Die offizielle Website des europäischen Fußballs

Reus-Gala bei BVB-Sieg gegen Frankfurt

Veröffentlicht: Samstag, 16. Februar 2013, 20.25MEZ
Marco Reus machte bei Dortmunds 3:0-Sieg gegen Frankfurt alle drei Tore, auch Leverkusen konnte drei Punkte einfahren. Schalke holte immerhin ein Remis, während Freiburg ein packendes Spiel in Bremen gewann.
von Jürgen Baumgartner
Reus-Gala bei BVB-Sieg gegen Frankfurt
Dortmunder Jubeltraube um ihren dreifachen Torschützen Marco Reus ©Getty Images
Veröffentlicht: Samstag, 16. Februar 2013, 20.25MEZ

Reus-Gala bei BVB-Sieg gegen Frankfurt

Marco Reus machte bei Dortmunds 3:0-Sieg gegen Frankfurt alle drei Tore, auch Leverkusen konnte drei Punkte einfahren. Schalke holte immerhin ein Remis, während Freiburg ein packendes Spiel in Bremen gewann.

Borussia Dortmund hat durch einen deutlichen 3:0-Erfolg gegen Eintracht Frankfurt den zweiten Tabellenplatz verteidigt, während Bayer 04 Leverkusen gegen den FC Augsburg einen hart erkämpften 2:1-Arbeitssieg verbuchte. Der FC Schalke 04 erkämpfte sich eine Woche nach der 0:4-Klatsche beim FC Bayern München immerhin ein 2:2-Unentschieden beim 1. FSV Mainz 05, während der SC Freiburg ein packendes Spiel beim SV Werder Bremen mit 3:2 gewinnen konnte.

Der BVB legte gleich ein hohes Tempo vor und setzte die Eintracht unter Druck. Marco Reus hatte nach drei Minuten die erste Möglichkeit, scheiterte aber an Kevin Trapp. Wenig später musste Frankfurts Torhüter dann aber hinter sich greifen, als ihm Reus nach Traumpass von Mario Götze keine Abwehrchance ließ (8.). Zwei Minuten später klingelte es schon wieder im Kasten der Eintracht, wieder war Reus der Torschütze. Nachdem er von Mats Hummels bedient worden war, zielte er platziert neben den rechten Pfosten. Nach einer halben Stunde geriet Dortmund in Unterzahl, Julian Schieber leistete sich innerhalb von vier Minuten zwei Fouls und sah die Gelb-Rote Karte. Anschließend fand Frankfurt etwas besser ins Spiel, allerdings ohne den BVB ernsthaft zu gefährden. Stattdessen hatte Neven Subotić in der 58. Minute das 3:0 auf dem Fuß, doch er traf nur die Latte. Besser machte es in der 65. Minute der überragende Reus, der erneut nach Zuspiel von Götze seinen dritten Treffer markierte. Eine Viertelstunde vor Schluss herrschte wieder numerische Gleichzahl, denn Frankfurts Takashi Inui sah ebenfalls Gelb-Rot. Die Eintracht wollte zumindest noch das Ehrentor, doch Sebastian Jungs Schuss landete an der Querlatte.

Leverkusen tat sich lange Zeit sehr schwer gegen engagierte Augsburger, und so fiel das 1:0 in der 26. Minute bezeichnenderweise auch durch eine Standardsituation. Gonzalo Castro schlug einen Freistoß von der rechten Seite in den Strafraum, wo Stefan Kießling mit dem Kopf zur Stelle war und sein 15. Saisontor markierte. Augsburg spielte auch danach munter mit und hatte Chancen durch Tobias Werner, einen Freistoß von Dong-Won Ji und Michael Parkhurst, konnte aber keine davon nutzen. Stattdessen sorgte Lars Bender in der 75. Minute für die Vorentscheidung, als er nach Pass von Kießling zum 2:0 traf. Sascha Mölders ließ den FCA mit seinem Anschlusstor in der 89. Minute noch einmal hoffen, doch der Ausgleich sollte nicht mehr fallen.

Mainz war gegen Schalke zu Beginn die agilere Mannschaft, schon nach fünf Minuten musste Timo Hildebrand nach einem Kopfball von Nikolče Noveski einen Blitzreflex zeigen, um einen Rückstand zu verhindern. In der 27. Minute war der Gäste-Schlussmann dann aber machtlos. Nicolai Müller setzte auf dem rechten Flügel zu einem Sololauf an, ließ drei Schalker stehen und legte perfekt zurück auf Andreas Ivanschitz, der fast vom Elfmeterpunkt aus flach einschoss. In der 41. Minute gelang den Königsblauen der Ausgleich. FSV-Torhüter Christian Wetklo konnte einen Schuss von Jermaine Jones nicht festhalten, Raffael setzte nach und legte ab auf Michel Bastos, der aus fünf Metern keine Mühe hatte. Im zweiten Abschnitt wurde Schalker etwas aktiver, geriet aber in der 63. Minute erneut in Rückstand. Nach einem schnellen Angriff markierte Zdeněk Pospěch aus 13 Metern das 2:1 für Mainz. Der FSV verpasste es anschließend, für die Entscheidung zu sorgen, und so kam Schalke in der 82. Minute noch zum 2:2. Der eingewechselte Max Meyer leistete bei seinem Bundesliga-Debüt die Vorarbeit für Bastos, der aus acht Metern vollstreckte. Hildebrand hielt schließlich den Punkte für die Schalker fest.

Bremen brachte gegen Freiburg zunächst kaum etwas zustande, die Gäste präsentierten sich dagegen sehr offensiv und aggressiv, was mit der Führung in der 36. Minute belohnt wurde. Nach einer Kopfball-Ablage von Jan Rosenthal zog der Ex-Bremer Max Kruse aus 20 Metern trocken ab, und die Kugel zappelte im Netz. Drei Minuten später kamen die Bremer zum Ausgleich. Kevin de Bruyne spielte quer auf Nils Petersen, der Oliver Baumann keine Abwehrchance ließ. Nach dem Seitenwechsel präsentierte sich Werder zunächst wie verwandelt und hatte Pech, dass Zlatko Junuzović mit einem Kopfball nur die Latte traf. In der 54. Minute ging dann aber Freiburg wieder in Führung. Aleksandar Ignjovski brachte Daniel Caligiuri zu Fall, der Gefoulte trat selbst zum Elfmeter an und verwandelte souverän. Zehn Minuten später war es wieder Petersen, der nach einer Unachtsamkeit der Freiburger Abwehr zum 2:2 traf. Nur fünf Minuten später stand es 3:2 für Freiburg, Matthias Ginter war im Anschluss an eine Ecke erfolgreich. Peterson köpfte noch einmal an den Pfosten, aber es blieb beim Sieg für Freiburg.

Der VfL Borussia Mönchengladbach musste nur 41 Stunden nach dem schweren Spiel gegen S.S. Lazio beim Hamburger SV antreten und wirkte zunächst etwas müde. Der HSV war die dominierende Mannschaft, allerdings nicht wirklich zwingend. Nach 24 Minuten gingen die Gastgeber dann aber durch ein Traumtor von Rafael von der Vaart in Führung. Artjoms Rudņevs spielte quer auf den Niederländer, der nicht lange fackelte und die Kugel aus rund 25 Metern in den Winkel hämmerte. Rudnevs vergab die große Chance zum 2:0, doch weil Jaroslav Drobný, der für den verletzten René Adler zwischen den Pfosten stand, keinen Gegentreffer zuließ, blieb es beim Heimsieg.

Fortuna Düsseldorf hat mit dem 1:0-Sieg geben Schlusslicht SpVgg Greuther Fürth drei wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt geholt. Schon nach zwei Minuten gab es den ersten Aufreger. Matthias Zimmermann wusste sich gegen Robbie Kruse nur mit einem Foul im Strafraum zu helfen, folgerichtig gab es Elfmeter für die Fortuna. Dani Schahin schoss jedoch zu unplatziert und scheiterte an Wolfgang Hesl. Nach einer Viertelstunde hätte es auf der anderen Seite klingeln müssen, als der Ball nach einem Freistoß von Edgar Prib zu Bernd Nehrig kam. Dieser scheiterte aus kurzer Distanz zweimal an Fortuna-Keeper Fabian Giefer, der die Kugel zunächst an den Pfosten lenkte und dann auch noch den Nachschuss parierte. Drei Minuten später schlug Düsseldorf dann zu. Axel Bellinghausen setzte sich gegen Zimmermann durch und schob den Ball durch die Beine von Hesl. In der 38. Minute kassierten die Fürther den nächsten Nackenschlag, als József Varga wegen wiederholtem Foulspiel die Gelb-Rote Karte sah. Danach kam von den Franken nicht mehr viel, während es Düsseldorf verpasste, frühzeitig für eine Vorentscheidung zu sorgen.

Letzte Aktualisierung: 17.02.13 7.14MEZ

Ergebnisse

Bundesliga 2012/13

Matches
HeimGast
Letzte Aktualisierung: 20/02/2013 16:25 MEZ

16.02.2013

DortmundDortmund3-0Eintracht FrankfurtEintracht Frankfurt

Reus 8, 9, 65

Spielort: Dortmund

16.02.2013

LeverkusenLeverkusen2-1AugsburgAugsburg

Kiessling 26, Bender 75

Mölders 89

Spielort: Leverkusen

16.02.2013

BremenBremen2-3FreiburgFreiburg

Petersen 39, 64

Kruse 36, Caligiuri 54 (E), Ginter 71

Spielort: Bremen

16.02.2013

MainzMainz2-2SchalkeSchalke

Ivanschitz 27, Pospěch 63

Bastos 41, 82

Spielort: Mainz

16.02.2013

DüsseldorfDüsseldorf1-0FürthFürth

Bellinghausen 18

Spielort: Düsseldorf

16.02.2013

HamburgHamburg1-0MönchengladbachMönchengladbach

Van der Vaart 24

Spielort: Hamburg

15.02.2013

WolfsburgWolfsburg0-2BayernBayern

Mandžukić 36, Robben 90+2

Spielort: Wolfsburg

Verwandte Information

Spielerprofile
Mitgliedsverbände
Teamprofile

http://de.uefa.com/memberassociations/association=ger/news/newsid=1920808.html#reus+gala+bvb+sieg+gegen+frankfurt

  • © 1998-2014 UEFA. Alle Rechte vorbehalten.
  • Der Name UEFA, das UEFA-Logo und alle Marken von UEFA-Wettbewerben sind geschützte Marken und/oder von der UEFA urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen nicht für kommerzielle Zwecke verwendet werden. Mit der Verwendung von UEFA.com erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzpolitik für die Website einverstanden.