Die offizielle Website des europäischen Fußballs

St. Gallen nutzt GC-Schwäche nicht

Veröffentlicht: Sonntag, 4. November 2012, 18.09MEZ
Während der FC St. Gallen durch das 0:3 gegen den FC Sion den Sprung auf Platz eins verpasste, kam der FC Zürich zu einem 4:1 beim FC Thun. Im dritten Sonntagsspiel holte Servette FC ein 1:1 beim FC Luzern.
St. Gallen nutzt GC-Schwäche nicht
Gennaro Gattuso holte drei Punkte mit Sion ©Getty Images
Veröffentlicht: Sonntag, 4. November 2012, 18.09MEZ

St. Gallen nutzt GC-Schwäche nicht

Während der FC St. Gallen durch das 0:3 gegen den FC Sion den Sprung auf Platz eins verpasste, kam der FC Zürich zu einem 4:1 beim FC Thun. Im dritten Sonntagsspiel holte Servette FC ein 1:1 beim FC Luzern.

Während der FC St. Gallen durch das 0:3 gegen den FC Sion den Sprung auf Platz eins verpasste, kam der FC Zürich zu einem 4:1 beim FC Thun. Im dritten Sonntagsspiel der 15. Super-League-Runde wendete der FC Luzern erst durch ein spätes Tor eine Pleite gegen den Letzten Servette FC ab - 1:1.

Weil der Grasshopper-Club am Samstagabend gegen den FC Lausanne-Sport drei Punkte verpasste, hätte St. Gallen mit einem Sieg gegen Sion die Tabellenspitze zurückerobern können, die sie Anfang Oktober an die Zürcher abgeben mussten. Und die Ostschweizer boten gegen den Gast, der erstmals unter Pierre-André Schürmann antrat, auch eine vernünftige Vorstellung. Doch eine folgenschwere Szene brachte die St. Galler in eine Lage, aus der sie sich nicht mehr befreien konnten.

Der FCSG hatte mehr Ballbesitz und die Partie im Grunde unter Kontrolle gehabt, als plötzlich Geoffrey Serey Die, Sions defensiver Mittelfeldspieler, enteilte und von Mario Mutsch knapp vor dem St. Galler Strafraum nur mit einem Foul gestoppt werden konnte - die Folge war: Freistoß für Sion und Rote Karte für Mutsch. Zu allem St. Galler Übel ließ Daniel Lopar den folgenden Freistoß auch noch abprallen - Arnaud Bühler musste nur noch einschieben (38.).

Danach taten die Sittener nicht sonderlich viel; sie waren praktisch nur noch darauf bedacht, das Resultat zu halten. Angriffe starteten sie kaum noch. Doch ihr Rezept funktionierte: Die Gäste ließen den St. Gallern zwar viel Ballbesitz, gestanden ihnen aber keine Möglichkeiten zu. Und als Sion mal etwas Konstruktives tat, war dies auch noch erfolgreich: Didier Crettenand schlenzte den Ball nach einer Ecke ins Netz (83.), und in der Nachspielzeit ließ Sébastien Wüthrich nach einem Konter das 3:0 folgen - der erste Sieg für Neu-Trainer Schürmann war Gewissheit; St. Gallen konnte die Schwäche von GC nicht nutzen.

Unterdessen holte Zürich in Thun drei wichtige Punkte. Der FCZ bot beim 4:1 seine offensiv wohl beste Vorstellung dieser Spielzeit. Zwar musste er zu Beginn einige gefährliche Momente überstehen, doch mit Jorge Teixeiras Kopftor gewannen die Zürcher an Souveränität (15.). Und als Adis Jahovic ein Zuspiel von Davide Chiumiento zu seinem ersten Tor für den FCZ nutzte (28.), schien dessen Sieg bereits festzustehen.

Dies galt erst recht, nachdem Stjepan Kukuruzovic mit einem Heber über Thun-Schlussmann Guillaume Faivre das 3:0 schoss (46.). Und schließlich gelang dem FCZ-Mittelfeldmann auch noch das vierte Tor seines Teams, als er Faivre aus spitzem Winkel erwischte (77.). Marco Schneuwlys Ehrentreffer kurz vor Spielende war nicht mehr von Bedeutung (89.).

Während dem FCZ die Reise ins Berner Oberland also eindrücklich glückte, kommt der FC Luzern, der Vorjahreszweite, nicht vom Fleck. Er schaffte es in einem mäßigen Spiel nicht, den Letzten Servette deutlicher zu distanzieren; noch immer liegen sechs Punkte zwischen den Genfern und dem FCL.

Das 1:1 war am Ende eher noch glücklich, denn lange hatten die Genfer durch einen Treffer von Eudis in Führung gelegen (47.). Erst Stephan Andrist köpfte kurz vor dem Ende eine Flanke von Jahmir Hyka ins Netz (89.), nachdem der FCL überaus enttäuschend auf den Rückstand reagiert und sich nur wenige Chancen erspielt hatte. Rang neun spiegelt die Verfassung des FCL somit korrekt wider.

 
Letzte Aktualisierung: 04.11.12 18.20MEZ

Ergebnisse

Schweizer Super League 2012/13

Matches
HeimGast
Letzte Aktualisierung: 06/11/2012 15:10 MEZ

04.11.2012

St GallenSt Gallen0-3SionSion

Bühler 38, Crettenand 83, Wüthrich 90+2

Spielort: St. Gallen

04.11.2012

LuzernLuzern1-1ServetteServette

Andrist 89

Eudi 47

Spielort: Luzern

04.11.2012

ThunThun1-4ZürichZürich

M. Schneuwly 89

Jorge Teixeira 15, Jahovik 28, Kukuruzović 46, 77

Spielort: Thun

03.11.2012

BaselBasel2-0Young BoysYoung Boys

Yapi 27, Streller 39

Spielort: Basel

03.11.2012

GrasshoppersGrasshoppers1-1LausanneLausanne

Hajrovic 35

Abraham 13

Spielort: Zürich

Tabellen

Schweizer Super League 2012/13

VereineSPkt.
1Grasshopper-Club1533
2FC St Gallen1531
3FC Sion1528
4FC Basel 18931527
5BSC Young Boys1417
6FC Zürich1517
7FC Thun1514
8FC Lausanne-Sport1514
9FC Luzern1413
10Servette FC157
Letzte Aktualisierung: 06/11/2012 15:10 MEZ

Verwandte Information

Teamprofile

http://de.uefa.com/memberassociations/association=sui/news/newsid=1886491.html#st+gallen+nutzt+gc+schwache+nicht

  • © 1998-2014 UEFA. Alle Rechte vorbehalten.
  • Der Name UEFA, das UEFA-Logo und alle Marken von UEFA-Wettbewerben sind geschützte Marken und/oder von der UEFA urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen nicht für kommerzielle Zwecke verwendet werden. Mit der Verwendung von UEFA.com erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzpolitik für die Website einverstanden.