Die offizielle Website des europäischen Fußballs

Bayern siegt und zieht allen davon

Veröffentlicht: Samstag, 8. Dezember 2012, 17.26MEZ
Am 16. Spieltag der Bundesliga baute der FC Bayern an einem unterhaltsamen Samstag seine Führung an der Spitze aus. Dortmund und Schalke kassierten Niederlagen, Frankfurt setzte sich auf den vierten Rang.
Bayern siegt und zieht allen davon
Vedad Ibišević (VfB Stuttgart) ©AFP/Getty Images
Veröffentlicht: Samstag, 8. Dezember 2012, 17.26MEZ

Bayern siegt und zieht allen davon

Am 16. Spieltag der Bundesliga baute der FC Bayern an einem unterhaltsamen Samstag seine Führung an der Spitze aus. Dortmund und Schalke kassierten Niederlagen, Frankfurt setzte sich auf den vierten Rang.

Der FC Bayern München hat seine Führung am 16. Spieltag der Bundesliga durch einen 2:0-Sieg gegen den FC Augsburg ausgebaut. Einen Rückschlag gab es für Borussia Dortmund beim 2:3 vor eigenem Publikum gegen den VfL Wolfsburg, aber auch der FC Schalke 04 kam gegen den VfB Stuttgart unter die Räder. Neben den Bayern war Eintracht Frankfurt der große Gewinner des Spieltags, die Hessen gewannen am Abend mit 4:1 gegen den SV Werder Bremen.

Richtig viel geboten wurde vor allem in Dortmund. Marco Reus brachte den Meister nach sechs Minuten mit einem direkten Freistoß in Führung. Der Ball - eigentlich als Flanke gedacht - wurde vielleicht noch mit den Haarspitzen von Robert Lewandowski berührt, Diego Benaglio hatte aber keine Chance. Bis zur 36. Minute hatte der BVB alles im Griff, dann sah Marcel Schmelzer wegen eines vermeintlichen Handspiels auf der Linie die Rote Karte und Diego verwandelte den fälligen Strafstoß zum 1:1. Sein brasilianischer Landsmann Naldo stellte die Partie noch vor der Pause mit einem starken Volleytreffer auf den Kopf - 1:2 (41.), aber der BVB kämpfte sich zurück. Jakub Błaszczykowski behielt bei einem Elfmeter nach einer Stunde die Nerven und Schwarz-Gelb setzte die Gäste weiter unter Druck, doch nach perfekter Vorlage von Diego, der an allen drei Toren beteiligt war, vollendete Bas Dost einen Konter zum 3:2-Auswärtssieg für die Wölfe.

Profitieren konnte davon der FC Bayern beim Derby in Augsburg. Dabei hatte der Rekordmeister anfangs durchaus einige Probleme mit sich wehrenden Gastgebern. Erst Mitte des ersten Durchgangs verschaffte sich die Elf von Jupp Heynckes leichte Vorteile und nach einem Handspiel von Gibril Sankoh besorgte Thomas Müller vom Punkt das 1:0. Eine halbe Stunde vor Schluss wurde Mario Gomez eingewechselt und erhöhte mit einem seiner ersten Ballkontakte auf 2:0. Der Rest war Routine und so liegen die Bayern jetzt 14 Zähler vor Dortmund.

Für Schalke ging derweil der Abwärtstrend in der Bundesliga mit einer 1:3-Pleite in Stuttgart weiter. Die Partie war keine 120 Sekunden alt, da lief Ibrahima Traoré auf der linken Seite allen davon und bediente Vedad Ibišević, der seelenruhig zum 1:0 einschoss. Königsblau schüttelte sich kurz und kam durch den Ex-Stuttgarter Ciprian Marica zehn Minuten darauf zum Ausgleich. Kurz vor der Pause war der VfB wieder vorne, obwohl Schalke eigentlich die Kontrolle über die Partie übernommen hatte. Nach einem Foul an Christian Gentner gab es Elfmeter für die Truppe von Bruno Labbadia und Ibišević traf zum 2:1. Der Bosnier schnürte nach etwas mehr als einer Stunde mit einem Abstauber den Dreierpack - sein 17. Pflichtspieltor in der laufenden Saison. Es folgten Rote Karten auf beiden Seiten: Zuerst flog Stuttgarts Shinji Okazaki, nur wenige Minuten darauf waren beide zu zehnt, weil Jermaine Jones ebenfalls Rot sah - am Ergebnis änderte sich nichts mehr.

Luft im Abstiegskampf verschaffte sich der 1. FC Nürnberg durch einen 2:0-Triumph über Fortuna Düsseldorf 1895. FCN-Trainer Dieter Hecking, frisch am Knie operiert, bejubelte nach 27 Minuten das 1:0 von Sebastian Polter, der nach scharfer Hereingabe von Markus Feulner nur noch den Fuß hinhalten musste. Der Club hätte bis zur Pause weitere Treffer nachlegen können, dann aber trat Düsseldorf stärker auf und war nahe am Ausgleich, bis Markus Feulner kurz vor dem Ende die Begegnung entschied. 

Weiterhin in Schlagdistanz zu den Europapokalplätzen bleibt der SC Freiburg dank eines 1:0-Erfolgs gegen die SpVgg Greuther Fürth. Daniel Caligiuri ließ auf einen einfachen Trick an der Strafraumgrenze einen guten Abschluss folgen und brachte den Hausherren nach einer Viertelstunde das 1:0. Das Team von Christian Streich kontrollierte die Partie gegen zu harmlose Fürther und konnte sich im zweiten Durchgang weitestgehend zurückziehen, um das Risiko noch weiter zu minimieren. Die Gäste hatten zwar noch die Riesenchance auf den Ausgleich, Christopher Nöthe traf bei leerem Tor aber nur den Pfosten.

Am frühen Abend setzte sich Frankfurt durch einen 4:1-Sieg gegen Bremen auf den vierten Platz. In einer hart umkämpften ersten Halbzeit gab es fünf Gelbe Karten, aber keine Tore. Dafür ging es nach der Pause richtig rund: Alexander Meier köpfte nach Flanke von Bastian Oczipka in der 47. Minute das 1:0 für die Hausherren, sieben Minuten darauf konnte Werder durch Nils Petersen ausgleichen. Eigentlich hatten die Gäste nun leichte Vorteile, doch ein Doppelschlag innerhalb von 60 Sekunden brachte Frankfurt letztendlich die Vorentscheidung. Pirmin Schwegler markierte mit einem sehenswerten Treffer aus der zweiten Reihe das 2:1, anschließend schob Stefan Aigner nach guter Vorarbeit von Oliver Occean ein. Bremen vergab weiterhin gute Möglichkeiten und werde in der Schlussminute durch Takashi Inui mit dem 1:4 bestraft.

Letzte Aktualisierung: 13.12.12 9.52MEZ

Ergebnisse

Bundesliga 2012/13

Matches
HeimGast
Letzte Aktualisierung: 22/02/2013 12:56 MEZ

08.12.2012

Eintracht FrankfurtEintracht Frankfurt4-1BremenBremen

Meier 47, Schwegler 62, Aigner 63, Inui 90

Petersen 54

Spielort: Frankfurt am Main

08.12.2012

DortmundDortmund2-3WolfsburgWolfsburg

Reus 6, Błaszczykowski 61 (E)

Diego 36 (E), Naldo 41, Dost 73

Spielort: Dortmund

08.12.2012

NürnbergNürnberg2-0DüsseldorfDüsseldorf

Polter 27, Feulner 90+1

Spielort: Nürnberg

08.12.2012

AugsburgAugsburg0-2BayernBayern

T. Müller 39 (E), Gomez 63

Spielort: Augsburg

08.12.2012

FreiburgFreiburg1-0FürthFürth

Caligiuri 15

Spielort: Freiburg im Breisgau

08.12.2012

StuttgartStuttgart3-1SchalkeSchalke

Ibišević 2, 38 (E), 61

Marica 12

Spielort: Stuttgart

07.12.2012

HamburgHamburg2-0HoffenheimHoffenheim

Rudņevs 28, 74

Spielort: Hamburg

Verwandte Information

Spielerprofile
Mitgliedsverbände
Teamprofile

http://de.uefa.com/memberassociations/association=ger/news/newsid=1905735.html#bayern+siegt+zieht+allen+davon

  • © 1998-2014 UEFA. Alle Rechte vorbehalten.
  • Der Name UEFA, das UEFA-Logo und alle Marken von UEFA-Wettbewerben sind geschützte Marken und/oder von der UEFA urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen nicht für kommerzielle Zwecke verwendet werden. Mit der Verwendung von UEFA.com erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzpolitik für die Website einverstanden.