Die offizielle Website des europäischen Fußballs

Jubiläumsspieler bekommen UEFA-Auszeichnung

Veröffentlicht: Dienstag, 11. Oktober 2011, 13.22MEZ
Zahlreiche europäische Legenden werden demnächst eine Auszeichnung erhalten, nachdem die UEFA Pläne präsentiert hat, wonach alle Spieler mit mindestens 100 Länderspielen geehrt werden sollen.
Jubiläumsspieler bekommen UEFA-Auszeichnung
Vitālijs Astafjevs aus Lettland ist Rekord-Nationalspieler Europas ©Getty Images

UEFA.com Features

UEFA Nations League im Fokus – UEFA Direct 172 erschienen
  • UEFA Nations League im Fokus – UEFA Direct 172 erschienen
  • „Alle sollten spielen dürfen“ – die Berliner Fußballerin Zehra unterstützt die UEFA-Kampagne #EqualGame
  • Programm „UEFA ASSIST“ gestartet
  • Trainerkonvention trägt Früchte
  • Der europäische Fußball setzt ein Zeichen für Vielfalt, Inklusion und Zugang für alle
  • Klublizenzierung und finanzielles Fairplay halten Klubs auf Kurs
  • Rückblick auf Monaco – UEFA Direct 171 ist erschienen
  • UEFA und Fare gemeinsam für die Förderung von Inklusion, Vielfalt und Zugang für alle
  • Luís Figo stößt als Berater zur UEFA
  • UEFA richtet Antidoping-Meldeplattform ein
1 von 10
Veröffentlicht: Dienstag, 11. Oktober 2011, 13.22MEZ

Jubiläumsspieler bekommen UEFA-Auszeichnung

Zahlreiche europäische Legenden werden demnächst eine Auszeichnung erhalten, nachdem die UEFA Pläne präsentiert hat, wonach alle Spieler mit mindestens 100 Länderspielen geehrt werden sollen.

Die UEFA wird allen Spielern, die mindestens 100 Länderspiele für einen UEFA-Mitgliedsverband bestritten haben, eine besondere Auszeichnung zukommen lassen.

Die Auszeichnung, bestehend aus einer Erinnerungsmütze und einer Medaille, wird ab dieser Woche bei Qualifikationsspielen zur UEFA EURO 2012 und Freundschaftsspielen mit den Co-Gastgeber der Endrunde, Polen und der Ukraine, überreicht. Folgende 111 Spieler erhalten eine Auszeichnung und weitere werden folgen, sobald sie ebenfalls die Marke von 100 Länderspielen erreichen.

Armenien: Sargis Hovsepyan
Österreich: Andreas Herzog
Bulgarien Borislav Mihaylov, Stiliyan Petrov
Kroatien: Dario Šimić
Zypern: Yiannis Okkas
Tschechische Republik: Karel Poborský
Dänemark: Peter Schmeichel, Jon Dahl Tomasson, Dennis Rommedahl, Thomas Helveg, Michael Laudrup, Morten Olsen, Martin Jørgensen
England: Peter Shilton, David Beckham, Bobby Moore, Sir Bobby Charlton, Billy Wright
Estland: Martin Reim, Marko Kristal, Mart Poom, Andres Oper, Kristen Viikmäe, Raio Piiroja, Indrek Zelinski
Finnland: Jari Litmanen, Sami Hyypiä, Jonatan Johansson, Ari Hjelm
Frankreich: Lilian Thuram, Thierry Henry, Marcel Desailly, Zinédine Zidane, Patrick Vieira, Didier Deschamps
EJR Mazedonien:
Goce Sedloski
Georgien:
Levan Kobiashvili
Deutschland:
Lothar Matthäus, Miroslav Klose, Jürgen Klinsmann, Jürgen Kohler, Franz Beckenbauer, Joachim Streich, Thomas Häßler, Ulf Kirsten, Hans-Jürgen Dörner
Griechenland: Theodoros Zagorakis, Giorgos Karagounis, Angelos Basinas
Ungarn: József Bozsik
Island: Rúnar Kristinsson
Italien: Fabio Cannavaro, Paolo Maldini, Dino Zoff, Gianluigi Buffon
Lettland: Vitālijs Astafjevs, Andrejs Rubins, Juris Laizāns, Imants Bleidelis, Mihails Zemlinskis, Igors Stepanovs
Liechtenstein: Mario Frick
Malta: Gilbert Agius, David Carabott, Carmel Busuttil, Joe Brincat
Niederlande: Edwin van der Sar, Frank de Boer, Giovanni van Bronckhorst, Phillip Cocu
Nordirland: Pat Jennings
Norwegen: Thorbjørn Svenssen, Henning Berg
Polen: Michał Żewłakow, Grzegorz Lato
Portugal: Luís Figo, Fernando Couto
Republik Irland: Shay Given, Kevin Kilbane, Robbie Keane, Steve Staunton
Rumänien: Dorinel Munteanu, Gheorghe Hagi, Gheorghe Popescu, László Bölöni
Russland: Viktor Onopko
Schottland: Kenny Dalglish
Serbien: Savo Milošević, Dejan Stanković
Slowakei: Miroslav Karhan
Spanien: Andoni Zubizarreta, Iker Casillas, Raúl González, Xavi Hernández
Schweden: Thomas Ravelli, Roland Nilsson, Björn Nordqvist, Anders Svensson, Niclas Alexandersson, Henrik Larsson, Olof Mellberg
Schweiz: Heinz Hermann, Alain Geiger, Stéphane Chapuisat
Türkei: Rüştü Reçber, Hakan Şükür, Bülent Korkmaz
Ukraine: Oleh Blokhin, Anatoliy Tymoshchuk, Andriy Shevchenko

Letzte Aktualisierung: 15.02.17 17.46MEZ

https://de.uefa.com/insideuefa/about-uefa/news/newsid=1671080.html#jubilaumsspieler+bekommen+uefa+auszeichnung