Die offizielle Website des europäischen Fußballs

YB siegt vor Bickels Augen

Veröffentlicht: Mittwoch, 28. November 2012, 22.12MEZ
Im Nachholspiel der 14. Super-League-Runde schlägt der BSC Young Boys den FC Luzern 2:1. Fredy Bickel, der neue starke Mann, schaut von der Tribüne zu.
von Michael Schifferle
YB siegt vor Bickels Augen
Gonzalo Zárate erzielte den Siegtreffer für die Young Boys ©Getty Images
Veröffentlicht: Mittwoch, 28. November 2012, 22.12MEZ

YB siegt vor Bickels Augen

Im Nachholspiel der 14. Super-League-Runde schlägt der BSC Young Boys den FC Luzern 2:1. Fredy Bickel, der neue starke Mann, schaut von der Tribüne zu.

Die wichtigste Nachricht des Tages ereilte die Fußball-Schweiz, noch bevor die Young Boys und Luzern ihr Nachtragsspiel der 14. Runde austrugen: Fredy Bickel verlässt den FC Zürich und kehrt zum 1. Januar als Sportchef zu YB zurück – zu jenem Verein, dem er bereits zwischen 1999 und 2002 als Geschäftsführer vorstand.

Bickel wurde eineinviertel Stunden vor Spielbeginn vorgestellt, und danach setzte sich der neue starke Mann der Berner gleich auf die Tribüne, um sich die Darbietung seiner künftigen Mannschaft anzusehen.

Und was Bickel sah, dürfte ihn mehrheitlich zufriedengestellt haben: In einem überraschend abwechslungs- und temporeichen Spiel zeigten sich die Berner von ihrer guten Seite – jedenfalls waren sie deutlich besser als beim 1:2 gegen den FC Lausanne-Sport am Sonntag.

Zwar gingen die Luzerner mit etwas Glück in Führung, als Tomislav Puljic nach einem Freistoß-Abpraller draufhielt und der Ball von YB-Rechtsverteidiger Scott Sutter ins Tor prallte (17.). Doch YB wehrte sich und drehte die Partie bis zum Pausenpfiff.

Zunächst glich Alexander Farnderud mit einem wohl haltbaren 25-Meter-Schuss aus (21.), und dann, als bereits die Nachspielzeit der ersten Halbzeit lief, verwertete Gonzalo Zárate eine Flanke Sutters direkt zum 2:1.

Nach der Pause hätten auf beiden Seiten Tore fallen können – Chancen gab es genug. Beispielweise Michael Frey, der Vertreter des gesperrten Raúl Bobadilla, verpasste es, eine Vorentscheidung herbeizuführen. Einmal schob er den Ball hauchdünn am Pfosten vorbei.

So blieb die Partie bis zum Ende offen, schien auch ein Remis noch möglich – doch weil die Young Boys für einmal genau jene Qualität zeigten, die man ihnen zuweilen abspricht, brachten sie den Vorsprung ins Ziel: Sie überzeugten kämpferisch und bissen sich bis zum Ende durch.

Der Lohn: Sie überholten die Lausanner wieder und sind nun Fünfter; auf Rang vier und den FC Basel sind es aber noch immer neun Zähler – Bickel hat also noch immer genug zu tun.

Letzte Aktualisierung: 28.11.12 22.18MEZ

Verwandte Information

Teamprofile

http://de.uefa.com/memberassociations/association=sui/news/newsid=1900310.html#yb+siegt+bickels+augen

  • © 1998-2014 UEFA. Alle Rechte vorbehalten.
  • Der Name UEFA, das UEFA-Logo und alle Marken von UEFA-Wettbewerben sind geschützte Marken und/oder von der UEFA urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen nicht für kommerzielle Zwecke verwendet werden. Mit der Verwendung von UEFA.com erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzpolitik für die Website einverstanden.