Die offizielle Website des europäischen Fußballs

Bayern überrollt 96, BVB bezwingt Mainz

Veröffentlicht: Samstag, 24. November 2012, 16.36MEZ
Ein Fallrückzieher von Javi Martínez leitete einen Kantersieg vom FC Bayern gegen Hannover ein, derweil setzte sich Dortmund mit einem Erfolg bei Mainz auf den zweiten Platz. Drei Partien endeten mit einem Remis.
von Philip Röber
Bayern überrollt 96, BVB bezwingt Mainz
Ron-Robert Zieler im Tor von Hannover 96 musste gleich fünf Mal hinter sich greifen, hier gegen Franck Ribéry beim 0:3 ©Getty Images
Veröffentlicht: Samstag, 24. November 2012, 16.36MEZ

Bayern überrollt 96, BVB bezwingt Mainz

Ein Fallrückzieher von Javi Martínez leitete einen Kantersieg vom FC Bayern gegen Hannover ein, derweil setzte sich Dortmund mit einem Erfolg bei Mainz auf den zweiten Platz. Drei Partien endeten mit einem Remis.

Nach zwei Unentschieden in Folge hat der FC Bayern München eindrucksvoll bewiesen, dass man sich nicht auf dem Weg in eine Herbstkrise befindet. Den einzig anderen Sieg in den Samstagspartien des 13. Bundesliga-Spieltags feierte Borussia Dortmund - das Franken-Derby endete torlos.

Dank des 5:0-Erfolgs gegen Hannover 96 hat die Mannschaft von Jupp Heynckes wieder neun Punkte Vorsprung an der Tabellenspitze. Schöne Tore durch Fallrückzieher sind zuletzt ja stark in Mode gekommen und davon hat sich scheinbar auch Javi Martínez inspirieren lassen. Jedenfalls markierte der Spanier nach vier Minuten so das 1:0 und damit seinen ersten Treffer für den deutschen Rekordmeister überhaupt. Das nächste Traumtor folgte 20 Minuten später durch Toni Kroos, der eine Flanke von Philipp Lahm an der Strafraumgrenze mit einem Seitfallzieher ins lange Eck beförderte. Franck Ribéry legte in der 37. Minute nach und die Partie war eigentlich schon gelaufen. Dies hielt Dante (63.) und Mario Gomez (67.) aber nicht davon ab, noch ihre jeweils ersten Saisontore zu schießen.

Borussia Dortmund siegte mit 2:1 beim 1. FSV Mainz 05 und setzte sich damit auf den zweiten Tabellenplatz. Dabei hatten die Mainzer einen richtig guten Start erwischt und waren durch Marco Caligiuri in Führung gegangen, Marco Reus (12.) und Robert Lewandowski (43.) drehten aber noch innerhalb der ersten Halbzeit die Partie. Nach der Pause machten beide Teams ordentlich Betrieb und in einer unterhaltsamen Partie hätte es durchaus noch Treffer auf beiden Seiten geben können. Mainz nagelte den BVB in der Schlussphase sogar hinten fest, blieb aber glücklos.

An Boden verloren hat der FC Schalke 04 durch ein 1:1 im Heimspiel gegen Eintracht Frankfurt. Ein Fehler im Aufbauspiel brachte Schalke die frühe Chance zur Führung und Klaas-Jan Huntelaar nutzte diese mit seinem vierten Saisontor. Die Freude über das 1:0 währte bei Königsblau nicht lange, denn nur etwa 90 Sekunden später köpfte Stefan Aigner auf der Gegenseite das 1:1. Die Eintracht hatte sogar noch weitere gute Möglichkeiten, nach der Pause übernahm Königsblau aber das Kommando. Dabei zeigte sich das Team von Huub Stevens aber nicht effizient genug. Karim Matmour musste auf Seiten der Frankfurter mit Gelb-Rot vom Platz (88.) und Schalke konnte selbst beste Gelegenheiten nicht mehr zum Sieg nutzen.

Im Franken-Derby zwischen der SpVgg Greuther Fürth und dem 1. FC Nürnberg gab es wie erwartet viele Emotionen und einen heißen Kampf - aber keine Tore. Markus Feulner sah nach 35 Minuten glatt Rot, doch der Club musste nur eine halbe Stunde lang in Unterzahl spielen, dann ging auch Sercan Sararer mit Gelb-Rot frühzeitig unter die Dusche. Insgesamt ließen beide Teams wenig Chancen zu, oder anders gesagt: Für viel Gefahr konnte keine Mannschaft sorgen.

Viel drehte sich im Vorfeld der Partie zwischen dem VfL Wolfsburg und Werder Bremen um das Wiedersehen zwischen Klaus Allofs und seinem alten Arbeitgeber, den er erst vor zwei Wochen verlassen hatte. Davon unbeirrt legten die eigentlichen Protagonisten los wie die Feuerwehr und es gab Chancen auf beiden Seiten. Wolfsburgs Möglichkeiten zeugten von höherer Qualität, doch Bremen ging zehn Minuten vor der Pause durch Marko Arnautović mit 1:0 in Front. In der letzten halben Stunde mussten die Gäste nach dem Platzverweis gegen Lukas Schmitz in Unterzahl auskommen und die Wölfe kamen direkt beim nächsten guten Angriff durch Bas Dost zum Ausgleich. Nachdem Wolfsburg schon in der ersten Halbzeit zwei Mal Aluminium getroffen hatte, scheiterte Hunt neun Minuten vor Schluss mit einem Freistoß am Pfosten, am Ende blieb es beim 1:1.

Letzte Aktualisierung: 19.02.13 10.48MEZ

Ergebnisse

Bundesliga 2012/13

Matches
HeimGast
Letzte Aktualisierung: 11/06/2013 15:09 MEZ

24.11.2012

BayernBayern5-0HannoverHannover

Javi Martínez 3, Kroos 24, Ribéry 37, Dante 63, Gomez 67

Spielort: München

24.11.2012

SchalkeSchalke1-1Eintracht FrankfurtEintracht Frankfurt

Huntelaar 11

Aigner 13

Spielort: Gelsenkirchen

24.11.2012

WolfsburgWolfsburg1-1BremenBremen

Dost 64

Arnautovic 35

Spielort: Wolfsburg

24.11.2012

MainzMainz1-2DortmundDortmund

Caligiuri 4

Reus 11, Lewandowski 11, 43

Spielort: Mainz

24.11.2012

FürthFürth0-0NürnbergNürnberg

Spielort: Fürth

23.11.2012

DüsseldorfDüsseldorf2-0HamburgHamburg

Kruse 45+2, Reisinger 63

Spielort: Düsseldorf

Verwandte Information

Spielerprofile
Mitgliedsverbände
Teamprofile

http://de.uefa.com/memberassociations/association=ger/news/newsid=1898734.html#bayern+uberrollt+bvb+bezwingt+mainz

  • © 1998-2014 UEFA. Alle Rechte vorbehalten.
  • Der Name UEFA, das UEFA-Logo und alle Marken von UEFA-Wettbewerben sind geschützte Marken und/oder von der UEFA urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen nicht für kommerzielle Zwecke verwendet werden. Mit der Verwendung von UEFA.com erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzpolitik für die Website einverstanden.