Die offizielle Website des europäischen Fußballs

YB erwischt es im Pokal

Veröffentlicht: Sonntag, 9. Dezember 2012, 18.15MEZ
Während der BSC Young Boys beim FC Wil aus der Challenge League 3:4 nach Verlängerung verlor, stießen der Grasshopper Club und der FC Basel 1893 dank knappen Siegen ins Viertelfinale des Schweizer Pokals vor.
von Michael Schifferle
YB erwischt es im Pokal
Valentin Stocker erzielte den Basler Siegtreffer ©Getty Images
Veröffentlicht: Sonntag, 9. Dezember 2012, 18.15MEZ

YB erwischt es im Pokal

Während der BSC Young Boys beim FC Wil aus der Challenge League 3:4 nach Verlängerung verlor, stießen der Grasshopper Club und der FC Basel 1893 dank knappen Siegen ins Viertelfinale des Schweizer Pokals vor.

Da war es wieder, das andere Gesicht der Berner Young Boys: Nur drei Tage nach dem 3:1 gegen den FC Anji Makhachkala in der UEFA Europa League hat es den Super-League-Fünften im Achtelfinale des Schweizer Pokals erwischt: 3:4 verloren die Berner beim FC Wil aus der Challenge League. Bereits nach weniger als einer halben Stunde lagen sie 0:3 zurück. Landry Mouangue (2.), Ivan Audino (13.) und Claudio Holenstein (27.) hatten allesamt freistehend vor Marco Wölfli einschieben können.

Das 3:0 für die Wiler hatte bis Mitte der zweiten Hälfte Bestand, ehe Michel Frey zum 1:3 einköpfte (65.) und Christian Schneuwly mit einem trockenen 20-Meter-Schuss (79.) den Anschluss schaffte. Der Nachmittag schien für die Young Boys gar noch ein positives Ende zu nehmen: Alexander Farnerud glich in der Nachspielzeit mit einem direkten Freistoß aus - den Willen des Außenseiters glaubte man, gebrochen zu haben.

Doch es kam anders: In der Verlängerung ließ sich die Berner Hintermannschaft ein weiteres Mal übertölpeln, und Nikola Bozic durfte alleine auf Wölfli zulaufen - 4:3 (114.). Die Überraschung war perfekt.

Einem Ausscheiden nahe kam auch das Duo, das derzeit die Super League anführt: Der Grasshopper Club und der FC Basel 1893 setzten sich nur knapp durch; GC musste beim FC Schaffhausen aus der 1. Liga Promotion ins Elfmeterschießen, das der Rekordpokalsieger 3:2 gewann; der FC Basel besiegte den Challenge-League-Verein FC Locarno auch erst nach Verlängerung 3:2.

In Schaffhausen war GC zwar durch Frank Feltscher in Führung gegangen (37.), doch Marco Mangold glich mit dem Pausenpfiff aus. Es entwickelte sich eine ausgeglichene Partie auf tiefem Boden. Schließlich war GC auf Torwart Roman Bürki angewiesen, der drei Elfmeter parierte.

Basel, am Donnerstag noch bei KRC Genk beschäftigt (0:0), ging zwar ebenso erwartungsgemäß in Führung; Mohamed Salah traf (44.). Doch innerhalb von fünf Minuten drehte Locarno das Spiel, lag nach Treffern von Nicolas Mazzola (50. und 55.) plötzlich 2:1 vorne. Salah rettete den FCB mit einem Tor eine Viertelstunde vor Schluss in die Verlängerung, in der dann Valentin Stocker der Siegtreffer gelang (117.).

Etwas weniger Mühe hatten der FC Lausanne-Sport, der beim drittklassigen Brühl St. Gallen 3:1 gewann, und der FC Zürich, der den viertklassigen FC Köniz 5:1 schlug. Die Spiele des FC Sion, des FC Thun und des FC St. Gallen fielen schlechten Plätzen zum Opfer. Wann die Partien nachgetragen werden, ist noch offen.

Letzte Aktualisierung: 09.12.12 18.40MEZ

Ergebnisse

Tabellen

Verwandte Information

Mitgliedsverbände
Teamprofile

http://de.uefa.com/memberassociations/association=sui/news/newsid=1906034.html#yb+erwischt+pokal

  • © 1998-2014 UEFA. Alle Rechte vorbehalten.
  • Der Name UEFA, das UEFA-Logo und alle Marken von UEFA-Wettbewerben sind geschützte Marken und/oder von der UEFA urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen nicht für kommerzielle Zwecke verwendet werden. Mit der Verwendung von UEFA.com erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzpolitik für die Website einverstanden.