von UEFA-Wettbewerben sind geschützte Marken und/oder von der UEFA urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen nicht für kommerzielle Zwecke verwendet werden. Mit der Verwendung von UEFA.com erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzpolitik für die Website einverstanden.